Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verisign verleiht Förderpreise für Internet-Infrastrukturforschung

18.01.2012
Nach dem Erfolg der Förderpreise 2011 wird das diesjährige Programm erweitert, um Forschungsprojekte zur Stärkung der Infrastruktur für den weltweiten Zugang zum Internet - insbesondere in den Entwicklungsländern - zu fördern

VeriSign, Inc. (NASDAQ: VRSN), ein führender Anbieter von Infrastrukturdiensten für die vernetzte Welt, erweitert in diesem Jahr ihr Förderprogramm, das wegweisende Forschung zur Stärkung und Verbesserung der weltweiten Internet-Infrastruktur unterstützt. Der Schwerpunkt des diesjährigen Programms liegt auf der Förderung von Infrastrukturverbesserungen, die allen Menschen - insbesondere in Entwicklungsländern - einen sicheren und zuverlässigen Internetzugang ermöglichen soll.

Im Juli 2012 wird Verisign zwei mit jeweils 200.000 Dollar dotierte Preise an Forscher verleihen, die die überzeugendsten Vorschläge im Bezug auf welcher Art und Weise sich die Infrastruktur und der Zugang zum weltweiten Internet für Entwickler, Serviceprovider, und insbesondere Internetnutzern – vor allem in den Entwicklungsländern – verbessern lässt, vorlegen können. Das Förderprogramm 2012 stellt eine Fortsetzung des erfolgreichen Programmes dar, dass ursprünglich im Oktober 2011 endete. Alle Einzelheiten zum Förderprogramm und die entsprechenden Teilnahmebedingungen befinden sich unter: www.verisigninc.com/grants.

"Der Erfolg der weltweiten Expansion des Internets hängt von einer robusten, sicheren und kontinuierlich verbesserten Kerninfrastruktur ab," sagte Dr. Burt Kaliski Jr., leitender Vizepräsident und Technologievorstand bei Verisign. "Für Verisign hatte die Gewährleistung der Stabilität und Sicherheit des Internets schon immer höchste Priorität. Wir wollen mit unserem Forschungspreis einen Beitrag leisten, so dass sich auch in den Entwicklungsländern die nächste Milliarde von Internetnutzern ebenfalls auf eine robuste Infrastruktur verlassen kann."

Verisign hatte zum 25-jährigen Bestehen der .com-Domäne 2010 erstmalig Förderpreise für die Infrastrukturforschung verliehen. Es wurden vier mit jeweils 75.000 Dollar (insgesamt 300.000 Dollar) dotierte Zuschüsse an Hochschulforscher verliehen um damit überzeugende Infrastrukturforschungsprogramme zu unterstützen.

Dieses Programm wurde im Oktober 2011 mit der Bekanntmachung der Forschungsergebnisse durch die vier Gewinner auf einem Symposion im Newseum in Washington D.C. abgeschlossen.

Im Zuge der Weiterentwicklung des erfolgreichen ersten Programmes hat Verisign den für 2012 bestimmten Förderbetrag erhöht, und spezifische Kriterien für förderungswürdige Projekte etabliert. Gefördert werden in erster Linie Forschungsprojekte die sich auf die Verbesserung der Infrastruktur und des Zugangs zum Internet für Nutzer in Entwicklungsländern konzentrieren.

Die eingereichten Bewerbungen werden duch ein Gremium bestehend aus hochrangigen Fachleuten, welche eine führende Rolle in der Forschung und Entwicklung von Verfahren und Technologien zur Weiterentwicklung des Internets spielen, bewertet. Dieser Ausschuss wird dementsprechend auch die Gewinner bestimmen. Eine vollständige Liste der Gremienmitglieder wird in den nächsten Wochen veröffentlicht.

Verisign wird die Gewinner der Förderpreise im Sommer 2012 bekannt geben.

Über Verisign
VeriSign, Inc. (NASDAQ: VRSN) betreibt verlässliche Internet-Infrastrukturdienste für die vernetzte Welt. Milliarden Mal am Tag sorgt Verisign dafür, dass Internetnutzer und Unternehmen auf der ganzen Welt online Verbindung aufnehmen können. Weitere Nachrichten und Informationen über das Unternehmen befinden sich unter www.verisigninc.com/de.

Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht auf historische Daten und Informationen beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne von Abschnitt 27A des Securities Act von 1933 in geänderter Fassung und von Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934 in geänderter Fassung. Diese Aussagen beinhalten Risiken und Unabwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Betriebsergebnisse von Verisign deutlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen explizit oder implizit genannten Ergebnissen abweichen. Zu den potenziellen Risiken und Unsicherheiten zählen unter anderem die Unsicherheit der zukünftigen Einnahmen und Rentabilität und mögliche Schwankungen der vierteljährlichen Betriebsergebnisse aufgrund von Faktoren wie Wettbewerb, Preisdruck von konkurrierenden Dienstleistungen zu Preisen unter unseren Preisen und Änderungen bei den Marketing-Praktiken, einschließlich derer von Fremdregistraren, schwierige internationale wirtschaftliche Rahmenbedingungen, Herausforderungen bei der laufenden Privatisierung der Internet-Verwaltung, das Ergebnis rechtlicher oder anderer Anforderungen, die aus unseren Aktivitäten oder Aktivitäten der Registrare oder Registranten resultieren, neue oder bestehende staatliche Gesetze und Verordnungen, Veränderungen bei Kundenverhalten, Internet-Plattformen und Web-Browsing-Mustern, die Unfähigkeit von Verisign, neue Dienste erfolgreich zu entwickeln und zu vermarkten, die Unsicherheit, ob unsere neuen Dienste vom Markt akzeptiert werden oder Umsätze bringen, Systemunterbrechungen, Sicherheitsverletzungen, Angriffe auf das Internet durch Hacker, Viren oder vorsätzlichen Vandalismus, die Unsicherheit in Bezug auf die Kosten und Dauer der Übergangsdienste und Entschädigungsforderungen im Zusammenhang mit abgeschlossenen Verkäufen, die Unsicherheit, ob das Projekt Apollo seine erklärten Ziele erreichen wird, die Folgen der Einführung neuer gTLDs, die Unsicherheit, ob die Verlängerung des .com-Registrierungsabkommens zum 1. Dezember 2012 stattfindet, und wann ein Finanzvorstand (Chief Financial Officer) berufen wird. Weiterführende Information über potentielle Faktoren, welche die Betriebs- und Finanzergebnisse des Unternehmens beeinträchtigen könnten, finden sich in den Eingaben von Verisign bei der SEC (Securities and Exchange Commission), einschließlich des Jahresberichts des Unternehmen in Formular 10-K für das am 31. Dezember 2010 abgeschlossene Geschäftsjahr, des Quartalsberichts in Formular 10-Q und der laufenden Berichte in Formular 8-K. Verisign ist nicht verpflichtet, die zukunftsgerichteten Aussagen nach Veröffentlichung dieser Pressemitteilung zu aktualisieren.

©2012 VeriSign, Inc. Alle Rechte vorbehalten. VERISIGN, das VERISIGN-Logo und andere Marken, Dienstleistungsmarken und Designs sind registrierte oder unregistrierte Marken von VeriSign, Inc. und ihrer Tochtergesellschaften in den USA und anderen Staaten. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Pressekontakt:

Erin Collins
ecollins@verisign.com
+1-571-455-8512
Thorsten Wiedemer
twiedemer@webershandwick.com
+49-89-380179-83
Investor Relations:
David Atchley
datchley@verisign.com
+1-703-948-4643

Thorsten Wiedemer | Weber Shandwick
Weitere Informationen:
http://www.verisigninc.com/grants
http://www.verisigninc.com/de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht
21.06.2018 | Hochschule RheinMain

nachricht Stahl-Innovationspreis 2018: Mikro-Dampfturbine ausgezeichnet
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics