Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der Verbraucher als aktiver Partner im Stromnetz – Young Energy Award 2009

08.10.2009
Der Verbraucher als aktiver Partner im Stromnetz –
Young Energy Award 2009 prämiert Studie zum Power Demand Side Management anlässlich der 13. Handelsblatt Jahrestagung „Energiewirtschaft Österreich 2009“ in Wien
Die Zunahme erneuerbarer Energiequellen und dezentraler Energiestrukturen führt zu stark schwankenden Stromangebotsmengen, die durch neue, intelligente Stromnetze ausgeglichen werden müssen. Welche Rolle der Stromverbraucher als flexibler Abnehmer und Teil des Stromnetzes für die Energieversorgung der Zukunft haben kann, hat der diesjährige Gewinner des Young Energy Awards 2009, DI Christopher Groiß, untersucht.

„Ziel meiner Arbeit war, das gesamte Regelungspotenzial von Haushaltsgeräten zu ermitteln und die Flexibilität des Lastgangs zu bewerten“, stellte der Diplomand der Technischen Universität Wien anlässlich der Preisverleihung auf der 13. Handelsblatt Jahrestagung „Energiewirtschaft Österreich“ am 7. Oktober 2009 in Wien fest.

Die effiziente Netzsteuerung durch den Einsatz von FACTS-Elementen untersuchte DI Jürgen Fabian von der Technischen Universität Graz, der mit dem zweiten Platz des Young Energy Awards 2009 ausgezeichnet wurde. „Flexible AC Transmission Systems (FACTS) sind Steuerungselemente, die Leitungsströme kontrollieren und speziell bei Störungen die elektrischen Netze entlasten können. Sie erlauben den Netzbetrieb nahe der technischen Belastbarkeit und Stabilitätsgrenze und erhöhen die Übertragungskapazitäten“, betonte Fabian vor den rund 130 Vertretern der E-Wirtschaft.

DI Christopher Groiß und DI Jürgen Fabian sind die ersten Preisträger des Young Energy Awards, mit dem der Kongress- und Seminar-Veranstalter EUROFORUM den akademischen Nachwuchs in der Energiewirtschaft fördern möchte. „Innovation und die Entwicklung des Nachwuchses werden immer wichtiger für die Unternehmen“, betonte Jury-Mitglied Univ. Prof. Dr.-Ing. Günther Brauner (Technische Universität Wien). Neue Arbeitsfelder und Geschäftsbereiche benötigten eine vorausschauende längerfristige Entwicklung.

Neben Univ. Prof. Dr.-Ing. Günther Brauner gehörten der Jury Univ. Prof. Dr. Heinz Stigler (Universität Graz), DI Dr. Florian Haslauer (A.T. Kearney GmbH) und Wolfgang Pell (Österreichische Elektrizitätswirtschafts AG/ VERBUND AG) an. Bewertet wurden Originalität und Innovativität sowie das Potenzial für eine fortschrittliche, nachhaltige und wirtschaftliche Energieversorgung. „Wir waren beeindruckt von der Exellenz der eingereichten Arbeiten, besonders die Herausforderungen für die Netze durch die erneuerbaren Energien scheinen die jungen Wissenschaftler zu faszinieren“, sagte Jury-Mitglied DI Dr. Florian Haslauer.

Mit der Präsentation der Arbeiten im Rahmen der etablierten Handelsblatt Jahrestagung „Energiewirtschaft Österreich“ haben die jungen Energie-Experten die Möglichkeit, in direkten Austausch mit den Entscheidern der Energiewirtschaft zu treten. „Die jungen Akademiker profitieren von den Kontakten in die Branche und die Praktiker bekommen einen Einblick in die neuesten Forschungsprojekte und genießen die Impulse, die von den Nachwuchs-Experten ausgehen“, stellte Daniela Tòth, Konferenz-Managerin der Handelsblatt Jahrestagung fest.

Weitere Informationen zum Young Energy Award 2009 sowie Fotos von der Preisverleihung und der 13. Handelsblatt Jahrestagung „Energiewirtschaft Österreich“ sind abrufbar unter:
www.konferenz.de/fotos-energieaustria09 und
vhb.handelsblatt.com/energie-austria

Weitere Informationen
EUROFORUM – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon.: +49 (0)2 11. 96 86-33 87
Fax: +49 (0)2 11. 96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

Handelsblatt und Wirtschaftswoche Veranstaltungen
EUROFORUM ist Exklusiv-Partner für Veranstaltungen des Handelsblatts sowie der WirtschaftsWoche. Gemeinsam werden Konzepte zu aktuellen und richtungsweisenden Themen erarbeitet. Die Vermarktung und Durchführung der Veranstaltungen erfolgt durch EUROFORUM.

EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM ist ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht Der Herr der Magnetfelder: EU verleiht HZDR-Forscher begehrte Forschungsförderung in Millionenhöhe
12.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics