Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wagen 23 bitte an Kasse 7!

30.09.2008
Andrey Brito gewinnt "OpenSPARC Community Innovation Award" mit einer intelligenten Software, die große Datenmengen in Echtzeit filtert

Der Informatiker Andrey Brito hat eine neue Methode vorgestellt, wie in Datenströmen eine kleine Anzahl bestimmter Einzelereignisse identifiziert und damit die sogenannte Ereignisstromverarbeitung ("Event stream processing") wesentlich beschleunigt werden kann.

Brito, der momentan am Institut für Systemarchitektur der TU Dresden an seiner Dissertation arbeitet, hat dafür den "OpenSPARC Community Innovation Award" gewonnen, wie das Unternehmen Sun Microsystems mitteilte.

"Im Internetzeitalter wird mehr und mehr Information erzeugt. Sensoren sammeln sie in allen Bereichen, sei das der städtische Verkehrsfluss, die Großwetterlage oder - ganz aktuell - bei einer Börsenkrise", erläutert Andrey Brito. "Diese riesige Datenmenge stellt traditionelle Datenverarbeitungsmechanismen, die die Daten erst speichern und dann entscheiden, wie sie verarbeitet werden, vor Probleme; sie halten mit der Datenflut einfach nicht mehr Schritt." Die Herausforderung für die Ereignisstromverarbeitung ist also, vorbeiströmende Datenmengen geschickt zu filtern und nur Teile davon überhaupt zu speichern.

In der Systems Engineering Group im Fachbereich Informatik arbeit Brito - wie viele andere Kollegen weltweit - daran, einzelne Ereignisse mit Hilfe von Parallelprozessoren gleichzeitig weiterzuverarbeiten. Im Gegensatz zu ihnen fügt er jedoch einen wichtigen Zwischenschritt in die Datenverarbeitung ein. Er lässt Einzelereignisse, bevor sie an autonom agierende Rechnerarchitekturen übergeben werden, von einer Art unabhängigem Software-Gedächtnis ("Software Transactional Memory", kurz STM) nummerieren und hinsichtlich ihrer Priorität bewerten.

Die Ereignisse werden von dem STM sortiert und - je nachdem, wie viele spätere Prozesse von ihrer Fertigstellung abhängen - an Rechner mit freien Kapazitäten vergeben. Auf diese Weise entfällt ein Großteil der Verzögerungen, die entstehen, wenn Ergebnisse eines Zwischenschritts für die Weiterverarbeitung anderer Daten nötig sind. Etwas vereinfacht könnte man sich das wie in einem Supermarkt vorstellen: das STM verteilt die zum Kassenbereich strömenden Kunden mit ihren mal mehr, mal weniger gefüllten Einkaufswagen so geschickt auf die offenen Kassen, dass die Wartezeit für alle geringer wird. Je nach Komplexität des Datenstroms gelingt dem STM so eine drei- bis sechsfache Steigerung der Effektivität bei der Datenverarbeitung. Auf diese Weise könnte es beispielsweise künftig möglich werden, kleine Wetterradarstationen auf Mobilfunkmasten zu installieren, um die Wege von Hurrikans oder anderen starken Stürmen noch präziser vorauszusagen.

Auf einer Fachkonferenz in Rom hat Brito das Software-Gedächtnis im Juli vorgestellt. Der Clou dabei: die Routine ist "open source", also für alle Anwender kostenlos. Der "OpenSPARC Community Innovation Award" hat den 29-jährigen DAAD-Stipendiaten aus Brasilien nun für seine clevere Idee belohnt - er ist mit 20.000 Dollar dotiert.

Weitere Informationen:
Andrey Brito
Technische Universität Dresden
Fakultät Informatik
Institut für Systemarchitektur
Tel.: 0351 463-42041, -42012
E-Mail: andrey@se.inf.tu-dresden.de

Kim-Astrid Magister | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-dresden.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik