Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

VDE|DKE zeichnet Normungsexperten aus

12.06.2012
Wolfgang Hofheinz, Vorsitzender der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE (VDE|DKE), hat für dieses Jahr acht technische Experten für ihr persönliches Engagement und ihren Einsatz in der elektrotechnischen Normung mit der DKE-Nadel ausgezeichnet.
Jan Anders, Siemens AG, Erlangen
In Würdigung seiner Verdienste auf dem Gebiet der elektrischen Ausrüstung von Bahnen, insbesondere als Sekretär und Deutscher Sprecher des CLC/SC 9XB „Elektromechanische Geräte für Bahnfahrzeuge“, berufener Mitarbeiter und Obmann im UK 351.1 „Fahrzeuge“, berufener Mitarbeiter und stv. Obmann im K 351 „Elektrische Ausrüstungen für Bahnen“.

Dipl.-Ing. Hans-Günter Boy (früher BFE Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e.V., Oldenburg)
In Würdigung seiner Verdienste auf dem Gebiet der Prüfung für die Instandhaltung elektrischer Betriebsmittel, seit 1993 berufener Mitarbeiter im K 211 „Prüfung für die Instandhaltung elektrischer Betriebsmittel“, seit 2003 Obmann im K 211, seit 1985 berufener Mitarbeiter im UK 964.1 „Messgeräte zum Prüfen von Schutzma߬nahmen“.

Dr. Norbert Fabricius, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Campus NORD - Programm NANOMIKRO (SFN) Standardisierung für die Nanotechnologie, Karlsruhe

Dr. Norbert Fabricius gehört zu den Gründervätern der deutschen Normung für Nanotechnologie und hat maßgeblich die Gründung des IEC/TC 113 "Nanotechnology standardization for electrical and electronic products and systems" vorangetrieben. Seit der Gründung des DKE/K 141 „Nanotechnologie“ leitet er dieses Gremium als Obmann und hat sich von Anfang sich dafür eingesetzt, dass Deutschland eine führende Rolle im IEC/TC 113 wahrnimmt. Seit Gründung des IEC/TC 113 ist er Sekretär dieses IEC-Komitees und nimmt dort großen Einfluss auf die Strategie und weitere Entwicklung. Zu seinen Verdiensten in dieser Funktion zählt insbesondere, dass er die IEEE-Aktivitäten zur Standardisierung für Nanotechnologie bei der IEC mit eingebunden hat. Seit 2006 und damit seit Einführung des INS-Programmes hat Dr. Norbert Fabricius ohne Unterbrechung in INS-Projekten wesentliche Aufgaben übernommen und dazu beigetragen, dass von Deutschland aus neue Entwürfe in das IEC/TC 113 eingebracht werden können.

Dipl.-Ing. Eberhard Gauger, Gauger Consult, Baltmannsweiler
Seit mehr als 19 Jahren tätig in zahlreichen internationalen und nationalen Normungsgremien, davon: Sekretär CLC/TC 209 „Kabelnetze für Fernsehsignale, Tonsignale und interaktive Dienste“ und Mitarbeit in diversen zugehörigen Working Groups, berufener Mitarbeiter im K 742 „Audio-, Video- und Multimediasysteme, -geräte und -komponenten” und zugehörigen Arbeitskreisen, Mitarbeit in K 735 „Kabelnetze und Antennen für Fernsehsignale, Tonsignale und interaktive Dienste“ und mehreren zugehörigen Arbeitskreisen.

Dipl.-Ing. Günter Gerhard, LEONI Kerpen GmbH, Stolberg
Seit 1992 berufener Mitarbeiter im UK 412.1 „Symmetrische Kabel und Leitungen, Drähte“, seit 1996 stv. Obmann im UK 412.1, seit 1997 berufener Mitarbeiter im K 412 „Kommunikationskabel (Kabel, Leitungen, Wellenleiter, Lichtwellenleiter, Komponenten, Zubehör und Anlagentechnik für die Nachrichten- und Informationsübertragung)“, seit 2003 Mitarbeiter CLC/TC 46X WG3 „To establish test methods and related values to determine the EM behaviour of passive components used in communication networks either installed or not installed“, seit Ende 2009 Deutscher Sprecher CLC/TC 46X „Communication cables“ und CLC/SC 46XC „Multicore, Multipair and Quad Data communication cables“.

Prof. Dr.-Ing. Volker Hinrichsen, TU Darmstadt, Fachgebiet Hochspannungstechnik,
Darmstadt
Seit 1998 Mitarbeiter, stv. Obmann und Obmann im K 441 „Überspannungsableiter“, Mitarbeiter im K 122 „Isolationskoordination“, K 181 „Feste elektrische Isolierstoffe“, K 183 „Bewertung und Qualifizierung von elektrischen Isolierstoffen und Isoliersystemen“ und im K 451 „Isolatoren“, seit 2011 Mitglied des Vorstands der Energietechnischen Gesellschaft im VDE, internationale Tätigkeiten: Mitarbeiter in IEC/TC 37/MT 4, MT 10 und WG 12, seit 2011-12 Chairman IEC/TC 37 „Überspannungsableiter“.

Ing. (grad.) Eckehardt Klemm, PHOENIX CONTACT Electronics GmbH, Calden
Langjähriger Feldbusmitarbeiter, national und international (mind. seit 1993), Obmann K 956 „Feldbus“ und K 931 „Systemaspekte“, Miteditor der Feldbusnormen in SC 65C MT 9.

Dipl.-Phys. Richard Kotschenreuther, OSRAM AG, München
Seit 1996 berufener Mitarbeiter des UK 521.3 "Geräte für Lampen", seit 1999 Obmann und Deutscher Sprecher von UK 521.3, seit 2006 berufener Mitarbeiter und Obmann sowie Deutscher Sprecher von UK 521.1 "Elektrische Lampen", seit 2002 berufener Mitarbeiter des K 521 "Leuchten, Lampen und Zubehör", seit 2006 stellvertretender Obmann von K 521, internationale Tätigkeiten: Convenor von IEC MT COMEX und von WG Control Gear (SC 34C) und aktiver Mitarbeiter im IEC MT PRESCO (SC 34A), Project leader von PT 62560 "Self-ballasted LED-lamps for general lighting services > 50 V - Safety specifications", Project leader von PT 62639 "Performance of fluorescent induction lamps".

Über die DKE
Die vom VDE getragene DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE erarbeitet Normen und Sicherheitsbestimmungen für die Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik. Sie vertritt die deutschen Interessen im Europäischen Komitee für Elektrotechnische Normung (CENELEC) und in der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC). Rund 3.500 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung erarbeiten das VDE-Vorschriftenwerk in der DKE. Die VDE-Bestimmungen basieren heute größtenteils auf Europäischen Normen, die zu etwa 80 % das Ergebnis der internationalen Normungsarbeit der IEC sind.

Melanie Mora | VDE
Weitere Informationen:
http://www.vde.com
http://www.dke.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Rudolf-Virchow-Preis 2017 – wegweisende Forschung zu einer seltenen Form des Hodgkin-Lymphoms
23.06.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

nachricht Repairon erhält Finanzierung für die Entwicklung künstlicher Herzmuskelgewebe
23.06.2017 | Deutsches Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften