Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Website Award 2011 in Baden-Württemberg gestartet

20.01.2011
Bereits zum fünften Mal suchen die E-Commerce-Kompetenzzentren ECC Stuttgart-Heilbronn und KECoS Schwaben sowie das Kompetenznetz E-Business der IHK Rhein-Neckar die besten Internet-Auftritte in Baden-Württemberg. Bis Ende Februar 2011 können Unternehmen sich bewerben.

Die besten Business-Websites Baden-Württembergs treten 2011 zum fünften Mal gegeneinander an: Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind daher aufgerufen, sich mit ihrem Internetauftritt bis 28. Februar 2011 zu bewerben.

Der Landeswettbewerb findet im Rahmen des bundesweiten NEG Website Awards statt, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert wird. Der Landessieger aus Baden-Württemberg wird für den Endausscheid im Bundeswettbewerb nominiert. Die Gewinner des NEG Website Awards erhalten Preisgelder in Höhe von insgesamt 9000 Euro.

Hauptbewertungskriterium ist die Qualität der Zielgruppenansprache. Dabei ist die Aufbereitung der verfügbaren Informationen rund um die Produkte bzw. Dienstleistungen ebenso relevant wie die technische Umsetzung geeigneter Funktionalitäten – unabhängig davon, ob die Website der Unternehmenskommunikation, der Geschäftstransaktion oder dem Vertragsabschluss dient. Zum ersten Mal wird auch die Barrierearmut des Auftritts bei der Bewertung berücksichtigt.

Prämiert werden die drei Websites, die den besten Gesamteindruck gemäß allen Bewertungskriterien vermitteln. Die Auszeichnung der Sieger des Website Awards Mittelstand Baden-Württemberg 2011 findet am 19. April 2011 in Ulm statt.

Der Wettbewerb bietet einerseits die Chance, durch einen Gewinn die eigene öffentliche Wahrnehmung zu erhöhen. Andererseits können Unternehmen vor der Anmeldung zum Wettbewerb per Online-Check prüfen, ob ihre Website die wichtigsten gestalterischen, technischen und rechtlichen Anforderungen erfüllt. Sie erhalten eine Einschätzung ihrer Website sowie einen kostenfreien Leitfaden mit nützlichen Tipps zur Optimierung von Websites. Auch ohne Gewinn hilft das dabei, die Qualität des eigenen Internetauftritts zu steigern.

Informationen zu den Teilnahmebedingungen und Kriterien für die Bewertung der Websites sind im Internet unter http://bw.website-award.net abrufbar.

Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr
Seit 1998 berät und begleitet das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) in 28 über das Bundesgebiet verteilten regionalen Kompetenzzentren und einem Branchenkompetenzzentrum für den Handel, Mittelstand und Handwerk bei der Einführung von E-Business-Lösungen. In dieser Zeit hat sich das Netzwerk als unabhängiger und unparteilicher Lotse für das Themengebiet »E-Business in Mittelstand und Handwerk« etabliert. Das Netzwerk ist das einzige bundesweite Angebot seiner Art und verzeichnet jährlich rund 30 000 Besucher in Beratungen und Veranstaltungen. Es stellt die im Internet unter www.ec-net.de Informationen in Form von Handlungsanleitungen, Studien und Leitfäden zur Verfügung. Die Arbeit des Netzwerks wird durch das BMWi gefördert.
Ansprechpartnerin:
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Claudia Dukino
Telefon +49 711 970-2450, Fax +49 711 970-5111
claudia.dukino@iao.fraunhofer.de
Weitere Informationen:
http://bw.website-award.net
– Offizielle Seite zum Website Award Baden-Württemberg
http://www.ecc-stuttgart.de
– Electronic Commerce Centrum Stuttgart-Heilbronn
http://www.ec-net.de
– Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (Electronic Commerce Network)
http://www.e-business.iao.fraunhofer.de
– Competence Center Electronic Business des Fraunhofer IAO

Claudia Garád | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.iao.fraunhofer.de
http://bw.website-award.net

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Innovationen in der Bionik gesucht!
18.01.2018 | VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.

nachricht Fraunhofer HHI erhält AIS Technology Innovation Award 2018 für 3D Human Body Reconstruction
17.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten