Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schulen schützen das Klima: Startschuss für den Energiesparmeister-Wettbewerb 2010 ist gefallen

01.12.2009
Die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne "Klima sucht Schutz" sucht bundesweit das beste Schülerprojekt, das Klimaschutz und Energiesparen innovativ und kreativ umsetzt.

Bis zum 16. März 2010 können sich Schüler und Lehrer als Team oder einzeln unter www.energiesparmeister.de bewerben. Eine Experten-Jury wählt anschließend zehn Finalisten aus, danach entscheidet Deutschland via Internetabstimmung, welches Projekt den Titel Energiesparmeister "Gold" gewinnt.

Auf die zehn Finalisten warten Geld- und Sachpreise von weit über 50.000 Euro. "Wir konnten im vergangenen Jahr mitverfolgen, welch großen Einfluss die Siegerprojekte auf andere Schulen hatten. Mit dem Wettbewerb erhält praktischer Klimaschutz an Schulen ein Gesicht. Zusätzlich entsteht ein Forum für Aktive und die, die es noch werden wollen", erklärt Projektleiterin Steffi Saueracker von "Klima sucht Schutz".

Neben den zehn Energiesparmeister-Titeln gibt es dieses Jahr erstmals zwei Sonderpreise zu gewinnen: "Recyclingpapier-Champions 2010" ist ein bundesweiter Schülerwettbewerb der besten und innovativsten Ideen zum Einsatz von Recyclingpapier in der Schule.

Ausgelobt wird der Preis von der Initiative Pro Recyclingpapier, gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Beim zweiten Sonderpreis "Messbare Erfolge" sollen Schulen mit Hilfe eines eigens für Schulen entwickelten Energiesparkontos überprüfen und zeigen, wie viel Energie tatsächlich durch Aktionen und Projekte eingespart werden konnte.

Kontinuität statt Schnellschuss

Die Initiatoren möchten die hohe Beteiligung des vergangenen Jahres, als über 150 Bewerbungen eingingen, in diesem Jahr toppen. Unterstützung bekommen sie von den neuen Medienpartnern, dem Internetportal schülerVZ und dem bundesweit erscheinenden Schülermagazin Spiesser. Das Besondere am Energiesparmeister-Wettbewerb ist die Fokussierung auf Kontinuität.

Beim Energiesparmeister werden nur bereits gestartete Projekte bewertet und das durch die UN Dekade für nachhaltige Entwicklung ausgezeichneten Patenmodell angewendet: Jede der zehn Energiesparmeister-Gewinnerschulen bekommt ein renommiertes Wirtschaftsunternehmen oder eine Institution an die Seite gestellt, mit deren Hilfe die Schüler ihre Projekte weiter entwickeln und wichtige Kontakte knüpfen. "Das sichert nicht nur den zukünftigen Erfolg der Projekte und steigert die Motivation, sondern ebnet jungen engagierten Menschen möglicherweise den Weg in eine Karriere im Umweltbereich", so Saueracker.

Die diesjährigen Paten des Wettbewerbs sind die Strato AG, die Schott Solar AG, die Steinhoff Familienholding, die memo AG und der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. im Rahmen der "Woche der Sonne". Zusätzlich unterstützen den Wettbewerb Grundfos GmbH, Panasonic Marketing Europe GmbH, Adobe Systems und Hercules Fahrrad GmbH & Co.

KG.

Die Bewerbungsunterlagen sowie weitere Informationen zum Wettbewerb, zu den Projekten, der Jury und den Paten sind unter www.energiesparmeister.de zu finden.

Über die co2online gemeinnützige GmbH

Die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online mbH setzt sich für die Senkung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes ein. Mit interaktiven Energiespar-Ratgebern, einem Energiesparkonto, Heizspiegeln, einem Klima-Quiz sowie Portalpartnern aus Wirtschaft, Medien, Wissenschaft, Politik und Verwaltung motiviert sie den Einzelnen, mit aktivem Klimaschutz auch Geld zu sparen. co2online ist Träger der Kampagne "Klima sucht Schutz" (www.klima-sucht-schutz.de), der "Heizspiegelkampagne" (www.heizspiegel.de), der "Pumpenkampagne" ( www.sparpumpe.de ) und des "Energiesparclubs" ( www.energiesparclub.de ). Alle Kampagnen werden durch das Bundesumweltministerium gefördert.

Steffi Saueracker | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.energiesparmeister.de
http://www.klima-sucht-schutz.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet
02.12.2016 | Universität zu Lübeck

nachricht Ohne erhöhtes Blutungsrisiko: Schlaganfall innovativ therapieren
02.12.2016 | Universität Duisburg-Essen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie