Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

VDE|DKE zeichnet Normungsexperten aus

12.06.2012
Wolfgang Hofheinz, Vorsitzender der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE (VDE|DKE), hat für dieses Jahr acht technische Experten für ihr persönliches Engagement und ihren Einsatz in der elektrotechnischen Normung mit der DKE-Nadel ausgezeichnet.
Jan Anders, Siemens AG, Erlangen
In Würdigung seiner Verdienste auf dem Gebiet der elektrischen Ausrüstung von Bahnen, insbesondere als Sekretär und Deutscher Sprecher des CLC/SC 9XB „Elektromechanische Geräte für Bahnfahrzeuge“, berufener Mitarbeiter und Obmann im UK 351.1 „Fahrzeuge“, berufener Mitarbeiter und stv. Obmann im K 351 „Elektrische Ausrüstungen für Bahnen“.

Dipl.-Ing. Hans-Günter Boy (früher BFE Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e.V., Oldenburg)
In Würdigung seiner Verdienste auf dem Gebiet der Prüfung für die Instandhaltung elektrischer Betriebsmittel, seit 1993 berufener Mitarbeiter im K 211 „Prüfung für die Instandhaltung elektrischer Betriebsmittel“, seit 2003 Obmann im K 211, seit 1985 berufener Mitarbeiter im UK 964.1 „Messgeräte zum Prüfen von Schutzma߬nahmen“.

Dr. Norbert Fabricius, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Campus NORD - Programm NANOMIKRO (SFN) Standardisierung für die Nanotechnologie, Karlsruhe

Dr. Norbert Fabricius gehört zu den Gründervätern der deutschen Normung für Nanotechnologie und hat maßgeblich die Gründung des IEC/TC 113 "Nanotechnology standardization for electrical and electronic products and systems" vorangetrieben. Seit der Gründung des DKE/K 141 „Nanotechnologie“ leitet er dieses Gremium als Obmann und hat sich von Anfang sich dafür eingesetzt, dass Deutschland eine führende Rolle im IEC/TC 113 wahrnimmt. Seit Gründung des IEC/TC 113 ist er Sekretär dieses IEC-Komitees und nimmt dort großen Einfluss auf die Strategie und weitere Entwicklung. Zu seinen Verdiensten in dieser Funktion zählt insbesondere, dass er die IEEE-Aktivitäten zur Standardisierung für Nanotechnologie bei der IEC mit eingebunden hat. Seit 2006 und damit seit Einführung des INS-Programmes hat Dr. Norbert Fabricius ohne Unterbrechung in INS-Projekten wesentliche Aufgaben übernommen und dazu beigetragen, dass von Deutschland aus neue Entwürfe in das IEC/TC 113 eingebracht werden können.

Dipl.-Ing. Eberhard Gauger, Gauger Consult, Baltmannsweiler
Seit mehr als 19 Jahren tätig in zahlreichen internationalen und nationalen Normungsgremien, davon: Sekretär CLC/TC 209 „Kabelnetze für Fernsehsignale, Tonsignale und interaktive Dienste“ und Mitarbeit in diversen zugehörigen Working Groups, berufener Mitarbeiter im K 742 „Audio-, Video- und Multimediasysteme, -geräte und -komponenten” und zugehörigen Arbeitskreisen, Mitarbeit in K 735 „Kabelnetze und Antennen für Fernsehsignale, Tonsignale und interaktive Dienste“ und mehreren zugehörigen Arbeitskreisen.

Dipl.-Ing. Günter Gerhard, LEONI Kerpen GmbH, Stolberg
Seit 1992 berufener Mitarbeiter im UK 412.1 „Symmetrische Kabel und Leitungen, Drähte“, seit 1996 stv. Obmann im UK 412.1, seit 1997 berufener Mitarbeiter im K 412 „Kommunikationskabel (Kabel, Leitungen, Wellenleiter, Lichtwellenleiter, Komponenten, Zubehör und Anlagentechnik für die Nachrichten- und Informationsübertragung)“, seit 2003 Mitarbeiter CLC/TC 46X WG3 „To establish test methods and related values to determine the EM behaviour of passive components used in communication networks either installed or not installed“, seit Ende 2009 Deutscher Sprecher CLC/TC 46X „Communication cables“ und CLC/SC 46XC „Multicore, Multipair and Quad Data communication cables“.

Prof. Dr.-Ing. Volker Hinrichsen, TU Darmstadt, Fachgebiet Hochspannungstechnik,
Darmstadt
Seit 1998 Mitarbeiter, stv. Obmann und Obmann im K 441 „Überspannungsableiter“, Mitarbeiter im K 122 „Isolationskoordination“, K 181 „Feste elektrische Isolierstoffe“, K 183 „Bewertung und Qualifizierung von elektrischen Isolierstoffen und Isoliersystemen“ und im K 451 „Isolatoren“, seit 2011 Mitglied des Vorstands der Energietechnischen Gesellschaft im VDE, internationale Tätigkeiten: Mitarbeiter in IEC/TC 37/MT 4, MT 10 und WG 12, seit 2011-12 Chairman IEC/TC 37 „Überspannungsableiter“.

Ing. (grad.) Eckehardt Klemm, PHOENIX CONTACT Electronics GmbH, Calden
Langjähriger Feldbusmitarbeiter, national und international (mind. seit 1993), Obmann K 956 „Feldbus“ und K 931 „Systemaspekte“, Miteditor der Feldbusnormen in SC 65C MT 9.

Dipl.-Phys. Richard Kotschenreuther, OSRAM AG, München
Seit 1996 berufener Mitarbeiter des UK 521.3 "Geräte für Lampen", seit 1999 Obmann und Deutscher Sprecher von UK 521.3, seit 2006 berufener Mitarbeiter und Obmann sowie Deutscher Sprecher von UK 521.1 "Elektrische Lampen", seit 2002 berufener Mitarbeiter des K 521 "Leuchten, Lampen und Zubehör", seit 2006 stellvertretender Obmann von K 521, internationale Tätigkeiten: Convenor von IEC MT COMEX und von WG Control Gear (SC 34C) und aktiver Mitarbeiter im IEC MT PRESCO (SC 34A), Project leader von PT 62560 "Self-ballasted LED-lamps for general lighting services > 50 V - Safety specifications", Project leader von PT 62639 "Performance of fluorescent induction lamps".

Über die DKE
Die vom VDE getragene DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE erarbeitet Normen und Sicherheitsbestimmungen für die Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik. Sie vertritt die deutschen Interessen im Europäischen Komitee für Elektrotechnische Normung (CENELEC) und in der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC). Rund 3.500 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung erarbeiten das VDE-Vorschriftenwerk in der DKE. Die VDE-Bestimmungen basieren heute größtenteils auf Europäischen Normen, die zu etwa 80 % das Ergebnis der internationalen Normungsarbeit der IEC sind.

Melanie Mora | VDE
Weitere Informationen:
http://www.vde.com
http://www.dke.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise