Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens erneut für Energiesparprojekt ausgezeichnet

19.02.2009
Zum dritten Mal in Folge wurde Siemens Building Technologies von der Europäischen Union im Rahmen der Energy Service Initiative ausgezeichnet.

Das Unternehmen erhielt die Auszeichnung „Best European Energy Service Project in the Commercial Sector“ für garantierte Einsparungen von rund 460.000 Euro pro Jahr für Strom und Heizenergie sowie für die Reduzierung des CO2-Ausstoßes von rund 2.800 Tonnen jährlich. Erreicht wurde dieses Ergebnis bei der Modernisierung der Energieinfrastruktur am 90.000m2 großen Sitz der UniCredit Group in Mailand.


Von links nach rechts: Christoph Conrad, Leiter Life Cycle Management, Fiona Hall Mitglied des Europäischen Parlaments, Dario Dones, IBT Service & Solution Energy Manager Italy, Alberto Cernuschi, CEO von UniCredit Real Estate

Insbesondere überzeugte die Jury die kurze Amortisationszeit von sechs Jahren für die in neue Energieanlagen investierten 2.2 Millionen Euro, das wesentliche Kriterium für den Erfolg von Projekten zur Energieeinsparung in kommerziell genutzten Gebäuden. Die internationale Bankengruppe UniCredit erhielt dank dieses Projekts bereits 2006 den Status „GreenBuilding Partner der Europäischen Kommission“ für die Optimierung des Energieverbrauchs an ihrem Mailänder Hauptsitz.

Die Preisverleihung erfolgte anlässlich der „European Union Sustainable Energy Week“ am 11. Februar 2009 in Brüssel durch Fiona Hall, Mitglied des Europäischen Parlaments. Zusammen mit Alberto Cernuschi, CEO von UniCredit Real Estate nahmen Christoph Conrad, Leiter Life Cycle Management der Business Unit Building Automation der Siemens Building Technologies (BT) und Dario Dones, Service & Solution Energy Manager von BT Italien, den Preis im Empfang. Bereits 2006 und 2007 wurde Siemens Building Technologies mit dem EU Energy Service Award als „Best European Energy Service Provider“ und für das „Best European Energy Service Project“ ausgezeichnet.

Energieeinsparungen wesentlich über den erwarteten Zahlen

Die energetische Analyse des gesamten Gebäudekomplexes des Mailänder Firmensitzes der UniCredit und seiner technischen Anlagen zeigte auf, wo besonders viel Strom, Wärme und Kälte verbraucht wurden und welche Geräte darüber hinaus ihre volle Leistungsfähigkeit nicht ausschöpften. Die daraus abgeleiteten Verbesserungsmaßsnahmen konzentrierten sich insbesondere auf die Sanierung der Klima- und Lüftungsanlagen und die zentrale Kälteanlage – hier vor allem auf ihre mechanischen und elektrischen Komponenten wie Motoren und Pumpen.

Ein wesentlicher Eingriff bestand im Austausch von vier Kälteeinheiten, die durch entsprechend moderne Geräte ersetzt wurden. Im Ergebnis werden Energieeinsparungen erreicht, die sogar wesentlich über den erwarteten Zielen liegen, wodurch sich die Amortisationszeit deutlich verkürzte. Beim Einsatz von Methangas wurde sogar eine Kompletteinsparung erzielt, da die mit Methan betriebene zentrale Heizeinheit jetzt das heiße Abwasser aus der Kälteerzeugung verwendet. Zudem verbesserte sich durch die Sanierung der Klima- und Lüftungsanlagen die Luftqualität und damit der Gesamtkomfort des Komplexes signifikant.

Der Siemens-Sektor Industry (Erlangen) ist der weltweit führende Anbieter von Produktions-, Transport-, Gebäudeund Lichttechnik. Mit durchgängigen Automatisierungstechnologien und umfassenden Branchenlösungen steigert Siemens die Produktivität, Effizienz und Flexibilität seiner Kunden aus Industrie und Infrastruktur. Der Sektor besteht aus den sechs Divisionen Building Technologies, Drive Technologies, Industry Automation, Industry Solutions, Mobility und Osram. Mit weltweit rund 222 000 Mitarbeitern erzielte Siemens Industry im Geschäftjahr 2008 (30. September) ein Ergebnis von 3,86 Mrd. EUR bei einem Umsatz von 38 Mrd. EUR. Die Siemens-Division Building Technologies (Zug, Schweiz) verbindet Angebote für energieeffiziente Gebäudeautomation, Brandschutz, elektronische Sicherheit und elektrische Installationstechnik sowohl als Dienstleister und Systemintegrator wie auch als Hersteller entsprechender Produkte. Durch die einmalige Kombination dieser Aktivitäten nimmt Building Technologies weltweit eine Spitzenposition auf dem Markt für Gebäudeautomation ein. Die Division ist organisatorischer Teil der Siemens Schweiz AG und umfasst überdies die Siemens Building Technologies GmbH & Co. oHG, Erlangen, die Building Technologies Inc., Buffalo Grove, USA, deren Tochter- und Beteiligungsgesellschaften sowie alle wesentlichen Siemens-Aktivitäten auf dem Gebiet der Gebäudetechnik.

Volker Dragon | Siemens Industry Sector
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com/industry
http://www.siemens.com/buildingtechnologies

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet
02.12.2016 | Universität zu Lübeck

nachricht Ohne erhöhtes Blutungsrisiko: Schlaganfall innovativ therapieren
02.12.2016 | Universität Duisburg-Essen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie