Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tiefsee auf der Kinoleinwand - Nominierung des Senckenberg-Films „Discovering the Abyss“

21.03.2012
Der Senckenberg-Kurzfilm „Discovering the Abyss“ wird im Rahmen des US-amerikanischen Filmfestivals „Beneath the Waves“ auf der großen Leinwand gezeigt und ist in zwei Preiskategorien nominiert.

Der Senckenberg-Kurzfilm „Discovering the Abyss“ wird im Rahmen des US-amerikanischen Filmfestivals „Beneath the Waves“ auf der großen Leinwand gezeigt und ist in zwei Preiskategorien nominiert.

„Klappe und Action!“ – dies hört man sonst eher selten im Deutschen Zentrum für Marine Biodiversitätsforschung von Senckenberg am Meer in Wilhelmshaven. Doch die Bachelor-Studentinnen Karin Pointner und Johanna Kottmann haben es sich zum ehrgeizigen Ziel gesetzt, ihre Forschungsergebnisse in Form eines Films aufzubereiten.

„Wir wollten gerne unsere Tiefseeforschung auf eine unterhaltsame und leicht verständliche Weise präsentieren“, erzählt Pointner. „Im Rahmen unserer Abschlussarbeiten haben wir zwei neue Ruderfußkrebsarten beschrieben. In unserem Kurzfilm zeigen wir, dass noch viele Tierarten mehr darauf warten, in der Tiefsee entdeckt zu werden.“

Das Engagement wurde nun belohnt: ihr Kurzfilm „Discovering the Abyss“ ist in den Kategorien "Best Message" und "Best Amateur Film" des „Beneath the Waves“-Filmfestival nominiert. Das zum dritten Mal stattfindende Festival in Norfolk, Virginia (USA) möchte mit den gezeigten Filmen den Austausch zwischen Meeresforschern und der breiten Öffentlichkeit verbessern. Erstmals werden die Filme vor einem großen Publikum in einem IMAX-Kino gezeigt.

„Unser Film ist einer von 28 ausgewählten Projekten aus über 70 Einsendungen von Filmemachern und Wissenschaftlern aus der ganzen Welt“, ergänzt Gritta Veit-Köhler. Sie hat die beiden Studentinnen betreut und bei ihrem Filmprojekt unterstützt. „Schon die Nominierung ist ein großer Erfolg und freut uns sehr!“

In dem fünfminütigen Film wird die lange Reise von der Probenahme auf dem Meeresboden über die Arbeiten im Labor bis hin zur Beschreibung einer neuen Spezies gezeigt und für den Laien erklärt. Ergänzt wird der Streifen von spektakulären Bildern winziger Ruderfußkrebse.

Am Freitag, den 23. März findet die Verleihung der Preise im Rahmen des Benthic Ecology Meetings in den USA statt, dann heißt es hoffentlich „Der Meeres-Oskar geht an… Senckenberg!“

Link zum Film: http://www.youtube.com/watch?v=8TDiekY1ldE
Link zum Festival: http://www.beneaththewavesfilmfest.org
Die Erforschung von Lebensformen in ihrer Vielfalt und ihren Ökosystemen, Klimaforschung und Geologie, die Suche nach vergangenem Leben und letztlich das Verständnis des gesamten Systems Erde-Leben – dafür arbeitet die SENCKENBERG Gesellschaft für Naturforschung. Ausstellungen und Museen sind die Schaufenster der Naturforschung, durch die Senckenberg aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse mit den Menschen teilt und Einblick in vergangene Zeitalter sowie die Vielfalt der Natur vermittelt.

Judith Jördens | Senckenberg
Weitere Informationen:
http://www.senckenberg.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie