Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stadtwerke im Wettbewerb um das beste Vertriebskonzept

02.12.2009
Trianel und EUROFORUM rufen zur Teilnahme am Stadtwerke-Award 2010 auf
Bis zum 5. Februar 2010 rufen der Konferenz- und Semiarveranstalter EUROFORUM, Deutschlands führende Stadtwerke-Kooperation Trianel GmbH und die Fachzeitschrift Energie&Management kommunale und regionale Versorgungsunternehmen zur Teilnahme am Wettbewerb um den Stadtwerke-Award 2010 auf.

Ausgezeichnet werden die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit eines Stadtwerkes sowie Innovationen. Der 2010 erstmals ausgelobte Preis passt sich in der Themensetzung jedes Jahr der jeweiligen Marktsituation an. Angesichts des zunehmenden Wettbewerbs in der Energiewirtschaft und der daraus folgenden Herausforderungen für den Vertrieb ist das Meta-Thema 2010 eine „herausragende Positionierung im Vertrieb“.

Der jährlich auf der EUROFORUM-Jahrestagung „Stadtwerke“ vergebene Preis zeichnet 2010 entweder eine Vertriebsstrategie, ein Produkt oder eine Marketingmaßnahme für den Endkundenmarkt aus. Bewertet werden eine wettbewerbsfähige und erfolgreiche Positionierung im Strom- und /oder Gasmarkt und eine besondere Innovationskraft innerhalb der letzten 24 Monate.

„Der Stadtwerke-Award will zukunftsfähige eigenständige Stadtwerke auszeichnen, die sich durch eine erfolgreiche Geschäftsidee oder Strategie bestmöglich im Markt positionieren und den Wettbewerb als Chance begreifen und für sich entscheiden“, betont Christina Sternitzke, Mitglied der Geschäftsleitung der Informa Deutschland SE / EUROFORUM. „Als führende Stadtwerke-Kooperation wollen wir mit dem Stadtwerke-Award Unternehmen ermutigen, neue Wege zu gehen und die zukunftsfähigen Konzepte einem breiten Publikum zu präsentieren. Ohne Stadtwerke ist weder die zehnjährige Trianel-Erfolgsgeschichte denkbar noch eine ernsthafte Umsetzung des Wettbewerbsgedankens in der deutschen Energiewirtschaft“, erklärt Sven-Becker, Sprecher der Geschäftsführung der Trianel GmbH über die Hintergründe für die neue Stadtwerke-Auszeichnung.
Innovationen stehen bei der Auswahl für die Finalisten der drei Stadtwerke-Awards im Mittelpunkt der Bewertung. „Stadtwerke zeigen immer wieder in der Praxis, dass sie bei Innovationen weit vorne sind. Es gibt viele herausragende Beispiele für ihr Engagement bei Zukunftsthemen wie Elektromobilität, Smart Grids, erneuerbaren Energien oder auch Energieeffizienzmaßnahmen“, stellt Hans-Joachim Reck, Hauptgeschäftsführer des VKU und Mitglied der Jury des Statdwerke-Awards fest. Weitere Jury-Mitglieder sind Marion Krämer-Bongartz (GFK Marktforschung SE), Dr. Eberhard Meller (EWE AG), Prof. Dr. Dieter Oesterwind (FH Düsseldorf), Helmut Sendner (Energie&Management), Klaus Sielker (Zum Goldenen Hirschen), Kai vom Hoff (Vom Hoff Kommunikation GmbH) sowie die Initiatoren Christina Sternitzke (Informa Deutschland SE / EUROFORUM) und Sven Becker (Trianel GmbH).

Der Verleihung des Stadtwerke Awards findet am 4. Mai 2010 im Rahmen der 14. EUROFORUM-Jahrestagung „Stadtwerke 2010“ (4. bis 6. Mai 2010, Berlin) statt.

Weitere Informationen zum Stadtwerke Award im Internet:
www.stadtwerke-award.de

Ansprechpartner:
Christina Sternitzke, Mitglied der Geschäftsleitung
INFORMA Deutschland SE / EUROFORUM
Telefon: +49 (0)2 11/96 86 - 34 00
Telefax: +49 (0)2 11/96 86 - 44 00
Mobil: +49 (0)1 72/26 46 012
christina.sternitzke@informa.com

Elmar Thyen, Leiter Unternehmenskommunikation
Trianel GmbH
Fon +49 (0)241 41320-413
Mobil + 49 (0)151 1264 1787
Fax +49 (0)241 41320-300
e.thyen@trianel.com

Informa Deutschland SE
Die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter. In Deutschland wurden 2008 über 1.000 EUROFORUM-Veranstaltungen von über 40.000 Teilnehmern besucht. EUROFORUM ist ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE.

Trianel GmbH
Mit über 80 Partnern und Gesellschaftern aus dem kommunalen Bereich ist Trianel die führende Stadtwerke-Kooperation in Europa. Gemeinschaftlich bündelt Trianel komplementäre Interessen und ist überall dort aktiv, wo die Wettbewerbsfähigkeit und Eigenständigkeit der Stadtwerke gestärkt wird. Die Trianel Gruppe bietet ihren Partnern eine bereite Dienstleistungspalette entlang der Wertschöpfungskette Erzeugung, Handel und Beschaffung.

Dr. phil. Nadja Thomas | INFORMA
Weitere Informationen:
http://www.informa.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro
24.03.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro
24.03.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Entzündung weckt Schläfer

29.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mittelstand 4.0-Kompetenz­zentrum Stuttgart gestartet

29.03.2017 | Wirtschaft Finanzen

Energieträger: Biogene Reststoffe effizienter nutzen

29.03.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz