Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Solarauto "Generation" erreicht 160 km/h

25.06.2013
Reglement der World Solar Challenge sieht neuerdings vier Reifen vor

Die World Solar Challenge in Australien steht Ende dieses Jahres noch an, wofür die University of Michigan ein asymmetrisches Solar-Rennauto entwickelt hat. Das Fahrzeug - genannt "Generation" - misst 450 Zentimeter in Länge und 109 in Höhe.



Das Gewicht des Rennwagens beläuft sich inklusive des Fahrers auf rund 230 Kilogramm. Als neue Hoffnung auf den Gewinn der diesjährigen Challenge erzeugt Generation bis zu 1.500 Watt Elektrizität und schafft damit eine Geschwindigkeit von rund 160 km/h. Die Kraft wird im Gegensatz zu vielen anderen elektrischen Fahrzeugen ausschließlich aus der Sonnenenergie generiert.

Fahrer sitzt aufrecht

Projektleiter Eric Hausman betont, dass die meisten Solarautos für Wettrennen entwickelt werden. Mit diesem könnten sie jedoch auch Geschwindigkeitsbeschränkungen auf den meisten Strecken einhalten. Seit 2007 bringt das Projekt in diesem Jahr die größte Veränderung mit sich.

Der Fahrer liegt nun nicht länger im Wagen, sondern sitzt. Zudem ist sein Platz nicht mehr zentral angelegt - der Rennfahrer sitzt auf der linken Seite, was die Leistungsfähigkeit des Wagens steigern soll. Generation hat außerdem einen zusätzlichen vierten Reifen erhalten, wie es die neuen überarbeiteten Richtlinien der World Solar Challenge vorsehen.

Michigan als Drittplatzierter

Die alljährliche World Solar Challenge findet seit 2005 immer im Oktober statt und stellt den Wettbewerbern eine fast 3.000 Kilometer lange Strecke zur Verfügung. Die University of Michigan konnte unter den 28 Teilnehmern bereits fünf Mal den dritten Platz ergattern. Mit Generation erhoffen sich die Entwickler nun den ersten Platz.

Andreea Iosa | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://www.worldsolarchallenge.org
http://www.umich.edu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik