Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stifterverband fördert 14 Talente im Wissenschaftsmanagement

22.02.2010
Die Stifterverbands-Fellowships Wissenschaftsmanagement sind zum sechsten und letzten Mal vergeben worden.

Der Stifterverband hat 14 Fellowships für Hochschul- und Wissenschaftsmanager vergeben. Mit dem Programm unterstützt der Stifterverband gemeinsam mit der AG Wissenschaftsmanagement hervorragende Kräfte in Hochschul- und Wissenschaftsverwaltungen dabei, sich weiterzubilden und so die Anforderungen in der Wissenschaftsverwaltung professionell zu meistern.

Für die letzte Ausschreibungsrunde bewarben sich 87 Personen aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, darunter Nachwuchskräfte in der Verwaltung, Professoren und Kanzler. In dieser Runde hat sich gezeigt, dass auch Wissenschaftler eine Professionalisierung im Wissenschaftsmanagement als integralen Teil ihrer Karriereplanung verfolgen und Hochschulen sie dabei unterstützen. Volker Meyer-Guckel, stellvertretender Generalsekretär des Stifterverbandes, sagte: "Hochschulen und Forschungseinrichtungen nehmen die Herausforderung an, ihr Personal insgesamt für neue und komplexere Verwaltungs- und Managementaufgaben professionell weiter zu entwickeln". Da die Weiterbildungsangebote mittlerweile gut etabliert seien, beende der Stifterverband das Förderprogramm, so Meyer-Guckel weiter.

Mit über 300.000 Euro finanzierte der Stifterverband seit 2006 insgesamt über 80 Stipendien. Auswahlkriterien waren die klare Darstellung der Motivation und der Ziele, das überzeugende Leistungsprofil, die Auswahl des passenden Programms, die Unterstützung der entsendenden Institution durch einen finanziellen Beitrag sowie die Entwicklungsperspektiven des Bewerbers auf seinem Karriereweg.

Informationen zum Programm und den aktuell ausgewählten Fellows finden Sie unter: http://www.stifterverband.de/fellowship

Partner des Programms ist die AG Wissenschaftsmanagement.
Mitglieder sind die Technische Universität Berlin, die Universität Kassel, die Donau-Universität Krems, die Universität Oldenburg, die Fachhochschule Osnabrück, die Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften (DHV) Speyer und das Zentrum für Wissenschaftsmanagement e.V. (ZWM) Speyer.
Angebote der Partner
Technische Universität Berlin: Masterstudiengang Wissenschaftsmarketing
Universität Kassel: Masterstudiengang Higher Education
Donau-Universität Krems: Masterstudiengang Hochschul- und Wissenschaftsmanagement
Universität Oldenburg: Masterstudiengang Bildungsmanagement
Fachhochschule Osnabrück: Masterstudiengang Hochschul- und Wissenschaftsmanagement
Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften (DHV) Speyer
Zentrum für Wissenschaftsmanagement e.V. (ZWM) Speyer: Lehrgang für junge Wissenschaftsmanagerinnen und Wissenschaftsmanager, Weiterbildungsstudium Wissenschaftsmanagement, Junior Professional Management-Programm
Pressekontakt:
Michael Sonnabend
Pressesprecher
Telefon: 0201/8401-181
E-Mail: michael.sonnabend@stifterverband.de

Michael Sonnabend | idw
Weitere Informationen:
http://www.stifterverband.de/fellowship

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik