Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wettbewerb: Kollaborativ kreativ für bedrohte Fischarten

22.03.2011
Zusammen mit der Naturschutzorganisation WWF und der Kreativ-Plattform jovoto initiiert die MHMK einen Social Campaigning-Wettbewerb für Nachwuchskreative.

Eine Chance für junge Leute mit neuen Ideen bietet der Wettbewerb „Fabulous Fair Fish!“, der am morgigen Mittwoch startet: Die MHMK, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation, schreibt ihn gemeinsam mit dem WWF, World Wide Fund for Nature, auf der Kreativ-Plattform www.jovoto.com aus. Junge Medienmanager, Journalisten, Designer und Filmschaffende sind aufgerufen, eine starke Kampagnenidee zur nachhaltigen Fischerei und gegen die Überfischung der Weltmeere zu entwickeln.

Eine Chance für junge Leute mit neuen Ideen bietet der Wettbewerb „Fabulous Fair Fish!“, der am morgigen Mittwoch startet: Die MHMK, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation, schreibt ihn gemeinsam mit dem WWF, World Wide Fund for Nature, auf der Kreativ-Plattform www.jovoto.com aus. Junge Medienmanager, Journalisten, Designer und Filmschaffende sind aufgerufen, eine starke Kampagnenidee zur nachhaltigen Fischerei und gegen die Überfischung der Weltmeere zu entwickeln.

Unter dem Motto „Happy Fish and living Oceans“ will der WWF ein möglichst strenges EU Fischereigesetz erwirken, um damit ein nachhaltiges und ökologisches Ressourcenmanagement zu etablieren. „Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere aktuelle Kampagnenarbeit 2011/12 von der MHMK und der jovoto-Plattform unterstützt wird“, sagt Daniel Goliasch vom WWF. „Vor allem, da wir dadurch erstmals die Möglichkeit haben, eine unserer Kampagnen kollaborativ im Internet zu entwickeln und so die Potenziale modernen Crowdsourcings zu nutzen.“

Als führende deutsche Medienhochschule unterstützt die MHMK dieses Projekt, um ihre Studierenden und andere Nachwuchskreative zu gesellschaftlichem Engagement hinzuführen. „Wir bilden die Medienmacher von morgen aus, entsprechend sollen unsere Studierenden Verantwortung übernehmen“, sagt Professor Nikolaus Böhning, der das Social Campaigning-Projekt vonseiten der Hochschule initiiert hat und leitet. „Innovation und soziale Verantwortung sind feste Bestandteile unserer didaktischen Philosophie. Dazu gehört auch, Studierende an ein offenes, kollaboratives Arbeiten heranzuführen und sie zur Arbeit an eigenständigen Projekten zu motivieren.“

Der Wettbewerb richtet sich an alle jungen Kreativen und Medienmacher von heute und morgen. Informieren und registrieren können sie sich im Internet auf der jovoto-Landingpage http://www.jovoto.com/c/wwf-mhmk. Entsprechend dem kollaborativen Prinzip bekommen die Bewerber Feedback von anderen Wettbewerbsteilnehmern sowie von einer offiziellen Jury aus Professoren der MHMK und Vertretern des WWF wie auch von jovoto. Auf diese Weise können sie ihre Vorschläge während des laufenden Wettbewerbs kontinuierlich verbessern. Das Besondere dabei ist: Die Teilnehmer entscheiden selbst, welche Ideen die besten sind, und vergeben das Preisgeld von insgesamt 2.500 Euro. Als zusätzlichen Preis bietet die MHMK individuelle Karrierecoachings an. Vergeben wird der Kreativ-Award insgesamt neun Mal, jeweils an die drei besten Ideengeber in den Kategorien „Medienstrategie und/oder Event-Konzepte“, „Text-, PR- oder Kommunikationskonzepte“ und „Grafische Konzepte“.

Vorgestellt und gestartet wird der Wettbewerb am morgigen 23. März bei einem Auftaktevent um 17:30 Uhr auf dem Campus Berlin in Anwesenheit von MHMK-Präsident Herbert Schmid-Eickhoff und Prodekan Prof. Friedrich-Carl Wachs sowie Prof. Holger Sievert (stellvertretender Studiengangleiter Medienmanagement) und Prof. Nikolaus Böhning (stellvertretender Studiengangleiter Mediendesign) und außerdem Paula Hannemann vom WWF und Nadine Freischlad und Conradin Mach-Sonnenberg von jovoto. Feierlich prämiert und ausgestellt werden die Wettbewerbssieger am 4. Mai, ebenfalls auf dem Campus in Berlin Kreuzberg.

Medienkontakt: Sarah Ines Struck, Tel. 089.961 60 80-431, s.struck@macromedia.de

Über die MHMK

Die MHMK, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation, ist Deutschlands führende private Hochschule für Medien und Kommunikation. Mit etwa 1.750 Studierenden und über 65 Professoren ist sie an fünf Standorten in den deutschen Medienstädten München, Stuttgart, Köln, Hamburg und Berlin vertreten. Als entscheidendes Plus bildet die MHMK die Studierenden nicht nur fachlich und methodisch aus, sondern fördert sie individuell in ihrer persönlichen Entwicklung. Die Bachelor- und Masterstudiengänge decken das gesamte Spektrum der Konzeption, Gestaltung, Produktion und dem Management von Medien ab. In den vier Bachelorstudiengängen Medienmanagement, Medien- und Kommunikationsdesign, Film und Fernsehen und Journalistik können die Studierenden jeweils aus einem breiten Spektrum an Vertiefungsrichtungen wählen. Zukünftige Medienmanager und Medien- und Kommunikationsdesigner absolvieren sechs Semester an einem Campus in Deutschland und ein Auslandssemester an einer der Partnerhochschulen auf allen fünf Kontinenten. Ein neuer, englischsprachiger Bachelor Media and Communication Management komplettiert das Undergraduate-Programm. Die Master School folgt in den englischsprachigen Studiengängen Media and Design sowie Media and Communication Management didaktisch dem angloamerikanischen Bildungsprinzip und bietet den direkten Einstieg in eine internationale Karriere. Alle Studiengänge sind durch die Akkreditierungsagentur FIBAA zertifiziert. Im Bachelor- und im Masterprogramm ist das Studieren auch berufsbegleitend möglich. Mehr Infos unter www.mhmk.de.

Jessica Schallock | idw
Weitere Informationen:
http://www.mhmk.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Wenn Computer lernen: Zentrum für maschinelles Lernen gegründet
15.01.2018 | Hochschule Heilbronn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften