Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Solar-Home-Systeme: ACHEMA-Gründerpreis für kompakte Stromspeicher

12.06.2015

Volterion, ein neues Spin-off von Fraunhofer UMSICHT, das kleinformatige Redox-Flow-Batterien für die dezentrale Speicherung produziert und vertreibt, ist einer von drei Finalisten des diesjährigen ACHEMA-Gründerpreises in der Kategorie Energie; der Sieger wird am Montag, 15. Juni 2015 im Rahmen der Eröffnungssitzung der ACHEMA in Frankfurt bekanntgegeben. Vom 15. bis 19. Juni 2015 wird die bei Fraunhofer UMSICHT entwickelte Technologie auf der Messe ausgestellt.

Die Nachfrage nach Photovoltaik-Anlagen für den eigenen Energieverbrauch steigt stetig. Um aus fluktuierenden erneuerbaren Energien wie aus Solarenergie erzeugten Strom auch nachts und während sonnenarmer Stunden abrufen zu können, werden Energiespeicher benötigt.


Steigert den Eigenverbrauch eines Einfamilienhauses erheblich: das Redox-Modul von Volterion, entwickelt bei Fraunhofer UMSICHT.

Volterion/Fraunhofer UMSICHT

Aktuell dominieren solche auf Basis von Blei oder Lithium den Markt, die entweder sehr teuer sind, eine geringe Zyklenfestigkeit besitzen oder bei denen Brandgefahr herrscht. Vor vier Jahren hatten die beiden Fraunhofer-UMSICHT-Forscher Thorsten Seipp und Sascha Berthold, Abteilung Chemische Energiespeicher, daher die Idee einer kompakten Redox-Flow-Batterie fürs Eigenheim, die preiswert, sicher und zuverlässig den selbst produzierten Photovoltaik-Strom speichert.

Begleitet von intensiven Forschungs- und Testphasen entwickelte das Forscherteam die »Redox Home Battery«. Die Batterie steigert den Eigenverbrauch (durch die Photovoltaik-Anlage erzeugter und selbst verbrauchter Strom) eines Einfamilienhauses von rund 30 auf bis zu 80 Prozent. Kern sind die bei Fraunhofer UMSICHT entwickelten Zellen sowie der innovative Stackaufbau. Die neuen – zum Patent angemeldeten – Produktionstechniken erlauben eine automatisierte, kostengünstige Fertigung und machen den Redox-Flow-Energiespeicher massenmarktfähig.

Mit dem Ziel, das Produkt zu produzieren und optimal vermarkten zu können, werden die drei Geschäftsführer Thorsten Seipp, Sascha Berthold und Thomas Gebauer (CFO) im dritten Quartal 2015 zusammen mit Professor Christian Dötsch, Leiter des Bereichs Energie bei Fraunhofer UMSICHT, und Dr. Jens Burfeind, Gruppenleiter Elektrochemische Verfahren, das Spin-off Volterion gründen.

Hier entstehen komplette Redox-Module von 2 bis – in naher Zukunft – 10 kW Dauerleistung. Bei der verfahrens- und elektrotechnisch fertigen Einheit lassen sich Tanks, Elektrolyt sowie Einbau für den Kunden individuell konfigurieren. Erste Module sind bereits erfolgreich im Einsatz.

Kontakte zu Investoren knüpfen

Bereits kurz nachdem der Startschuss für Volterion fiel, ist das Unternehmen als Finalist des Gründerpreises der internationalen Leitmesse der Prozessindustrie ACHEMA in der Kategorie Energie ausgewählt worden. Ob es am Ende Platz eins, zwei oder drei ist, wird auf der Eröffnungssitzung der Messe am 15. Juni 2015 bekanntgegeben. Der Gesamtsieger seiner Sparte erhält ein Preisgeld von 10 000 Euro.

»Durch den ACHEMA-Gründerpreis erhalten wir wertvolles Feedback zu unserem Businessplan und können erste Kontakte zu Investoren knüpfen. Die Möglichkeit uns auf der ACHEMA präsentieren zu können, bringt uns viel positive Aufmerksamkeit für unser Gründungsprojekt ein«, so Volterion-Mitbegründer Thorsten Seipp.

Volterion präsentiert vom 15. Bis 19. Juni 2015 die Redox-Module auf dem ACHEMA-Gründerpreisstand in Halle 9.2 der Messe Frankfurt dem interessierten Publikum.

Informationen zu Volterion: www.volterion.com

Weitere Informationen:

http://www.achema.de/de/veranstaltungen/achema-gruenderpreis.html ACHEMA-Gründerpreis 2015
http://battery-lab.umsicht.fraunhofer.de/index.php/de Testlabor bei Fraunhofer UMSICHT für Redox-Flow-Batterien

Iris Kumpmann | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Projekt „FucoSan – Gesundheit aus dem Meer“ erhält 2,2 Millionen Euro
27.07.2017 | Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

nachricht Mikrophotonik – Optische Technologien auf dem Weg in die Hochintegration
21.07.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Basis für neue medikamentöse Therapie bei Demenz

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Aus Potenzial Erfolge machen: 30 Rittaler schließen Nachqualifizierung erfolgreich ab

27.07.2017 | Unternehmensmeldung

Biochemiker entschlüsseln Zusammenspiel von Enzym-Domänen während der Katalyse

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie