Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verleihung der Rudolf-Diesel-Medaille

22.10.2008
Auszeichnung geht an Menschen mit dem Mut zur Erfindung und unternehmerischem Wagnis

Seit 1952 wird die Dieselmedaille im Gedenken an den Erfinder und Unternehmerpionier Rudolf Diesel verliehen, der in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag gefeiert hätte. Aus diesem besonderen Anlass wurde die Auszeichnung in diesem Jahr gleich neun Mal vergeben. "Obwohl Rudolf Diesel eine Persönlichkeit aus dem 19. Jahrhundert ist, hat er seinen Vorbildcharakter bis heute behalten", sagte Prof. Viktor Dulger, Mitglied im Vorstand des D.I.E., in seiner Begrüßungsrede.

"In unserem an Rohstoffen und Bodenschätzen armen Europa sind der Geist und der Erfindungsreichtum unserer Ingenieure unser eigentlicher Reichtum."

Die Dieselmedaille soll feierliche Ehrung und ermutigender Ansporn zugleich sein. Besonders bei jungen Menschen soll der Willen zur Erfindung, der Mut zum Pioniertum und die Bereitschaft zu unternehmerischem Wagnis gefördert werden. Mit der goldenen Diesel-Medaille wurden in diesem Jahr neben den beiden Nobelpreisträgern und den SAP-Gründern, drei Pionieren der globalen Softwareindustrie, auch die Unternehmer Hans A. Häberle, Heinz Leiber, Gerhard Sturm und Bernhard Aloys Wobben geehrt. Sie sind die Preisträger aus der Industrie, deren Ideen und fortdauerndes Engagement für innovative Errungenschaften in den Bereichen Maschinenbau, alternative Energien oder Automobilentwicklung gesorgt haben. Ehrenhalber verliehen wurde die Medaille an Nobelpreisträger Prof. Dr. Gerhard Ertl und Prof. Dr. Dr. h.c. Peter A. Grünberg.

Denn wie Unternehmer sind heute auch Wissenschaftler Teamleiter im Sinne kleiner Unternehmen, die erfolgreich Forschungsergebnisse auf komplexen Gebieten produzieren.

Wie wichtig Erfinder und Erfindungen noch immer für die Wissenschaft und Industrie, aber auch eine erfolgreiche Wirtschaft sind, stellte auch Festredner Abtprimas Dr. Notker Wolf OBS in seiner Rede heraus: "Wir brauchen Persönlichkeiten. Sie sind Schöpfer neuer Ideen und Träger des Fortschritts. Starke und ideenreiche Persönlichkeiten in Wissenschaft und Technik, in Politik und Kunst werden die Motoren einer erfolgreichen und geistreichen Zukunft unseres Landes in einem globalen Umfeld sein."

Über das Deutsche Institut für Erfindungswesen D.I.E. e.V.

Das D.I.E. wurde 1952 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, wissenschaftliche Arbeiten der Naturwissenschaftler und innovative Erfindungen, welche erfolgreich wirtschaftlich umgesetzt wurden, mit der Rudolf-Diesel-Medaille zu ehren. Berühmte Preisträger sind unter anderem Gottlob Bauknecht, Hans Vissmann, Arthur Fischer, Anton Kathrein, Sybill Storz, Walter Sennheiser sowie die Nobelpreisträger Herrmann Staudinger, Jan Enders, Ernst Ruska und Manfred Eigen. Gerade in der gegenwärtigen Zeit kann die Verleihung der Rudolf-Diesel-Medaille ein Zeichen und Ansporn für all die sein, die eine Erfindung entwickelt und realisiert haben und nun den zweiten harten Schritt des Weges, die wirtschaftlichen Umsetzung, gehen wollen. Der Preis soll vor allem junge Erfinder und Unternehmer bestärken, begonnene Wege mutig zu Ende zu gehen.

Martina Heß | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.diesel-medaille.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics