Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SPE Automotive Division zeichnet zwei Anwendungen technischer Kunststoffe von DuPont aus

04.12.2008
Die Automotive Division der Society of Plastics Engineers (SPE), USA, hat zwei Kfz-Komponenten, für die technische Thermoplaste von DuPont eingesetzt werden, als „Most Innovative Use of Plastics“ des Jahres 2008 ausgezeichnet.

Daimler erhielt einen Preis in der Kategorie Powertrain/Chassis für die weltweit erste für Serien-Pkw eingesetzte Ölwanne aus einem thermoplastischen Kunststoff, eine Gemeinschaftsentwicklung mit dem Zulieferer Bruss und DuPont Automotive, für die Zytel® Polyamid eingesetzt wird.


Foto 1: DuPont
Daimler erhielt die von der SPE Automotive Division vergebene Auszeichnung „Most Innovative Use of Plastics“ in der Kategorie Powertrain/Chassis für das weltweit erste für Serien-Pkw eingesetzte Ölwannenmodul aus einem thermoplastischen Kunststoff, das der Zulieferer Bruss aus Zytel® Polyamid von DuPont herstellt.


Foto 2: DuPont
Mit einem deckellosen Kraftstoffeinfüllstutzensystem war Ford unter den Finalisten für die von der SPE Automotive Division vergebene Auszeichnung „Most Innovative Use of Plastics“ in der Kategorie Powertrain/Chassis. Mit diesem in Zusammenarbeit mit Martinrea und DuPont Automotive entwickelten System, für das Zytel® HTN PPA von DuPont eingesetzt wird, sind diverse aktuelle US-Modelle des Herstellers ausgestattet.

Mit einem deckellosen Kraftstoffeinfüllstutzensystem gehörte Ford in der gleichen Kategorie zu den Finalisten. Mit diesem in Zusammenarbeit mit Martinrea und DuPont Automotive entwickelten System, für das Zytel® HTN PPA von DuPont eingesetzt wird, sind diverse aktuelle US-Modelle des Herstellers ausgestattet.

Die Ölwanne für Daimlers neue 4-Zylinder-Dieselmotoren (Typ OM651), die im ersten Schritt bestimmte Modelle der Mercedes-Benz C-Klasse antreiben, besteht aus zwei Komponenten: Der obere Rahmen ist aus Aluminium-Druckguss, die multifunktionale Unterschale, die das Öl aufnimmt, ist aus glasfaserverstärktem Zytel®. Auf diese Weise ließ sich das Gesamtgewicht gegenüber einer reinen Aluminiumausführung um 1,1 kg senken, was hilft, den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen zu vermindern.

Das deckellose Kraftstoffeinfüllstutzensystem von Ford erleichtert nicht nur das Betanken, es eignet sich auch für Biokraftstoffe und es hilft Ford, mit seinen Fahrzeugen die strengen Emissionsforderungen entsprechend der kalifornischen Gesetzgebung Low Emission Vehicle (LEV II oder PZEV) zu erfüllen. Ein Vorteil dieses Systems ist, dass es sich nur so lange öffnet, wie die Zapfpistole eingesteckt ist, was das Entweichen flüchtiger Emissionen vor und nach dem Betanken gegenüber Systemen mit aufgeschraubtem Deckel effizient verringert.

„Die Herausforderung, das Gewicht und damit auch den Kraftstoffverbrauch und die Schadstoffemission zu senken, veranlasst viele Unternehmen, neue Wege bei der Gestaltung und Produktion von Systemkomponenten zu gehen. Die jetzt von der SPE ausgezeichneten Anwendungen sind hierfür beispielhaft“, so Karla Butler, Marketing and Development Director für die Region Amerika bei DuPont Automotive Performance Materials. „Hersteller suchen nach neuen Werkstoffen und Technologien, die zur Steigerung der Kraftstoffausnutzung und zur Senkung von Emissionen beitragen, ohne die Systemleistung zu beeinträchtigen. Mit seinen Forschungs- und Entwicklungskapazitäten trägt DuPont dazu bei, entsprechende Projekte schneller und kosteneffizienter zur Marktreife zu bringen.“

DuPont Automotive Performance Materials unterstützt weltweit anwendungstechnische Entwicklungen und nutzt dabei eine breite Vielfalt von Hochleistungswerkstoffen und modernen Technologien, um Kunden zu helfen, Kosten und Gewicht einzusparen und zugleich die Leistungsfähigkeit von Komponenten und Systemen für Antrieb und Kraftübertragung, Chassis, Kraftstoffversorgung, Elektrik und Elektronik sowie Innen- und Außenanwendungen zu steigern.

DuPont ist ein wissenschaftlich orientiertes Produktions- und Dienstleistungs-Unternehmen. 1802 gegründet, setzt DuPont die Wissenschaften für nachhaltige Problemlösungen ein, die für Menschen allerorts das Leben besser, sicherer und gesünder machen. DuPont ist in über 70 Ländern aktiv und bietet eine breite Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Bauen und Wohnen sowie Transport.

Hinweis für die Redaktion: Die Automotive Innovation Awards der SPE sind der älteste und größte Wettbewerb seiner Art in der Automobil- und der Kunststoffindustrie. Dutzende von Teams, denen OEMs ebenso angehören wie Zulieferer und Kunststofferzeuger, übermitteln Einreichungen, die das betreffende Teil, System oder ein komplettes Fahrzeugmodul beschreiben und die darlegen, warum eine Auszeichnung als ,Most Innovative Use of Plastics‘ des jeweiligen Jahres gerechtfertigt scheint. Die Anwendungen müssen spätestens am 1. November desjenigen Jahres, für das die Einreichung erfolgt, in einem Serienfahrzeug verfügbar sein.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Zytel® sind markenrechtlich geschützt für E.I. du Pont de Nemours and Company oder eine ihrer Konzerngesellschaften.

Redaktioneller Kontakt:
Horst Ulrich Reimer
Telefon: ++49 (0) 61 02/18-1297
Telefax: ++49 (0) 61 02/18-1318
E-Mail: Horst-Ulrich.Reimer@dupont.com

Horst Ulrich Reimer | Du Pont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht »Die Oberfläche 2018« – Fünf Nominierungen gehen in die Endrunde
18.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht DFG fördert Entwicklung innovativer Forschungssoftware an der Universität Bremen
17.05.2018 | Universität Bremen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

Je mehr die Elektronik Autos lenkt, beschleunigt und bremst, desto wichtiger wird der Schutz vor Cyber-Angriffen. Deshalb erarbeiten 15 Partner aus Industrie und Wissenschaft in den kommenden drei Jahren neue Ansätze für die IT-Sicherheit im selbstfahrenden Auto. Das Verbundvorhaben unter dem Namen „Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 7,2 Millionen Euro gefördert. Infineon leitet das Projekt.

Bereits heute bieten Fahrzeuge vielfältige Kommunikationsschnittstellen und immer mehr automatisierte Fahrfunktionen, wie beispielsweise Abstands- und...

Im Focus: Powerful IT security for the car of the future – research alliance develops new approaches

The more electronics steer, accelerate and brake cars, the more important it is to protect them against cyber-attacks. That is why 15 partners from industry and academia will work together over the next three years on new approaches to IT security in self-driving cars. The joint project goes by the name Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs) and has funding of €7.2 million from the German Federal Ministry of Education and Research. Infineon is leading the project.

Vehicles already offer diverse communication interfaces and more and more automated functions, such as distance and lane-keeping assist systems. At the same...

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Im Fokus: Klimaangepasste Pflanzen

25.05.2018 | Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Berufsausbildung mit Zukunft

25.05.2018 | Unternehmensmeldung

Untersuchung der Zellmembran: Forscher entwickeln Stoff, der wichtigen Membranbestandteil nachahmt

25.05.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft – Forschungsverbund entwickelt neue Ansätze

25.05.2018 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics