Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schülerwettbewerb der Siemens Stiftung

04.04.2011
Werkstoff aus Polymilchsäure und Brennnesseln sichert Carina Tetzlaff und Katharina Vollheyde ersten Platz

Beim Schülerwettbewerb der Siemens Stiftung in Mathematik, Naturwissenschaften und Technik sicherten sich Carina Tetzlaff und Katharina Vollheyde vom Christian-von-Dohm-Gymnasium Goslar mit ihrem Projekt "Untersuchung eines faserverstärkten Werkstoffes aus Polymilchsäure und Brennnesseln" den ersten Platz und damit 20.000 Euro Preisgeld.

Auf die Plätze zwei und drei wählten die Juroren die Beiträge "Leindotter im Tank?" bzw. "Herstellung von Bioethanol mit immobilisierten Hefezellen und immobilisierten Hefeenzymen". Der Sonderpreis ging nach Bad Kötzting. Insgesamt wurden 116 Arbeiten eingereicht, neun Teams qualifizierten sich für das Finalwochenende in München. Gefragt waren in diesem Jahr Ideen zum Thema "Heute schon(en). An morgen denken! Ressourcen intelligent nutzen." Ehrengast bei der Preisverleihung am heutigen Montag war Dr. Ludwig Spaenle, Bayerischer Staatsminister für Unterricht und Kultus und Vizepräsident der Kultusministerkonferenz.

Neben Carina Tetzlaff und Katharina Vollheyde gelang auch Claudia Fischer, Nina Neser und Victor Brosius vom Theodor-Heuss-Gymnasium Ludwigshafen (2. Platz / 15.000 Euro) sowie Sabrina Schönberger, Michael Schobesberger und Andreas Bartl von der HTL für Lebensmitteltechnologie im österreichischen Wels (3. Platz/ 10.000 Euro) der Sprung auf das Siegertreppchen. Simon Kollross vom Benedikt-Stattler-Gymnasium Bad Kötzting wurde für seine Arbeit "Die Veränderungen des Oberen Bayerischen Waldes durch die Nutzung von Holz als Energieträger" mit dem Sonderpreis (10.000 Euro) ausgezeichnet. Die Preisgelder sind ausschließlich für Studienzwecke einzusetzen. Auch die betreuenden Lehrkräfte werden mit Geldpreisen für ihren jeweiligen Fachbereich ausgezeichnet. Insgesamt wurden beim Wettbewerb Preisgelder von über 100.000 Euro vergeben.

"Werner von Siemens wäre von dem Erfindergeist der jungen Teilnehmer bestimmt beeindruckt gewesen", ist sich Dr. Stephan Heimbach, Vorsitzender des Vorstands der Siemens Stiftung, sicher und betont die Rolle von Bildung für jeden einzelnen, ebenso wie für die Zukunftsfähigkeit der Gesellschaft. "Damit diese kreativen Köpfe auch über den Wettbewerb hinaus den persönlichen und wissenschaftlichen Austausch pflegen können, haben wir letztes Jahr ein Alumni-Netzwerk gegründet", ergänzt Ulrike Wahl, Geschäftsführender Vorstand der Siemens Stiftung. Das Thema des Schülerwettbewerbs 2012 steht auch schon fest: "Einfach UmWeltspitze! Neue Ideen für Umwelt- und Klimaschutz."

"Ich begrüße das Engagement der Siemens Stiftung für naturwissenschaftlich-technische Themen", sagt Dr. Ludwig Spaenle im Rahmen der Preisverleihung. "Unsere Gesellschaft braucht hochqualifizierte Wissenschaftler. Der Wettbewerb zeigt, wie engagiert und fundiert Schülerinnen und Schüler sich mit Zukunftsfragen auseinandersetzen."

Weitere Informationen zu den Finalisten, Wettbewerbsarbeiten und Juroren finden Sie unter www.siemens-stiftung.org/schuelerwettbewerb

Reglindis Pfeiffer | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.siemens-stiftung.org
http://www.siemens-stiftung.org/schuelerwettbewerb

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik