Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wettbewerb für Nachwuchsjournalisten aus dem Norden

03.04.2009
Junge Menschen für den Journalismus über Technik zu interessieren, ist das Ziel des Wettbewerbs Technikjournalismus für jugendliche Journalisten.

Als Rechercheort ist die diesjährige Hannover Messe als eine der größten Industriemessen wieder eine geeignete Plattform. Im April können Nachwuchsjournalisten von Schülerzeitungen und Campusmedien aus Hamburg, Bremen sowie Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen in Hannover recherchieren.

Für die eingereichten Artikel oder Hörfunkbeiträge, die sich mit Technologien oder technischen Berufsbildern befassen, können die Jungjournalisten Preise wie beispielsweise einen TV-Workshop an der RTL-Journalistenschule gewinnen. Die Schirmherrschaft für diesen Wettbewerbsdurchgang hat Niedersachsens Kultusministerin Elisabeth Heister-Neumann übernommen. Noch bis Mitte April ist eine Anmeldung möglich.

Technikthemen recherchieren, Interviews führen, Beiträge erstellen und einsenden. Das ist in groben Stichworten der Ablauf des Wettbewerbs Technikjournalismus im Rahmen der diesjährigen Hannover Messe. Der Wettbewerb richtet sich an Jugendliche, die in Schülerzeitungen und Campusmedien aktiv sind oder einfach Spaß am Journalismus haben.

Dass Schreiben über Technisches nicht nur eine Angelegenheit von Ingenieuren mit einer Affinität für Texte ist, haben mittlerweile über 500 Schüler und Studierende aus dem gesamten Bundesgebiet in den zurückliegenden Durchgängen des Technikjournalismus-Wettbewerbs bewiesen. Inzwischen hat sich die Veranstaltung, ausgetragen von der Siemens-Division Drive Technologies und dem Dachverband der Elektroindustrie ZVEI, fest etabliert.

Die letzte Gelegenheit am aktuellen Wettbewerbsdurchgang teilzunehmen, haben journalistisch interessierte Jugendliche im April. Die Zahl der bisherigen Anmeldungen lässt auf eine dreistellige Teilnehmerzahl in Hannover schließen. Alleine an den freiwilligen Vorbereitungsworkshops für den aktuellen Durchgang hatten in Essen, Hannover und Nürnberg rund 70 Schüler und Studierende teilgenommen. Einige der Nachwuchsjournalisten, wie der Bochumer Florian Steinmann, sind bereits zum zweiten Mal dabei. „Besonders gut fand ich im letzten Jahr, dass wir als Nachwuchsreporter ernst genommen und auch so behandelt worden sind“, lobte der Schüler, der im letzten Jahr den zweiten Platz in der Rubrik Technikbericht belegt hat.

Der Wettbewerb für den journalistischen Nachwuchs findet in diesem Jahr zum sechsten Mal statt und macht zum zweiten Mal in Hannover Station. Die Schirmherrschaft für den diesjährigen sechsten Durchgang hat die niedersächsische Kultusministerin Elisabeth Heister-Neumann übernommen. Organisationen von Nachwuchsjournalisten wie die Junge Presse Niedersachsen und die Junge Presse NRW haben den Wettbewerb in ihren Veranstaltungskalender integriert. Unterstützt wird der Wettbewerb vom Verband Deutsche Fachpresse und der RTL-Journalistenschule.

Jungredakteuren von Schülerzeitungen und Campusmedien sowie allgemein journalistisch interessierte Jugendliche und junge Erwachsene können sich noch bis zum 10. April 2009 für den Wettbewerb auf der Internetseite www.siemens.de/technikjournalismus anmelden. Recherchiert wird auf der Hannover Messe zwischen dem 20. und 24. April 2009. Eine Jury, die sich aus Redakteuren und PR-Verantwortlichen zusammensetzt, bewertet die eingereichten Beiträge. Die Preisverleihung findet dann im Juni statt. Die zehn besten Technikjournalisten gewinnen einen TV-Workshop bei RTL. Weitere Preise sind Hospitanzen und Praktika bei Fachzeitschriften sowie Buchpreise.

Volker Banholzer | Siemens Industry Automation
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/technikjournalismus

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung