Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Väter der optischen Nachrichtentechnik und der Digitalfotografie Physik-Nobelpreis

09.10.2009
Die Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Universität Duisburg-Essen (UDE) freut sich, dass mit der Verleihung des Nobelpreises für Physik an Prof. Dr. Charles K. Kao aus Hongkong einer der Begründer der optischen Nachrichtentechnik geehrt wurde.

Prof. Dr. Andreas Czylwik: "Als promovierter Elektroingenieur legte Kao die theoretischen Grundlagen für die heutige Glasfasertechnik, ohne die der globale Fortschritt in der gesamten Telekommunikation, wie dem Internet, nicht möglich gewesen wäre."

Weltrekord in der Funkübertragung

Wegen der großen Bedeutung dieser Technik richtete das Land NRW 1990 an der UDE den Lehrstuhl Optoelektronik ein. Um die Forschungsleistungen weiter vertiefen zu können, wurde acht Jahre später zudem das Zentrum für Halbleitertechnik und Optoelektronik (ZHO) neu gebaut. Dort erforschen die Arbeitsgruppen von Prof. Franz-Josef Tegude und Prof. Dieter Jäger aktuelle Problemstellungen der optischen Kommunikation mit höchsten Datenraten. In der Verbindung dieser Technik mit der Funkkommunikation hat die Optoelektronik am Duisburger Campus z.B. im vorigen Jahr mit 10 Gbit/s einen neuen Weltrekord in der Funkübertragung von Daten aufgestellt.

Die zweite Hälfte des Nobelpreises ging an Dr. Willard S. Boyle und Dr.
George E. Smith (USA) für die Entwicklung von CCD-Sensoren, der Ausgangsbasis aller heutigen digitalen Kameras. Auf diesem Gebiet gibt es auch an der UDE Forschungsaktivitäten, die insbesondere im Duisburger Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme (IMS) voran getrieben werden.

Führend auf dem Gebiet der Bildsensorik

Erste Bildsensoren auf Basis der CMOS-Technologie, die heute die CCD-Technologie in den meisten Anwendungen abgelöst hat, entstanden bereits Ende der achtziger Jahre unter der Leitung von Prof. Bedrich Hosticka im Fachgebiet Mikroelektronische Schaltungen bzw. im Fraunhofer-IMS. Heute zählt diese Duisburger Forschergruppe zu den weltweit führenden Institutionen auf diesem Gebiet. Zahlreiche internationale Veröffentlichungen und Forschungsprojekte sowie der vom Fraunhofer-IMS alle zwei Jahre veranstaltete internationale Workshop "CMOS Imaging" belegen die hervorragende Kompetenz auf diesem Gebiet.

Weitere Informationen: Prof. Dr.-Ing. Andreas Czylwik, T. 0203/379-3363, czylwik@nts.uni-duisburg-essen.de

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430

Beate H. Kostka | Universität Duisburg-Essen
Weitere Informationen:
http://www.uni-due.de/de/presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nervenschmerzen zukünftig wirksamer behandeln

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Zellstoffwechsel begünstigt Tumorwachstum

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten