Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens gewinnt erneut die Auszeichnung „Best European Energy Service Project“

03.11.2011
Bereits zum fünften Mal hat die Siemens-Division Building Technologies einen der renommierten European Energy Service Awards gewonnen.

Siemens hat im Shoppingcenter „Sello“ bei Espoo in Finnland neben Modernisierungsmassnahmen bei der Gebäudeautomation und der Luftaufbereitungsanlage auch die Bedarfssteuerung von Heizung und Kühlung optimiert und wurde dafür mit dem Award „Best European Energy Service Project 2010“ ausgezeichnet. Die Jury überzeugten unter anderem die jährlichen Energieeinsparungen in der Höhe von über 2,5 Millionen Kilowattstunden (kWh), die im Vergleich zum Verbrauch vor den Umbauten zu einer Reduktion von rund 20 Prozent beim CO2-Ausstoss und rund 25 Prozent bei den Energiekosten führen.

Das „Kauppakeskus Sello“ in Leppävaara im finnischen Bezirk Espoo ist eines der umweltfreundlichsten Shoppingcenter im Norden Europas. Mit Hilfe von Siemens hat die private Betreiberschaft eine umfassende Modernisierung des Zentrums umgesetzt und erzielt nun durchschnittliche Einsparungen von 1’250’000 kWh Strom und 1’300’000 kWh Wärmeenergie, was einer Kürzung um rund 27 respektive 15 Prozent gegenüber dem bisherigen Verbrauch entspricht. Der Ausstoss von CO2 wird pro Jahr um mindestens 630 Tonnen reduziert, und bei den Energiekosten sparen die Betreiber mindestens 133’000 Euro jährlich.

Im für die Auszeichnung relevanten Zeitraum von Oktober 2010 bis September 2011 konnten die genannten, im Rahmen des Energiespar-Contractings von Siemens garantierten Einsparungen sogar deutlich übertroffen werden: Während beim Strom Einsparungen von 2’200’000 kWh (-49 % im Vergleich zum ursprünglichen Durchschnittsverbrauch) erzielt wurden, konnten bei der Wärmeenergie sogar 5’940’000 kWh (-66 %) gespart werden. Der CO2-Ausstoss wurde um 1,747°Tonnen (-60 %) reduziert, die Energiekosten sanken um 229’000 Euro (-36 %).

Diese beeindruckenden Zahlen überzeugten auch die Jury, die Siemens Mitte September mit dem European Energy Service Award „Best European Energy Service Project 2010“ auszeichnete. Damit hat das Unternehmen zum fünften Mal seit 2006 diesen renommierten Preis erhalten.

Der European Energy Service Award gehört zur „European Energy Service Initiative“ und setzt den Themenschwerpunkt auf Energiedienstleistungen. Der Award prämiert herausragende Entwicklungen und Erfolge im Bereich Energieeffizienz. Bewertet werden die Vorbildwirkung des Projekts, der geleistete Beitrag zur Marktentwicklung, die erzielten Energieeinsparungen und die damit verbundenen nachhaltigen Auswirkungen.

Massnahmen von der Gebäudeautomation bis zur Energieverbrauchs-Überwachung
Das 2003 und 2005 in zwei Phasen eröffnete Einkaufscenter „Sello“ beherbergt auf einer Fläche von 102.000 Quadratmetern neben 170 Shops auch einen Konzertsaal und eine Bibliothek. 2010 wurde das Gebäude einer umfassenden Modernisierung unterzogen, um den stetig steigenden Energieverbrauch substantiell zu reduzieren und gleichzeitig den Komfort und die Luftqualität innerhalb des Gebäudes zu optimieren.

Die Siemens-Division Building Technologies als Projektpartner setzte dabei im Rahmen eines Energiespar-Contractings eine ganze Reihe von Massnahmen um, welche die Energieeinsparungen während der Vertragslaufzeit garantieren. So wurde die Shopping Mall mit dem Gebäudeautomationssystem Desigo und speziellen Energiespar-Algorithmen von Siemens sowie insgesamt rund hundert neuen Regelantrieben, Temperatur- und CO2-Sensoren ausgerüstet. Weiter wurden die Luftaufbereitungsanlagen modernisiert und die Bedarfssteuerung von Heizung und Kühlung optimiert. Nicht zuletzt ist das Einkaufscenter nun online an ein Advantage Operational Center (AOC) von Siemens angeschlossen, das den Energieverbrauch permanent überwacht – nötigenfalls kann das AOC auch korrigierend eingreifen.

Mittels des Energiespar-Contractings wurden die notwendigen Investitionen von Siemens Financial Services vorfinanziert. Die Amortisation der Investitionen erfolgt im Lauf der vierjährigen Vertragsdauer über die erzielten Einsparungen.

Für die gemeinsam mit Siemens erreichte Reduktion von Energieverbrauch und CO2-Ausstoss wurde die Shopping Mall bereits 2010 mit dem Award „Leadership in Energy and Environmental Design“ (LEED) der Stufe Gold ausgezeichnet.

Leseranfragen sind zu richten an:
Siemens Schweiz AG
Building Technologies Division
Sennweidstrasse 47
6312 Steinhausen
Telefon +41 585 579 200
info.ch.sbt@siemens.com

| Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch/buildingtechnologies

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mikrophotonik – Optische Technologien auf dem Weg in die Hochintegration
21.07.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht 1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext
20.07.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung

Erst hot dann Schrott! – Elektronik-Überhitzung effektiv vorbeugen

25.07.2017 | Seminare Workshops

Dichtes Gefäßnetz reguliert Bildung von Thrombozyten im Knochenmark

25.07.2017 | Biowissenschaften Chemie