Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unternehmen für biologische Vielfalt

22.02.2013
'Biodiversity in Good Company‘ Initiative erhält Auszeichnung als UN-Dekade-Projekt

Heidelberg Heute wurde die Initiative 'Biodiversity in Good Company‘ als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet. Dr. Kilian Delbrück vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit übergab die Auszeichnung in Heidelberg im Namen der UN-Dekade-Geschäftsstelle an die Unternehmensinitiative. Die Ehrung wird an Projekte verliehen, die sich in nachahmenswerter Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzen.

Die 'Biodiversity in Good Company‘ Initiative ist eine branchenübergreifende Plattform für Unternehmen, die sich in besonderer Weise zum Schutz und zur nachhaltigen Nutzung der biologischen Vielfalt bekennen und damit eine Vorreiterrolle einnehmen wollen. Dem Netzwerk gehören derzeit 24 Mitgliedsunternehmen an.

Sie haben sich durch Unterzeichnung einer „Leadership-Erklärung“ zu Zielen und Maßnahmen verpflichtet, um biologische Vielfalt in ihr Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement zu integrieren. Da es auf ganz praktische Veränderungen in unternehmerischen Wertschöpfungsprozessen ankommt, geht es in der gemeinsamen Arbeit zum einen darum, die Handlungsmöglichkeiten der Wirtschaft praxisnah zu entwickeln und voneinander zu lernen. Zum anderen will die Initiative durch Öffentlichkeitsarbeit und Dialog die Wirtschaft für das Thema sensibilisieren.

Dieser Einsatz hat die Juroren und Jurorinnen des Wettbewerbs sehr beeindruckt.
Dr. Kilian Delbrück, Leiter des Referats für Allgemeine und grundsätzliche Angelegenheiten des Naturschutzes im Bundesumweltministerium, überreichte die Auszeichnung im Rahmen eines Arbeitstreffens der Initiative bei der HeidelbergCement AG an die Mitglieder des Vereins: "2008 gründete das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit die ‘Biodiversity in Good Company‘ Initiative als eine der ersten Unternehmensplattformen dieser Art weltweit. Heute - fünf Jahre später - freue ich mich, dass dieser Arbeitskreis aus Vorreiterunternehmen als eingetragener Verein eine langfristige Perspektive hat. Damit haben sich die Mitwirkenden die Auszeichnung als UN-Dekade-Projekt mehr als verdient.

Wir brauchen eine engagierte Wirtschaft, um die Ziele in Deutschland und global zu erreichen“, so Delbrück. Neben einer von Umweltminister Altmaier unterzeichneten Urkunde und einem Auszeichnungsschild erhielt ‘Biodiversity in Good Company‘ einen „Vielfalt-Baum“, der symbolisch für die bunte Vielfalt und einzigartige Schönheit der Natur steht, zu deren Erhaltung der Verein einen Beitrag leistet. Ab sofort wird das Projekt auf der deutschen UN-Dekade-Webseite unter http://www.un-dekade-biologische-vielfalt.de/123artikel34029_1917.html vorgestellt.

Mit dem Schwerpunktthema „Vielfalt nutzen – die Angebote der Natur“ sollen in den nächsten zwei Jahren vor allem Unternehmen eingeladen werden, sich mit ihren vorbildlichen Projekten zu bewerben und die Öffentlichkeit an diesem Engagement teilnehmen zu lassen.

Mitgliedsunternehmen von 'Biodiversity in Good Company‘: Aleph, Beraca, BIONADE, Faber-Castell, ForestFinance, Fujitsu, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), HeidelbergCement, HiPP, KfW, Mars, oekomverlag, Otto Group, Pharmos Natur, REWE Group, Ritter Sport, Saraya, Sumitomo Mitsui Trust Holdings, Tchibo, TUI, UPM, Volkswagen, Weleda, Werner & Mertz

Ute Magiera | DBU-Presseabteilung
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de
http://www.un-dekade-biologische-vielfalt.de/123artikel34029_1917.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin
12.12.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Wirkstoffe aus dem Baukasten: Design und biotechnologische Produktion neuer Peptid-Wirkstoffe

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing

13.12.2017 | Informationstechnologie

BRAIN AG und HS Mannheim entwickeln 3D-Hautmodelle zur Anwendung in Gesundheits- und Kosmetikbranche

13.12.2017 | Biowissenschaften Chemie