Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SolarWorld No. 1 erneut auf dem Treppchen

29.06.2010
Solarrennwagen der Hochschule Bochum schafft Platz 3 der American Solar Challenge 2010

SolarWorld No. 1, der bewährte und preisgekrönte Sonnenrenner der Hochschule, hat es wieder auf's Treppchen geschafft: bei der American Solar Challenge 2010, dem offenen US-Wettbewerb der Solarfahrzeuge, fuhr der deutsche Bolide souverän auf Platz drei, nur 8 Renn-Minuten hinter dem zweitplatzierten Wagen aus Minnesota. Damit wiederholte der Lichtbolide seinen Erfolg der American Solar Challenge 2008.

Fast 2.000 Kilometer lang war die Strecke durch den Mittleren Westen von Tulsa im Staat Oklahoma über Kansas und Missouri nach Naperville, einem Vorort von Chicago, die das deutsche Team vom 20. bis 26. Juni dabei zurücklegte. Zuvor hatte es sich in einem packenden dreitägigen Parcours-Rennen, dem "Formula Sun Grand Prix" für den 2. Startplatz qualifiziert– gleich hinter "Infinium", dem Fahrzeug der Universität Michigan, das im Jahr zuvor bei der Weltmeisterschaft der Solarrennwagen in Australien (Global Green Challenge) den dritten Platz erfahren hatte.

17 Teams waren zu dem alle zwei Jahre ausgetragenen Wettbewerb angetreten, nicht wenige in minimalistisch ausgestatteten und nur für dieses Rennen ausgelegten Fahrzeugen. Auf vier Etappen haben sich die Teams im Hauptwettbewerb bewährt.

Überraschenderweise zeigte besonders der "Formula Sun Grand Prix" die Stärken von SolarWorld No.1: Bei Boxenstopps in wenigen Minuten und Hunderten ohne größere Pannen abgefahrene Rundenkilometer (insgesamt waren es fast 1.100 km) zeigte das Team seine ganze Professionalität und Erfahrung, das Fahrzeug die Qualität seiner durchdachten und nachhaltigen Konstruktion. Dabei ist SolarWorld No.1 für diese Art von Wettbewerb nie gebaut worden: Der Wagen ist ein Langstreckenläufer, dem gerade Highways mehr liegen als Kurven und Steigungen.

Seiner wahren Berufung als Botschafter einer technisch nachhaltigen Zukunft ist das Fahrzeug, das von seinem Hauptsponsor, dem Solarmodul-Hersteller SolarWorld, entscheidend unterstützt wurde, aber eindrucksvoll gerecht geworden: An den "Stagepoints", den großen Haltepunkten auf der Strecke, war der schon in Australien zum schönsten Solarrennwagen der Welt ernannte SolarWorld No. 1 bewunderter Publikumsmagnet und bestauntes Objekt der Experten der Konkurrenzteams. Auf den "Peoples Choice Award" für das insgesamt beliebteste Fahrzeug der Tour ist die Hochschule Bochum darum umso stolzer. Klar, dass ihre Angehörigen in das Bekenntnis vieler einstimmen: "We just love this car!"

Detlef Bremkens | idw
Weitere Informationen:
http://www.hochschule-bochum.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie