Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verleihung des Wilhelm-Klauditz-Preises und des Nachwuchswissenschaftlerpreises 2009

22.09.2009
Am 17. September 2009 fand am Fraunhofer-Institut für Holzforschung, Wilhelm-Klauditz-Institut WKI der 3. Tag der Holzforschung statt.

Die Wissenschaftler stellten in acht Vorträgen aktuelle Forschungsergebnisse aus der Institutsarbeit vor. Unter anderem ging es um Verbindungstechnologien im Holzbau, Kleben und Beschichten von Holz sowie Emissionen aus Holz und Holzwerkstoffen.

Die Verleihung des Wilhelm-Klauditz-Preises für Holzforschung und Umweltschutz war der Höhepunkt der Veranstaltung. Der mit 5000 Euro dotierte Preis wird seit 1988 verliehen, inzwischen in dreijährigem Turnus. Mit dem Preis werden herausragende wissenschaftliche oder anwendungstechnische Arbeiten auf dem Gebiet der Holzforschung und -verwendung gewürdigt, insbesondere solche, die dem Umweltschutz dienen. Die Preisverleihung erfolgte durch den niedersächsischen Wissenschaftsminister Lutz Stratmann.

Ausgezeichnet wurde eine Forschergruppe, zu der Dr.-Ing. Hendrik Wust (Forschungszentrum Jülich), Prof. Dr.-Ing. Ulrich Schwarz (FH Eberswalde), Prof. Dr.-Ing. André Wagenführ (TU Dresden), Prof. Dr. Eckhard Beyer (Fraunhofer IWS), Frau Dr. rer. nat. Irene Jansen (Fraunhofer IWS), Dipl.-Ing. Michael Oertel (Gesellschaft für Wissens- und Technologietransfer Dresden) und Dipl.-Ing. Rico Rechner (TU Dresden) gehören.

Die ausgezeichnete Arbeit befasst sich mit einem neuen Verfahren der Kantenverarbeitung im Möbelbau. Durch interdisziplinäre Zusammenarbeit ist es den Wissenschaftlern gelungen, die Schmalflächenbeschichtung von Möbelwerkstoffen mittels eines lasergestützten Verfahrens bis zur Anwendungsreife zu entwickeln. Mit dem Verfahren kann eine Schwachstelle bei der Verarbeitung plattenförmiger Holzwerkstoffe in der Fertigung hochwertiger Möbel grundlegend verbessert werden. Gleichzeitig wurde erstmals Laserstrahltechnik in der Holz- und Möbelindustrie eingesetzt. Der Klebprozess lässt sich so mit einer bedeutend höheren technischen und optischen Qualität realisieren. Das Verfahren ermöglicht darüber hinaus, den Aufwand zum Bau der Beschichtungseinrichtung zu verringern, die Prozessgeschwindigkeit zu steigern und die Energiekosten zu senken. Höhere Wärmestandfestigkeiten der Kanten durch Einsatz höherschmelzender Klebstoffe verbessern zusätzlich die Gebrauchstauglichkeit der hergestellten Möbel.

Für die Maschinenindustrie und die Möbelfertigung hat die ausgezeichnete Arbeit damit eine hohe technische Relevanz. Die Entwicklung ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie ein wirtschaftlich interessanter Transfer neuer Technologien in die Holzindustrie durch fach- und institutsübergreifende Forschung bewirkt werden kann.

Verliehen wurde darüber hinaus der Nachwuchswissenschaftlerpreis des Internationalen Vereins für Technische Holzfragen e.V. Preisträger des mit 1000 Euro dotierten Preises ist Jan Stender, Mitarbeiter am WKI. Der Diplom-Chemieingenieur wurde für seine Diplomarbeit "Vergleichende Untersuchungen der Materialeigenschaften von Wood-Plastic-Composites (WPC) auf Basis von Hanf- und Holzfasern sowie Holzpartikeln" ausgezeichnet. In seiner Arbeit hatte er den Einfluss dieser Refinerfasern sowie von Haftvermittlern auf die Eigenschaften der daraus hergestellten WPC untersucht. Die Ergebnisse der Diplomarbeit liefern wichtige Grundlagen für die weitere Optimierung von WPC auf der Basis von Refinerfasern und stellen eine Basis dar, auf der neue Anwendungspotenziale von WPC erschlossen werden können.

| Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.wki.fraunhofer.de
http://www.ivth.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung