Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Suche nach den zehn besten Online-Kursen: Stifterverband und iversity starten Abstimmung im Netz

06.05.2013
Mehr als 200 Bewerbungen aus aller Welt / MOOC-Wettbewerb geht in die entscheidende Phase / Votingphase bis 22. Mai

Der Wettbewerb „MOOC Production Fellowship – Lehren und Lernen im Web“ vom Stifterverband und iversity geht in die entscheidende Phase. Jetzt sind die Studierenden gefragt: Unter http://www.moocfellowship.org können sie aus mehr als 200 Bewerbungen die zehn Online-Kurse auswählen, die sie am meisten interessieren. So wird ermittelt, welche Konzepte die größte Resonanz bei der Zielgruppe finden.

Hochschullehrer aus 20 Ländern beteiligen sich am Wettbewerb. 190 Beiträge kommen aus Deutschland, 14 aus den USA, es gibt aber auch Konzepte von Professoren aus China, Neuseeland und Kolumbien. Neben renommierten deutschen Hochschulen sind aus dem Ausland etwa Cambridge, Columbia, Berkeley und die New York University im Wettbewerb vertreten. 115 Bewerbungen sind auf Deutsch, 109 auf Englisch.

„Die große Resonanz auf unseren Wettbewerb zeigt, dass die Digitalisierung der Hochschulbildung auch in Deutschland vor dem Durchbruch steht“, sagt Volker Meyer-Guckel, der stellvertretende Generalsekretär des Stifterverbandes: „Die jetzt zur Abstimmung stehenden Konzepte belegen eindrucksvoll, wie man mit gut gemachten MOOCs die Hochschullehre nicht nur ergänzen, sondern vor allem auch verbessern kann.“

“Wir freuen uns sehr über die große Resonanz auf den Wettbewerb. Diese Resonanz beweist, wie relevant das Thema Online-Lehre für die Zukunft der universitären Wissensvermittlung nicht nur in den USA sondern auch in Europa und global ist. Wir sind ungemein gespannt darauf, welche Kurse in der Öffentlichkeit jetzt das meiste Interesse generieren werden und wer im Juni, nach der Entscheidung der Jury, die 10 Preisträger sein werden“ sagt Marcus Riecke, CEO von iversity.

Die Online-Abstimmung, die bis zum 22. Mai läuft, gibt eine Orientierung zur potenziellen Reichweite der vorgeschlagenen Kursideen. Die Auswahl erfolgt zweistufig. Die endgültige Entscheidung trifft Mitte Juni eine Jury aus Vertretern von Hochschulen, aus der Wissenschaft und der Politik.

Der MOOC-Wettbewerb ist eine gemeinsame Initiative von Stifterverband und iversity. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Entwicklung innovativer Konzepte für MOOCs anzustoßen. Der Begriff MOOC (Massive Open Online Course) bezeichnet eine spezielle Form von kostenlosen, frei zugänglichen Onlinekursen mit vielen Teilnehmern. Im Rahmen des Wettbewerbs werden zehn mit je 25.000 Euro dotierte Fellowships zur Produktion von Online-Lehrveranstaltungen vergeben. Neben dem Preisgeld und einer öffentlichen Auszeichnung erhalten die Preisträger individuelle Beratung bei der Umsetzung ihres Kurskonzepts. Die Gewinner werden im Juni bekannt gegeben.

Der MOOC-Wettbewerb ist Teil der Bildungsinitiative des Stifterverbandes, die der Debatte um eine bessere Bildung in Deutschland mehr Richtung und Substanz geben soll. Dazu hat der Stifterverband erstmals zentrale Handlungsfelder identifiziert und quantitative Bildungsziele für den Hochschulbereich im Jahr 2020 formuliert. Er überprüft in einem jährlichen Monitoring, ob sich der Hochschulbildungssektor diesen Zielen annähert, und gibt Handlungsempfehlungen dazu ab. Er legt darüber hinaus eigene Förderprogramme auf, die zum Erreichen der Ziele beitragen sollen.

Pressekontakt:
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Moritz Kralemann
Pressesprecher
Tel.: (0 30) 32 29 82-5 27
E-Mail: Moritz.Kralemann@stifterverband.de
Iversity GmbH
Hannes Klöpper
Geschäftsführer
Tel.: (0 30) 57 70 93 38
E-Mail: H.kloepper@iversity.org

Moritz Kralemann | idw
Weitere Informationen:
http://www.stifterverband.de
http://www.iversity.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Gitterdynamiken in ionischen Leitern
18.10.2017 | Justus-Liebig-Universität Gießen

nachricht Gewebe mit Hilfe von Stammzellen regenerieren
16.10.2017 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University

18.10.2017 | Veranstaltungen

Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft

18.10.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

18.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben

18.10.2017 | Messenachrichten

»ILIGHTS«-Studie gestartet: Licht soll Wohlbefinden von Schichtarbeitern verbessern

18.10.2017 | Energie und Elektrotechnik