Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens AG, Wacker Neuson und Saperatec
Innovationspreis der deutschen Wirtschaft 2011 – Erster Innovationspreis der Welt®

14.02.2012
Der Wirtschaftsclub Rhein-Main hatte als Inhaber des Innovationspreises der deutschen Wirtschaft - Erster Innovationspreis der Welt® am Samstag dem 11. Februar 2012 zur feierlichen 31. Preisverleihung ins Palais Thurn und Taxis geladen.

Für das Jahr 2011 das zusammen mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ausgeschrieben wurde, gingen die Auszeichnungen in der Kategorie Großunternehmen an die Siemens AG, in der Kategorie Mittelständische Unternehmen an Neuson Wacker und bei den Start-up Unternehmen konnte sich Saperatec über den Sieg freuen.

Siemens überzeugte das Entscheidungsgremium in der Kategorie Großunternehmen mit der Gasturbine der H-Klasse. Die Turbine bricht mit einem Wirkungsgrad von über 60 Prozent den bisherigen Weltrekord bei fossilen Kraftwerken und senkt gleichzeitig die Kohlendioxid-Emissionen um ein Drittel.

Neuson Wacker erhielt die Auszeichnung in der Kategorie der mittelständischen Unternehmen für ihre Vibrationsplatte DPU 130. Die Baumaschine übertrifft mit ihrer einzigartigen Verdichtungsleistung von 130kN die stärksten herkömmlichen Vibrationsplatten auf dem Markt um 30 Prozent. Das Gerät bietet zudem einen deutlichen Kostenvorteil beim Transport gegenüber Walzen. Dank der Infrarot-Fernsteuerung ist der Bediener von Hand-Arm-Vibrationen befreit und vor Abgas-, Staub- und Lärmbelastungen geschützt.

Unter den nominierten Start-up Unternehmen setzte sich Saperatec mit einem zum Patent angemeldeten Verfahren durch, das energieeffizient und umweltschonend Hightech-Rohstoffe aus Photovoltaik- Modulen generiert. Das innovative Verfahren erreicht eine Recyclingquote von 95 Prozent und mehr und gewinnt wertvolle Rohstoffe aus bisher nicht recyclebaren Produkten zurück.

Dr. Michael Süß, Vorstandsmitglied der Siemens AG und CEO des Energy Sectors erklärte seine Definition von Innovation wie folgt: „Innovation ist nicht die Idee sprich Erfindung, sondern erst die Umsetzung dieser Idee, die man länger, härter und konsequenter verfolgen müsse, um zum Erfolg zu kommen. Der Innovationspreis der deutschen Wirtschaft sei dafür ein ganz besonderer Ansporn.

Die Auszeichnungen überreichte Günther Oettinger, EU Kommissar für Energie, im Rahmen einer festlichen Gala im Stadtschloss Palais Thurn und Taxis in Frankfurt vor rund 500 geladenen Gästen. Die Preisträger wurden zuvor von einem unabhängigen Entscheidungskuratorium, dem unter vielen anderen bekannten Persönlichkeiten z. B. der Nobelpreisträger Prof. Dr. Klaus von Klitzing, Astronaut Dr. Ulf Merbold, Cornelia Rudloff-Schäfer, Präsidentin des deutschen Patent- und Markenamtes, Prof. Dr. Utz Claassen und Prof. Dr. Eike Weber, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme angehören, ermittelt.

Innovationsfähigkeit wird für Unternehmen immer wichtiger, um sich nachhaltig behaupten zu können und ist ein Schlüsselkriterium zum Erfolg. Mit dieser Auffassung unterstützen die neuen Stifter A.T. Kearney, Deutsche Post DHL und Lodestone Management Consultants den Innovationspreis der deutschen Wirtschaft - Erster Innovationspreis der Welt® gemeinsam mit b+p Beratung und Personal und Messe Frankfurt GmbH, die sich bereits seit 2010 für diese bedeutende Auszeichnung engagieren.

Seit 1980 wird der Innovationspreis der deutschen Wirtschaft alljährlich für herausragende technische, wissenschaftliche und geistige Errungenschaften verliehen. Ausgezeichnet werden jeweils drei Sieger und fünf Finalisten in den Kategorien: Großunternehmen, Mittelständische Unternehmen und Startup-Unternehmen. Die Sieger erhalten jeweils eine wertvolle Kopie der Original-Skulptur, die von dem bekannten Frankfurter Maler und Bildhauer Bernd Fischer im Rahmen eines Wettbewerbs an der Frankfurter Städel-Schule, Staatliche Hochschule für bildende Künste, geschaffen wurde. Die Original- Skulptur wurde anlässlich der 30. Preisverleihung als Zeitzeuge der Innovationskraft deutscher Wirtschaft als eigenständiges Kunstwerk an das Hessische Landesmuseum Darmstadt als Dauerleihgabe zur ständigen Ausstellung übergeben.

Erstmals wurde dieses Jahr zusätzlich der F.A.Z.-Preis für „Innovative Personalkonzepte“ ausgeschrieben, den F.A.Z- Geschäftsführer Dr. Roland Gerschermann an Dr. Karola Leibinger- Kammüller, Vorsitzende der Geschäftsführung Trumpf GmbH u. Co KG, für das siegreiche Trumpf-Projekt: „Lebensphasenorientierte Arbeitszeit im Bündnis für Arbeit 2016“ überreichte.

Mitveranstalter: Frankfurter Allgemeine Zeitung und F.A.Z.-Institut Medienpartner: InnovationsManager und n-tv

Detaillierte Informationen zu den nominierten Finalisten und Siegern
erhalten Sie unter: www.innovationspreis.com
Druckfähige Fotos senden wir Ihnen auf Wunsch gern separat zu.
Pressekontakt:
Gaby Wehle
Pressebüro Erster Innovationspreis der Welt®
KPRN network GmbH
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt
Fon +49 (0) 69 71 91 36 21
Fax +49 (0) 69 71 91 36 51
Mobil +49 (0)174 6907940
innovationspreis@kprn.de

Gaby Wehle | KPRN network GmbH
Weitere Informationen:
http://www.kprn.de
http://www.innovationspreis.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Periimplantitis: BMBF fördert zahnärztliches Verbund-Projekt mit 1,1 Millionen Euro
21.02.2018 | Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

nachricht Eva Luise Köhler Forschungspreis für Seltene Erkrankungen 2018 für Tübinger Neurowissenschaftler
21.02.2018 | Universitätsklinikum Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vorstoß ins Innere der Atome

Mit Hilfe einer neuen Lasertechnologie haben es Physiker vom Labor für Attosekundenphysik der LMU und des MPQ geschafft, Attosekunden-Lichtblitze mit hoher Intensität und Photonenenergie zu produzieren. Damit konnten sie erstmals die Interaktion mehrere Photonen in einem Attosekundenpuls mit Elektronen aus einer inneren atomaren Schale beobachten konnten.

Wer die ultraschnelle Bewegung von Elektronen in inneren atomaren Schalen beobachten möchte, der benötigt ultrakurze und intensive Lichtblitze bei genügend...

Im Focus: Attoseconds break into atomic interior

A newly developed laser technology has enabled physicists in the Laboratory for Attosecond Physics (jointly run by LMU Munich and the Max Planck Institute of Quantum Optics) to generate attosecond bursts of high-energy photons of unprecedented intensity. This has made it possible to observe the interaction of multiple photons in a single such pulse with electrons in the inner orbital shell of an atom.

In order to observe the ultrafast electron motion in the inner shells of atoms with short light pulses, the pulses must not only be ultrashort, but very...

Im Focus: Good vibrations feel the force

Eine Gruppe von Forschern um Andrea Cavalleri am Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) in Hamburg hat eine Methode demonstriert, die es erlaubt die interatomaren Kräfte eines Festkörpers detailliert auszumessen. Ihr Artikel Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, nun online in Nature veröffentlich, erläutert, wie Terahertz-Laserpulse die Atome eines Festkörpers zu extrem hohen Auslenkungen treiben können.

Die zeitaufgelöste Messung der sehr unkonventionellen atomaren Bewegungen, die einer Anregung mit extrem starken Lichtpulsen folgen, ermöglichte es der...

Im Focus: Good vibrations feel the force

A group of researchers led by Andrea Cavalleri at the Max Planck Institute for Structure and Dynamics of Matter (MPSD) in Hamburg has demonstrated a new method enabling precise measurements of the interatomic forces that hold crystalline solids together. The paper Probing the Interatomic Potential of Solids by Strong-Field Nonlinear Phononics, published online in Nature, explains how a terahertz-frequency laser pulse can drive very large deformations of the crystal.

By measuring the highly unusual atomic trajectories under extreme electromagnetic transients, the MPSD group could reconstruct how rigid the atomic bonds are...

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Von festen Körpern und Philosophen

23.02.2018 | Veranstaltungen

Spannungsfeld Elektromobilität

23.02.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorstoß ins Innere der Atome

23.02.2018 | Physik Astronomie

Wirt oder Gast? Proteomik gibt neue Aufschlüsse über Reaktion von Rifforganismen auf Umweltstress

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Wie Zellen unterschiedlich auf Stress reagieren

23.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics