Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Uni-DAS-Award für Hans-Georg Metzler - Forscherverband ehrt Pionier der Fahrassistenzforschung

31.03.2011
Hans-Georg Metzler ist der erste Preisträger des Uni-DAS-Awards für herausragende Persönlichkeiten auf dem Gebiet der Fahrassistenzforschung.

Mit dem Preis ehrt der universitäre Forschungsverband Uni-DAS (DAS=Driver Assistance System) den Forscher der Daimler AG für seine langjährigen und erfolgreichen Bemühungen, das Autofahren sicherer zu machen.

Metzler gilt als Pionier der Fahrassistenzforschung und hat in der Forschung von Daimler die Entwicklung zahlreicher Fahrassistenzsysteme angeschoben, die heute in Serie sind. So ist seine frühe Vision des sehenden Fahrzeugs mittlerweile Wirklichkeit geworden. In seiner Laudatio unterstrich der Sprecher von Uni-DAS, Prof. Dr. Hermann Winner von der Technischen Universität Darmstadt, dass gerade in der Anfangszeit des Wirkens von Metzler eine sehr hohe Überzeugungskraft notwendig war, um die damals noch als visionär angesehenen Ziele des assistierten, Unfälle vermeidenden Fahrens zu vertreten.

Der Uni-DAS-Wissenschaftspreis für herausragende Dissertationen wurde Dr. Mirko Mählisch für seine 2010 an der Universität Ulm entstandene Dissertation über „Filtersynthese zur simultanen Minimierung von Existenz-, Assoziations- und Zustandsunsicherheiten in der Fahrzeugumfelderfassung mit heterogenen Sensordaten“ verliehen.

Um das hohe Niveau der universitären Fahrerassistenz-Forschung in Deutschland langfristig zu sichern, hatten führende Wissenschaftler fünf deutscher Universitäten im vergangenen Jahr den Forschungsverband Uni-DAS ins Leben gerufen. Die Mitglieder des gemeinnützigen Vereins arbeiten wissenschaftlich eng zusammen, koordinieren Forschungsanfragen und Forschungsanträge untereinander, treten gemeinschaftlich in Gremien auf und fördern den wissenschaftlichen Nachwuchs. Als Nachfolger von Prof. Winner, der als erster Sprecher von Uni-DAS turnusgemäß ausscheidet, wurde Prof. Dr. Markus Maurer von der TU Braunschweig gewählt. Mauer betonte, dass mit den Wissenschaftspreisen der weltweit führenden Stellung der deutschen Forschung und Entwicklung auf dem Fahrerassistenzgebiet Rechnung getragen wird, aber trotzdem die Plattform auch auf weitere Universitäten im In- und Ausland ausgedehnt werden soll.

Die Uni-DAS-Wissenschaftspreise wurden am Donnerstagabend im Rahmen eines Fahrassistenzsystem-Workshops in Walting (Altmühltal) verliehen. Der Workshop, der bereits seit 2002 regelmäßig stattfindet, wurde in diesem Jahr erstmals durch den Uni-DAS e.V. ausgerichtet. Obwohl mittlerweile viele Fahrerassistenzsysteme das Autofahren sicherer und komfortabler machen, sehen die Experten für die Zukunft weiterhin ein hohes Potential. Insbesondere durch noch bessere Umfeldwahrnehmung, höhere Automatisierung und bessere Mensch-Maschine-Interaktion könne man der Vision vom unfallfreien Fahren noch näher kommen.

Ansprechpartner für die Presse:
Prof. Dr. rer. nat. Hermann Winner
Tel.: 06151/16-3796
E-Mail: winner@fzd.tu-darmstadt.de

Jörg Feuck | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-das.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten