Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auf der Suche nach der nachhaltigen Energie

04.06.2010
Studenten der Universität Jena gewinnen beim Bundeswettbewerb „Energie für Ideen“

Wo kommt eigentlich der Strom her? Mit der Antwort „aus der Dose“ konnte man vor einigen Jahren vielleicht noch ein paar Lacher ernten, inzwischen ist das Thema aber zu ernst, als dass man Unwissenheit so verstecken sollte. Schon heute müssen Kinder und Jugendliche im eigenen Interesse für die nachhaltige Energiegewinnung sensibilisiert werden.

Zum Beispiel durch einen „Energiekompass“! Mit dieser Idee haben jetzt Studierende der Friedrich-Schiller-Universität Jena beim Wettbewerb „Energie für Ideen“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gewonnen. Maria Gehre und Julius Jöhrens entwickelten den „Energiekompass“ – gemeinsam mit Katja Puschkarsky, Friedemann Polzin und Lucas Bitzer vom Verein Sunfried sowie Stephan Neuhausen vom Netzwerk JUBiTh (JugendUmweltBildung Thüringen) – und wurden damit neben zwölf anderen Projekten heute (3. Juni) von einer Jury aus Wissenschaftlern und Kommunikationsprofis ausgezeichnet. Mit dem Wettbewerb fördert das BMBF im „Wissenschaftsjahr Energie“ Ideen, die auf kreative Art und Weise Möglichkeiten und Aspekte der Energieforschung vermitteln. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

Grundlegend für die Jenaer Idee ist eine Art moderne Schatzsuche: „Ausgerüstet mit GPS-Geräten begeben sich die Schüler auf eine Reise durch die Jenaer Energielandschaft und besuchen Kraftwerke, Forschungsinstitute und Anschauungsobjekte“, erklärt Maria Gehre. „Die dafür notwendigen Koordinaten bekommen sie durch das Lösen von energiebezogenen Fragen. Dabei helfen Experten, die mit Rat und Experiment zur Seite stehen.“ Inhaltlich gehe es sowohl um regenerative Energiequellen als auch um Potenziale zur Effizienzsteigerung bei konventioneller Energieerzeugung. Dadurch sollen junge Menschen für die Anwendung und Forschung begeistert und gleichzeitig auf einen bewussten Energieverbrauch eingestellt werden.

Die Erfinder wollen ihre Idee nun während einer Projektwoche an einem Gymnasium in Jena ausarbeiten und erproben. Anschließend soll der „Energiekompass“ in diesem Jahr noch an weiteren Schulen durchgeführt werden. Dabei hilft auch der Preis, denn die 10.000 Euro Preisgeld fließen ausschließlich in die Verwirklichung des Projektes.

Nähere Informationen zum Wettbewerb „Energie für Ideen“ unter: http://www.energie-fuer-ideen.de

Kontakt:
Katja Puschkarsky
Sunfried e. V.
Tel.: 01577 – 4408318
E-Mail: katja[at]sunfried.de

Sebastian Hollstein | idw
Weitere Informationen:
http://www.energie-fuer-ideen.de
http://www.uni-jena.de

Weitere Berichte zu: BMBF Bundeswettbewerb Energie für Ideen Energiekompass

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik