Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schülerwettbewerb 2014 in Mathematik, Naturwissenschaften und Technik gestartet

26.06.2013
„Energie neu denken! Bewegt etwas für Eure Zukunft.“ lautet der Auftrag bei der diesjährigen Ausschreibung des Schülerwettbewerbs der Siemens Stiftung.
Bis zum 15. November 2013 haben Schülerinnen und Schüler aus der Schweiz, Deutschland und Österreich und von Deutschen Auslandsschulen in Europa Zeit, sich mit ihren Ideen und Visionen anzumelden. Bewertet werden die Arbeiten dann an der TU Berlin, der TU München und der RWTH Aachen. Auf die Gewinner und ihre Betreuungslehrkräfte warten Preisgelder im Gesamtwert von rund 100 000 Euro.

Die Realisierung einer effizienten und umweltschonenden Energieversorgung ist eine der grössten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Hierfür müssen eine Reihe technologischer, ökonomischer und gesellschaftlicher Aufgaben in Angriff genommen werden. Mit einer Teilnahme am Schülerwettbewerb 2014 haben junge Menschen die Gelegenheit, eigene Ideen zum Gelingen dieses Grossprojektes beizusteuern.

„Jugendliche interessieren sich sehr stark für Umwelt, Klima und dafür, wie die Erde in 40 Jahren aussehen wird“, sagt Christa Mühlbauer, Projektleiterin des Schülerwettbewerbs bei der Siemens Stiftung. „Der besondere Anreiz beim Schülerwettbewerb ist, dass die Schülerinnen und Schüler mit ihrer Forschung etwas für die eigene Zukunft leisten können.“

Der Schülerwettbewerb 2014 der Siemens Stiftung in Mathematik, Naturwissenschaften und Technik richtet sich an Schülerinnen und Schüler der oberen Jahrgangsstufen in der Schweiz (Sekundarstufe II), Deutschland (ab Klasse 10) und Österreich (Oberstufe ab Klasse 6) und an Deutschen Auslandsschulen in Europa (ab Klasse 10). Für die Jugendlichen gilt es, sich eine konkrete Forschungsfrage zu stellen und diese fundiert zu beantworten. Betreut werden die Teilnehmer von Lehrkräften ihrer Schule.

Das Verfahren ist mehrstufig: Aus allen Einreichungen werden je Partneruniversität die fünf besten Teilnehmer oder Teilnehmerteams ausgewählt, die ihre Arbeiten dann bei Vorentscheiden an der RWTH Aachen, der TU Berlin oder der TU München präsentieren. Anschliessend entscheiden die jurierenden Wissenschaftler, welche neun Teams aus den Vorentscheiden zum Finale vom 29.-31. März 2014 eingeladen werden.

Die Preisgelder der Teilnehmer sind studienzweckgebunden. Die Lehrkräfte erhalten Preisgelder für ihre Fachbereiche. Zusätzlich werden die erfolgreichen Teilnehmer zu Uni-Tagen eingeladen und können an einem Tutorium teilnehmen, um ihnen den Start ins Studium zu erleichtern. Durch Einbindung der Jugendlichen in das Alumni-Programm der Siemens Stiftung werden eine rege Vernetzung und gemeinsame Aktivitäten der ehemaligen Teilnehmer ermöglicht.

Im letzten Jahr schaffte es die Schweizerin Anna Nyfeler von der Kantonsschule Küsnacht mit ihrem Thema „Soziale Akzeptanz erneuerbarer Energien“ sogar bis ins Finale des Schülerwettbewerbs.

Anmeldeschluss für den Schülerwettbewerb 2014 ist der 15. November 2013, Einsendeschluss für die Arbeiten ist am 15. Januar 2014.
Ansprechpartner
Eray Müller
Tel. +41 (0)585 585 844
eray.mueller@siemens.com

| Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht Der Herr der Magnetfelder: EU verleiht HZDR-Forscher begehrte Forschungsförderung in Millionenhöhe
12.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Birke, Kiefer, Pappel – heilsame Bäume

20.04.2018 | Unternehmensmeldung

Licht macht Ionen Beine

20.04.2018 | Physik Astronomie

Software mit Grips

20.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics