Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verleihung des Roland-Berger-Gründerpreises der BTU Cottbus für das Jahr 2010

18.01.2011
Prof. Dr. h.c. Roland Berger überreicht Gründerpreis für innovative Geschäftsidee

Am Dienstag, 18. Januar 2011, 15:20 Uhr überreichten BTU-Präsident Prof. Dr. Walther Ch. Zimmerli und Prof. Dr. Roland Berger gemeinsam den Roland-Berger-Gründerpreis 2010. Der mit 3.000 Euro dotierte Preis, der maßgeblich durch die Roland Berger Stiftung für europäische Unternehmensführung gefördert wird, geht in diesem Jahr an das Gründerteam „mapongo“. Das Gebäudeinformationssystem mapongo stützt sich auf die Visualisierung von interaktiven 3D-Gebäudekarten, um die Orientierung in komplexen Gebäuden und Situationen zu erleichtern.

Zum Team gehören der Dipl.-Informatiker Michael Tauer (Absolvent der BTU Cottbus) und die beiden Studierenden Thomas Hölzel (Elektrotechnik) und Asja Kasdorf (Architektur). Seit Februar 2010 wird mapongo im Informations-, Kommunikations- und Medienzentrum (IKMZ) der BTU Cottbus eingesetzt und derzeit für die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) weiterentwickelt.

Für den Roland-Berger-Gründerpreis wird jährlich ein innovatives Unternehmen ausgewählt, welches von derzeitigen oder ehemaligen Studierenden, Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern der BTU Cottbus gegründet wurde. Prof. Roland Berger hält seinen Vortrag „Wirtschaftliche Heraus­for­de­run­gen für Deutschland und Europa" an der BTU Cottbus auf Einladung des Fördervereins der BTU Cottbus e.V. im Rahmen der Reihe „The President’s Lecture“.

Prof. Dr. h.c. Roland Berger ist Gründer von Ro­land Berger Strategy Consultants und heute Honorary Chairman. Er studierte Betriebswirtschaftslehre in München und Hamburg. Roland Berger war von 1971 bis 1972 Lehrbeauftragter für Marketing und Werbung an der Technischen Universität Mün­chen. Seit 1996 hat er eine Gastprofessur an der Brandenbur­gi­schen Technischen Universität Cottbus inne und hält dort seit 2000 eine Honorarprofessur für Betriebswirtschaft und Unternehmens­be­ra­tung. Er ist Mitglied der Hochschulräte der Ludwig-Maximilians-Universität und der Hochschule für Theater und Musik (beide München), des Boards der renommierten europäischen Business School INSEAD in Fontainebleau (Frankreich und Singapur) sowie des Kuratoriums des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung an der Universität München. Zudem gehört er verschiedenen internationalen Beiräten, Advisory Boards und Aufsichtsräten an: u.a. The Blackstone Group, New York; Fiat Group, Turin; Fresenius SE, Bad Homburg; Prime Office AG, München; Sony Corporation, Tokio; Telecom Italia, Mailand. Roland Berger ist Honorargeneralkonsul der Republik Finnland in den Freistaaten Bayern und Thüringen sowie Vorsitzender der von ihm gegründeten Roland Berger Stiftung. Außerdem ist er Autor und Herausgeber zahlreicher Veröffentlichungen und Buchbeiträge.

Erst am 10. November 2010 erhielt das innovative Gebäudeinformationssystem „mapongo“ den mit 5.000 Euro dotierten ersten Preis für den besten Geschäftsplan beim Lausitzer Existenzgründer Wettbewerb LEX 2010. Insgesamt 108 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich mit 65 Geschäftsplänen an diesem Wettbewerb beteiligt. Der LEX unterstützt seit 2004 unter Einbeziehung von heute über 110 Partnern aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft die Entwicklung der regionalen Gründerkultur in der Lausitz. Seit dem vergangenen Jahr wird der LEX unter Führung der Wirtschaftsinitiative Lausitz e. V. durchgeführt und ist fester Bestandteil im Aufgabenschwerpunkt „Regionale Wirtschaftskraft – bündeln und vermarkten“.

Weitere Informationen
Prof. Dr. Daniel Baier, Lehrstuhl für Marketing und Innovationsmanagement, E-Mail: daniel.baier@tu-cottbus.de, Tel.: 0355/69-2923

Katrin Juntke | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-cottbus.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Jena

nachricht Alle Details im Blick – jederzeit und in Echtzeit
11.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

11.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet

11.12.2017 | Förderungen Preise

Der Buche in die Gene schauen - Vollständiges Genom der Rotbuche entschlüsselt

11.12.2017 | Biowissenschaften Chemie