Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Weltranglistenführende vom Bodensee gewinnt zum vierten Mal die Formula Student Austria

24.07.2012
Österreich erweist sich für das Global Formula Racing-Team (GFR) erneut als exzellentes Pflaster.
Bereits zum vierten Mal hat das Formula Student-Team der Dualen Hochschule Ravensburg, Campus Friedrichshafen, und der Oregon State University den Wettbewerb in Spielberg gewonnen. Hockenheim kann kommen! Österreich hat sich somit als perfekte Generalprobe für das renommierte Heimrennen in Hockenheim Anfang August erwiesen.

38 Formula Student-Hochschulteams und rund 700 Studenten aus zwölf Ländern tummelten sich am Wochenende auf dem Red Bull Ring in Spielberg. Und wieder einmal hatten 37 Teams das Nachsehen gegenüber dem Abonnementsieger Global Formula Racing-Team vom Bodensee. Bereits zum vierten Mal setzte sich das Team der DHBW und der Uni Oregon in Österreich gegen die großen Hochschulen etwa aus Zürich, Stuttgart oder München durch.
In acht Wettbewerben musste sich der Bolide beweisen. Platz 1 im 22 Kilometer langen Ausdauerrennen und Platz 2 im Autocross, einer 800 Meter langen kurvigen Slalomstrecke, gaben am Ende den Ausschlag für den Sieg. Nach dem Sieg in Michigan ein weiterer würdiger Auftritt des derzeitigen Weltranglistenersten der Formula Student, dem Global Formula Racing-Team.

Seinen ersten Auftritt in dieser Saison hatte das zweite Fahrzeug von GFR, ein Elektrorennwagen. Der hatte noch mit einigen technischen Problemen zu kämpfen und musste sich in Österreich mit Platz 23 von 38 begnügen.
Mut machte den Studenten dabei ein überzeugender Auftritt und somit Platz 4 beim Wettbewerb Engineering Design. Dabei wird die Konstruktion des Fahrzeugs von einer fachkundigen Jury genauestens unter die Lupe genommen. Es geht um den Einsatz von neuen Materialien genauso wie um kreative Fertigungstechnologien. Hier überzeugte der Wagen vom See voll und ganz. Bis Hockenheim wird weiter optimiert, dort hoffen die Studenten auf Fortschritte am Fahrzeug und natürlich auch in der Platzierung.

Apropos Hockenheim: Dieses Rennen ist für die Studenten vom Bodensee wie auch für die Konkurrenz etwas ganz besonderes. Rund 100 Teams treten dort an, kein großer Name in der Hochschullandschaft weltweit wird dort fehlen. Im vergangenen Jahr gelang dem Global Formula Racing-Team mit dem Sieg in Hockenheim der ganz große Coup. Bereits Anfang August hoffen sie, ihren Titel dort zu verteidigen.

Elisabeth Ligendza | idw
Weitere Informationen:
http://www.dhbw-ravensburg.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten