Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unternehmer aus Baden-Württemberg ist „Mutmacher der Nation 2010“

03.12.2010
Roland Arnold trägt den Sieg im deutschen Mittelstandswettbewerb davon

Auf einer festlichen Gala mit über 350 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Medien wurden im Tipi am Kanzleramt zum sechsten Mal die „Mutmacher der Nation“ gekürt.

Gewinner des Wettbewerbs ist Roland Arnold aus dem schwäbischen Aichelau, der in seiner Firma Paravan innovative Autos für Schwerbehinderte fertigt. Der zweite Platz ging an Dr. Harald Hausmann mit seiner Schlachthof-Unternehmensgruppe aus Halberstadt, Sachsen-Anhalt. Zur dritten Siegerin wurde Ricarda Wilhelm aus Mecklenburg-Vorpommern gekürt, Gründerin der Privatschule Universitas in Rostock. Die Auszeichnungen wurden mit 20.000, 10.000 und 5.000 Euro dotiert.

„Mutmacher der Nation“ wurde 2004 ins Leben gerufen, um dem deutschen Mittelstand öffentliche Anerkennung zu verschaffen. Initiatoren sind die 100 Verlage von Das Örtliche. Unterstützt wird der Wettbewerb von der „Deutschen Handwerkszeitung“ und vom „handwerk magazin“.

Vorbildliche Unternehmer haben sich ihren Erfolg oft hart erkämpfen müssen. Das trifft in höchstem Maße auch auf Roland Arnold zu. Er hat ganz unten angefangen. In einer kleinen Garagenwerkstatt auf dem elterlichen Bauernhof entwickelte der ehrgeizige Kfz-Mechaniker seine ersten Innovationen mit dem Ziel, behinderten Menschen Mobilität zu verschaffen. Anfangs belächelt, ist der 44-Jährige heute Weltmarktführer für individuell angepasste Behindertenfahrzeuge. Sein Mobilitätspark Paravan umfasst eine Entwicklungs- und Patentabteilung, Produktionshallen, einen Fahrsicherheitsparcours und ein Beratungszentrum für Kunden mit Handikap. Auf dem 80.000 qm großen Areal entstehen auf Basis von Serienmodellen maßgeschneiderte Hightech-Fahrzeuge. Dank raffinierter Elektronik, Mechanik und Digitaltechnik können selbst Menschen mit stärksten Behinderungen erstmals selbständig Auto fahren. Die Produkte der schwäbischen Tüftler sind weltweit gefragt – sogar in Neu-Kaledonien.

Risikobereit und standhaft zeigte sich auch Dr. Harald Hausmann. Nach der Wiedervereinigung rettete der studierte Tierarzt und Landwirt den Halberstädter Schlachthof und 40 Jobs vor der Abwicklung – ohne jede staatliche Hilfe. Zielstrebig baute er in fairer Kooperation mit einheimischen Bauern eine krisensichere „vertikale Produktion“ auf. Zu seiner Unternehmensgruppe gehören heute ein Zuchtbetrieb, eine Mastanlage, der Schlachthof, ein eigenes Restaurant und 15 Ladengeschäfte. Dabei setzt Dr. Hausmann auf gesunde Tierhaltung ohne Hormone und auf kurze Transportwege.

Mit Willenskraft und Selbstvertrauen hat Ricarda Wilhelm aus Rostock ihren Traum verwirklicht: eine Schule, in der Kinder mit Freude zur Leistung kommen und bis zum Abitur gemeinsam lernen. Bevor in ihrer Privatschule Universitas der erste Unterricht stattfinden konnte, musste die ehemalige Lehrerin langwierige, komplizierte Genehmigungsverfahren durchstehen. Ein geeignetes Gebäude fand sie erst zwei Monate vor Schulanfang. Handwerker, Familie, Freunde und künftige Kollegen zogen den Renovierungsmarathon gemeinsam durch. Inzwischen lernen schon 70 Kinder in der harmonischen Atmosphäre von Universitas.

„Die Erfolgsgeschichten der Teilnehmer haben uns fasziniert und größten Respekt abgefordert“, erklärt Barbara Faber, Geschäftsführerin Das Örtliche Service- und Marketinggesellschaft. „Die Jury hat es nicht leicht gehabt, unter so vielen Vorbildern zu wählen.“ Die ausgezeichneten Persönlichkeiten stünden stellvertretend für die vielen mutigen Frauen und Männer an der Spitze mittelständischer Betriebe. Insgesamt 470 Unternehmerinnen und Unternehmer haben sich 2010 als „Mutmacher der Nation“ beworben. Damit stieg die Gesamtteilnehmerzahl seit Beginn der Initiative auf weit über 4.000.

Auch beim diesjährigen Wettbewerb wurden die Preisträger von einer prominent besetzten Jury bestimmt. Dazu gehören neben der Publizistin Prof. Dr. Gertrud Höhler die Unternehmer Alexander Holzmann, Dr. Florian Langenscheidt, Heiner Kamps und Christiane Salm an sowie Holger Externbrink, Chefredakteur des „handwerk magazin“, und Barbara Faber vom Initiator Das Örtliche.


Hintergrund:
Initiatoren von „Mutmacher der Nation“ sind die rund 100 Verlage Das Örtliche, die Deutschlands führendes Telekommunikationsverzeichnis „vor Ort“ in Gemeinschaft mit der Deutsche Telekom Medien herausgeben. Als Werbepartner von 1,2 Millionen Gewerbetreibenden sind die Verlage Das Örtliche einer der bedeutendsten Werbeträger des Mittelstands in Deutschland. Das Örtliche gibt es im Internet (www.dasoertliche.de) sowie in 1.050 lokalen Buch-Ausgaben mit einer Gesamtauflage von rund 34 Millionen Exemplaren pro Jahr.

Medienpartner der Mutmacher-Initiative sind die „Deutsche Handwerkszeitung“ (www.deutsche-handwerks-zeitung.de) und das „handwerk magazin“ (www.handwerk-magazin.de).

Die Deutsche Handwerks Zeitung ist die größte Publikation im mittelständischen Handwerk in der Bundesrepublik. Sie ist offizielles Mitteilungsorgan von 23 Handwerkskammern und informiert mehr als 470 000 Handwerksbetriebe sowie klein- und mittelständische Unternehmen in Deutschland über alle aktuellen wirtschafts-, finanz- und sozialpolitischen Entwicklungen.

Das handwerk magazin ist das einzige bundesweit erscheinende, branchenübergreifende Wirtschaftsmagazin für Unternehmer aus dem Mittelstand Handwerk. Jeden Monat erreicht es mit einer Auflage von 81.000 Exemplaren 420.000 Leser.

Die Jury besteht aus prominenten Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Medien:
- Prof. Dr. Gertrud Höhler, Publizistin, Wirtschafts- und Politikberaterin
- Alexander Holzmann, Verleger
- Holger Externbrink, Chefredakteur handwerk magazin
- Christiane Salm, Unternehmerin
- Dr. Florian Langenscheidt, Verleger
- Heiner Kamps, Unternehmer
- Barbara Faber, Geschäftsführerin Das Örtliche Service- und Marketinggesellschaft

Süleyman Ucar | BlueChip GmbH
Weitere Informationen:
http://www.mutmacher-der-nation.de

Weitere Berichte zu: Handwerkszeitung Initiator Langenscheidt Mittelstand Privatschule

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Gitterdynamiken in ionischen Leitern
18.10.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

nachricht Gewebe mit Hilfe von Stammzellen regenerieren
16.10.2017 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Immunsystem in Extremsituationen

19.10.2017 | Veranstaltungen

Die jungen forschungsstarken Unis Europas tagen in Ulm - YERUN Tagung in Ulm

19.10.2017 | Veranstaltungen

Bauphysiktagung der TU Kaiserslautern befasst sich mit energieeffizienten Gebäuden

19.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Aufräumen? Nicht ohne Helfer

19.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Biotinte für den Druck gewebeähnlicher Strukturen

19.10.2017 | Materialwissenschaften

Forscher studieren molekulare Konversion auf einer Zeitskala von wenigen Femtosekunden

19.10.2017 | Physik Astronomie