Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Veränderung der Energielandschaft in Entwicklungsländern

15.07.2010
Die Solar for All Initiative vergibt Preise für innovative Photovoltaik-Systemlösungen

Auf der Suche nach innovativen Photovoltaik-Lösungen zur netzunabhängigen Energieversorgung

Ashoka und Canopus Foundation, die Gründer der Solar for All Initiative, haben heute die Gewinner des Solar for All Wettbewerbs bekanntgegeben. Innerhalb der letzten sechs Monate wurden im Rahmen des Wettbewerbs die besten und innovativsten Systemlösungen für nachhaltige und verlässliche Energieversorgung in einkommensschwachen Gegenden ohne Zugang zu einem Stromnetz gesucht. Die Lösungen sollten einen finanzierbaren technischen Ansatz mit einer überzeugenden Markteintrittsstrategie verbinden.

Gastgeber der Preisverleihung war die Solar-Messe Intersolar North America. “Mit mehr als 3,5 Milliarden Menschen ohne verlässliche Stromversorgung sehen wir gerade in Entwicklungsländern riesiges Wachstumspotenzial für den Solar-PV-Markt“, sagt Markus Elsaesser, CEO der Solar Promotion International GmbH. „Es freut uns, dass wir Partner einer Initiative sind, die darauf zielt, dieses Potenzial zu erschließen.“

58 Unternehmen und Organisationen aus 29 Ländern und den unterschiedlichsten technischen Bereichen haben an dem Wettbewerb teilgenommen. Aus dieser beeindruckenden Zahl an Bewerbungen wurde der Gewinner Greenlight Planet ausgewählt und mit dem ersten Preis des Solar for All Wettbewerbs ausgezeichnet: Das Unternehmen erhält eine Investitionssumme von 250.000 US $ von der Deutsche Bank Americas Foundation. „Wir sind beeindruckt, wie fokussiert das Greenlight Planet ein nachhaltiges, zukunftsfähiges Unternehmen entwickelt, das der unteren Schicht der Bevölkerungspyramide in Indien dient“, erklärt Gary Hattem, Präsident der Deutsche Bank Americas Foundation. „Der Ansatz basiert auf einer Kombination aus erschwinglichen Produkten und einer wirklich innovativen Vorgehensweise, um die ärmsten Einwohner in den ländlichsten Gebieten zu erreichen.

Der zweite Preis ging an die Kaïto Energie AG. Sie erhält 10.000 € des Investors Good Energies. Prof. Eicke Weber, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE und Jury-Vorsitzender, lobt: „Die langfristige Vision der Kaïto AG, senegalesische Dörfer mit Elektrizität zu versorgen und ihre durchdachte, schrittweise Vorgehensweise, um dieses Ziel zu erreichen, ist sehr beeindruckend.“

Der Preis der ERM Foundation wurde an Promethean Power Provider verliehen. „Wir freuen uns, dass wir den Solar for All Wettbewerb mit einem undotierten technischen Preis unterstützen können“, erklärt Emma Caddy, Direktorin der ERM Foundation.

Der Solar for All Wettbewerb hat durch die hohe Resonanz an Bewerbungen eine große Auswahl an Projekten und Unternehmungen hervorgebracht, die geeignet sind, um für eine Investition durch den Solar Investitionsfond in Betracht zu kommen, der 2011 eingerichtet wird.

Die Initiative “Solar for All”
„Solar for All“ ist eine weltweite Initiative, die den weltweit 1,6 Milliarden Menschen ohne Zugang zu Elektrizität eine erschwingliche Versorgung mit Solarenergie ermöglichen möchte. Die von der Canopus Stiftung und Ashoka gegründete Initiative wird von einem Konsortium aus mehr als 50 international führenden Organisationen unterstützt, die sich für Energieversorgung für die Ärmsten dieser Welt einsetzen. Dazu gehören u. a. die Artemisia Foundation, die Avina Stiftung, die Deutsche Bank Americas Foundation, die elea Foundation, das Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme ISE, die Lemelson Foundation und die Woodcock Foundation.
Ansprechpartnerin:
Barbara Börner
Canopus Foundation
E-Mail bboerner@canopusfund.org
Phone +49 761 2020 172
Mobile +49 170 2907290
Website www.sfa-pv.org

Karin Schneider | Fraunhofer ISE
Weitere Informationen:
http://www.sfa-pv.org
http://www.ise.fraunhofer.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise