Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Website Award 2011 in Baden-Württemberg gestartet

20.01.2011
Bereits zum fünften Mal suchen die E-Commerce-Kompetenzzentren ECC Stuttgart-Heilbronn und KECoS Schwaben sowie das Kompetenznetz E-Business der IHK Rhein-Neckar die besten Internet-Auftritte in Baden-Württemberg. Bis Ende Februar 2011 können Unternehmen sich bewerben.

Die besten Business-Websites Baden-Württembergs treten 2011 zum fünften Mal gegeneinander an: Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind daher aufgerufen, sich mit ihrem Internetauftritt bis 28. Februar 2011 zu bewerben.

Der Landeswettbewerb findet im Rahmen des bundesweiten NEG Website Awards statt, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert wird. Der Landessieger aus Baden-Württemberg wird für den Endausscheid im Bundeswettbewerb nominiert. Die Gewinner des NEG Website Awards erhalten Preisgelder in Höhe von insgesamt 9000 Euro.

Hauptbewertungskriterium ist die Qualität der Zielgruppenansprache. Dabei ist die Aufbereitung der verfügbaren Informationen rund um die Produkte bzw. Dienstleistungen ebenso relevant wie die technische Umsetzung geeigneter Funktionalitäten – unabhängig davon, ob die Website der Unternehmenskommunikation, der Geschäftstransaktion oder dem Vertragsabschluss dient. Zum ersten Mal wird auch die Barrierearmut des Auftritts bei der Bewertung berücksichtigt.

Prämiert werden die drei Websites, die den besten Gesamteindruck gemäß allen Bewertungskriterien vermitteln. Die Auszeichnung der Sieger des Website Awards Mittelstand Baden-Württemberg 2011 findet am 19. April 2011 in Ulm statt.

Der Wettbewerb bietet einerseits die Chance, durch einen Gewinn die eigene öffentliche Wahrnehmung zu erhöhen. Andererseits können Unternehmen vor der Anmeldung zum Wettbewerb per Online-Check prüfen, ob ihre Website die wichtigsten gestalterischen, technischen und rechtlichen Anforderungen erfüllt. Sie erhalten eine Einschätzung ihrer Website sowie einen kostenfreien Leitfaden mit nützlichen Tipps zur Optimierung von Websites. Auch ohne Gewinn hilft das dabei, die Qualität des eigenen Internetauftritts zu steigern.

Informationen zu den Teilnahmebedingungen und Kriterien für die Bewertung der Websites sind im Internet unter http://bw.website-award.net abrufbar.

Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr
Seit 1998 berät und begleitet das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) in 28 über das Bundesgebiet verteilten regionalen Kompetenzzentren und einem Branchenkompetenzzentrum für den Handel, Mittelstand und Handwerk bei der Einführung von E-Business-Lösungen. In dieser Zeit hat sich das Netzwerk als unabhängiger und unparteilicher Lotse für das Themengebiet »E-Business in Mittelstand und Handwerk« etabliert. Das Netzwerk ist das einzige bundesweite Angebot seiner Art und verzeichnet jährlich rund 30 000 Besucher in Beratungen und Veranstaltungen. Es stellt die im Internet unter www.ec-net.de Informationen in Form von Handlungsanleitungen, Studien und Leitfäden zur Verfügung. Die Arbeit des Netzwerks wird durch das BMWi gefördert.
Ansprechpartnerin:
Fraunhofer IAO
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Claudia Dukino
Telefon +49 711 970-2450, Fax +49 711 970-5111
claudia.dukino@iao.fraunhofer.de
Weitere Informationen:
http://bw.website-award.net
– Offizielle Seite zum Website Award Baden-Württemberg
http://www.ecc-stuttgart.de
– Electronic Commerce Centrum Stuttgart-Heilbronn
http://www.ec-net.de
– Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (Electronic Commerce Network)
http://www.e-business.iao.fraunhofer.de
– Competence Center Electronic Business des Fraunhofer IAO

Claudia Garád | Fraunhofer-Institut
Weitere Informationen:
http://www.iao.fraunhofer.de
http://bw.website-award.net

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten