Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Team "ClusterMeister" von TU Dresden und Indiana University gewinnt Cluster-Challenge auf Supercomputing Conference SC

24.11.2008
Die "ClusterMeister", ein Team von Studenten der TU Dresden und der Indiana University (IU, USA), erzielten den ersten Platz in der "SC 08 Cluster Challenge", einem internationalen Wettbewerb auf dem Gebiet des energieeffizienten Hochleistungsrechnens.

Die Auszeichnung wurde am 20. November 2008 auf der SC 08 verliehen, der weltweit größten internationalen Konferenz für Hochleistungsrechnen, Netzwerk- und Speichertechnologie, die in Austin/Texas stattfand.

Ziel des jährlich stattfindenden Wettbewerbs ist es, die Möglichkeiten von Clustern und Open-Source-Software bei der Lösung interessanter und wichtiger wissenschaftlicher Forschungsfragen zu demonstrieren. Darüber hinaus dient der Wettbewerb dazu, die Studenten mit der neuesten Technologie vertraut zu machen und ihre Leistungen zu vergleichen. Professor Andrew Lumsdaine und Thorsten Hoefler (Open Systems Lab) sowie Professor Wolfgang E. Nagel und Guido Juckeland vom Zentrum für Informationsdienste und Hochleistungsrechnen der TUD (ZIH) betreuten das Team.

Die Studenten der beiden Einrichtungen hatten sich mehrere Wochen über die geografische Entfernung hinweg gemeinsam auf den Wettkampf vorbereitet, bevor sie sich in Austin gegenüberstanden. "Allein schon die Zusammenarbeit mit unseren Partnern der IU war eine Herausforderung, denn wir hatten nur wenig Zeit, gemeinsam an einem Problem zu arbeiten. Es waren einige Nachtschichten nötig", sagt Teamleiter Jupp Müller, einer der Informatikstudenten der TUD.

Das IU-TUD-Team arbeitete mit Hardware von IBM und Myricom, um innerhalb des zulässigen Energieverbrauchs ein besonders leistungsfähiges System zu entwerfen.

IBM stellte dafür ein neues iDataplex-Server-System zur Verfügung, das bis zu 40 % weniger Energie als ähnlich konfigurierte Standardserver verbraucht. Dadurch stand dem Team ein Cluster mit mehr als 1 TeraFlops Spitzenleistung zur Verfügung. Auch die eingesetzte neueste Myricom-Netwerktechnologie verbrauchte deutlich weniger Strom als andere Hochleistungs-Netzwerk-Technologien.

Ein weiterer Schlüssel zum Erfolg der "ClusterMeister" war die Optimierung der Anwendungen mit Hilfe moderner Analyse- und Optimierungs-Software wie Vampir.

Nähere Informationen für Journalisten:
Guido Juckeland
ZIH der TU Dresden
Tel.: 0351 463-39871

Kim-Astrid Magister | idw
Weitere Informationen:
http://sc08.supercomp.org/?pg=challenges.html
http://sc08.supercomputing.iu.edu/clusterchallenge
http://www.hpcwire.com/offthewire/2008_Cluster_Challenge_A_Success.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Klimawandel und Ökosystemfunktionen im Bergregenwald
18.12.2017 | Philipps-Universität Marburg

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Alexa und Co in unserem Kopf: Wo die Stimmerkennung im Gehirn sitzt

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Chemiker der Uni Graz nutzen Treibhausgas zur Herstellung eines Wirkstoffs gegen Schlafkrankheit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zusammenarbeit von Fraunhofer und Universität in Würzburg bringt Medizinforschung voran

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie