Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umweltpreis der Stiftung „Umwelt und Wohnen“ 2010 für Nachwuchswissenschaftlerin der Universität Konstanz

06.05.2010
Umweltschutz und politischer Wandel

Dr. Jale Tosun ist die Trägerin des Umweltpreises der LBS-Stiftung „Umwelt und Wohnen an der Universität Konstanz“ für das Jahr 2010. Die Nachwuchswissenschaftlerin erhält die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung, die jährlich verliehen wird, für ihre mit summa cum laude bewertete Dissertation „Policy and Institutional Change in Emerging Democracies. Which Factors Account for Environmental Policy Making in Eastern Europe and Latin America?”

Darin untersucht Jale Tosun, wie sich der Übergang zu Demokratie und Marktwirtschaft in osteuropäischen und lateinamerikanischen Ländern auf die jeweilige Umweltpolitik ausgewirkt hat. Heinz Panter, Vorstandsvorsitzender der LBS Landesbausparkasse Baden-Württemberg und Vorsitzender des Stiftungsvorstands, sowie Rektor Prof. Ulrich Rüdiger werden den Preis am 11. Mai in Stuttgart überreichen.

„Jale Tosun hat eine Promotion von ausgezeichneter wissenschaftlicher Qualität vorgelegt“, so Christoph Knill, Professor für Vergleichende Policy-Forschung und Verwaltungswissenschaft an der Universität Konstanz sowie Betreuer der ausgezeichneten Doktorarbeit. Jale Tosun hat in 28 osteuropäischen und lateinamerikanischen Ländern anhand von vier verschiedenen umweltpolitischen Maßnahmen nachvollzogen, wie sich die Umweltpolitik während des intensiven politischen und wirtschaftlichen Wandels verändert hat. Dabei stellte sie fest, dass seit 1990 (bis 2007) die Transformationsprozesse in den untersuchten Ländern erhebliche Auswirkungen auf die Umweltpolitik hatten. Den größten Einfluss macht die Politikwissenschaftlerin in der außenwirtschaftlichen Verflechtung mit industrialisierten Staaten fest, die hohe Umweltstandards besitzen. Zumindest auf der Ebene der Rechtssetzung erzeugt die internationale wirtschaftliche Konkurrenzsituation Anreize zur Erhöhung des Regulierungsniveaus, lautet ein Ergebnis. Gleichzeitig konnte Jale Tosun nachweisen, dass die durch strengere Umweltvorschriften entstehenden Kosten teilweise durch eine gering bleibende Rechtsdurchsetzung ausgeglichen werden.

Die Preisträgerin begann 2000 ihr Studium an der Universität Konstanz, zuerst im Fach Sprachwissenschaft, bevor sie in die Verwaltungswissenschaft wechselte. 2006 schloss sie den Diplomstudiengang Verwaltungswissenschaft mit der Note „sehr gut“ ab. Vom Verein der Ehemaligen an der Universität Konstanz erhielt sie den VEUK-Preis für die beste Diplomarbeit ihres Jahrgangs. Ihr anschließendes Promotionsstudium beendete sie 2009 mit der Note „summa cum laude“. Jale Tosun ist seit 2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Vergleichende Policy-Forschung und Verwaltungswissenschaft an der Universität Konstanz. Derzeit ist sie Gastwissenschaftlerin an der Rutgers Universität in New Brunswick, USA.

... mehr zu:
»Umweltpreis

Die LBS-Stiftung „Umwelt und Wohnen an der Universität Konstanz“ wurde 1985 gegründet. Ihr Zweck ist die Forschungsförderung an der Universität Konstanz auf dem Gebiet des Umweltschutzes. Dabei sollen Erkenntnisse über die Abhängigkeiten von Umwelt und Wohnen durch Gutachten, wissenschaftliche Untersuchungen, Publikationen u. ä. gewonnen und der Allgemeinheit zugänglich gemacht werden.

Hinweis an die Redaktionen:
Medienvertreter sind herzlich zur Preisverleihung am Dienstag, 11. Mai, 17.30 Uhr eingeladen. Die Veranstaltung findet im Dienstleistungszentrum der LBS in Stuttgart, Jägerstraße 36 statt.
Kontakt:
Julia Wandt
Geschäftsführerin der „Stiftung Umwelt und Wohnen an der Universität Konstanz“
Universitätsstraße 10
78464 Konstanz
Tel.: +49 (0)7531 / 88-5340
E-Mail: julia.wandt@uni-konstanz.de

Julia Wandt | i9dw
Weitere Informationen:
http://www.uni-konstanz.de

Weitere Berichte zu: Umweltpreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise