Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vier Millionen Euro für neues Verbundprojekt

11.08.2009
Über eine Förderung in Höhe von rund 4 Millionen Euro aus Landes- und EU-Mitteln freut sich die Landwirtschaftliche Fakultät der Universität Bonn. Das Projekt ":agrohort" läuft über drei Jahre.

In dieser Zeit entsteht auf dem Campus Klein-Altendorf im Rahmen der Regionale 2010 ein "Science-to-business-Center". Ziel ist es unter anderem, wissenschaftliche Ergebnisse schneller in eine praktische Anwendung zu überführen.

Startschuss für :agrohort ist der erste Spatenstich am Samstag, den 22. August durch Nordrhein-Westfalens Innovationsminister Professor Dr. Andreas Pinkwart. Hierzu sind um 11.50 Uhr Fotografen und Journalisten herzlich auf den Campus Klein-Altendorf zwischen Meckenheim und Rheinbach an der L158 eingeladen. Um Anmeldung unter der Telefonnummer 0228/73-7647 wird gebeten.

Auf rund 140 Hektar untersucht das :agrohort-Projekt moderne Formen des Gartenbaus und landwirtschaftliche Anbaumethoden der Zukunft. Einen Schwerpunkt bildet dabei der Übergang von der Freilandkultur über den teilgeschützten Anbau (Rainoutshelter und Vegetationshalle) hin zum licht- und energieoptimierten Gewächshaus. Da Nutzpflanzen aufgrund des Klimawandels immer häufiger Dürreperioden ausgesetzt sind, die sich durch geeignete Anbaumethoden vermeiden lassen, ist dieses Thema von höchster wissenschaftlicher Relevanz.

Auf dem Campus Klein-Altendorf wird dazu ein innovativer Gewächshauskomplex aus neuen hochtransparenten Dachmaterialien entstehen. Er wird weniger Energie verbrauchen als herkömmliche Gewächshäuser und soll zudem mit nachwachsenden Rohstoffen aus der Region beheizt werden. An dem Vorhaben ist auch das Forschungszentrum Jülich als Projektpartner beteiligt.

"Wir wollen das regionale Forschungspotenzial für die Entwicklung neuer Technologien in Gartenbau und Landwirtschaft bündeln", erklärt Projektleiter Dr. Ralf Pude. "Gleichzeitig wollen wir demonstrieren, wie viel Optimierungspotenzial auch in diesen Bereichen steckt. :agrohort soll dabei auch zu einer Art Demonstrations-Zentrum werden, in dem wir Interessenten neue Technologien präsentieren können."

Bereits im Jahr 2002 wurde auf dem Campus Klein-Altendorf das so genannte Kompetenzzentrum Gartenbau (KoGa) gegründet. :agrohort bietet dazu eine ideale Ergänzung. In unmittelbarer Nähe zur Station siedelt sich derzeit das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum des Landes Rheinland-Pfalz mit 27 neuen Arbeitsplätzen an.

Im Rahmen des nordrhein-westfälischen Strukturprogramms Regionale 2010 ist das Projekt :agrohort in das Konzept "Gärten der Technik" eingebettet. Dieses regionale Netzwerk innovativer Forschungs- und Produktionsstandorte in der Region Köln/Bonn will sich zukünftig mehr als bisher interessierten Bürgern öffnen. Diese können beispielsweise die Forschungs- und Produktionsflächen besichtigen, die im Zusammenhang mit dem :agrohort-Projekt entstehen. Baumschulen und Obstbaubetriebe in Rheinbach und Meckenheim werden ebenfalls in dieses Konzept eingebunden.

Kontakt:
Priv.-Doz. Dr. Ralf Pude
Geschäftsführer der Lehr- und Forschungsstationen
der Universität Bonn
Telefon: 02225/ 999 63-13
E-Mail: r.pude@uni-bonn.de

Frank Luerweg | idw
Weitere Informationen:
http://www.regionale2010.de
http://www.gaerten-der-technik.de
http://www.uni-bonn.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin
12.12.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik