Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schülerteams entwickeln im Roboterwettbewerb 2009 eigene Klimastrategien - Anmeldung ab sofort möglich

15.01.2009
Zahl der Startplätze für Teams wird wegen der großen Nachfrage verdoppelt

Ab sofort können sich Schülerteams aus Nordrhein-Westfalen zu den Roboterwettbewerben der Gemeinschaftsoffensive Zukunft durch Innovation.NRW (ZdI) anmelden.

Aufgrund des großen Erfolgs in den vergangenen Jahren wurden die Startplätze in der Saison 2009 verdoppelt. 160 Schülerteams haben jetzt die Möglichkeit, ihre technische Geschicklichkeit und Kreativität unter Beweis zu stellen. "Das große Interesse ist ein Beleg für die Begeisterungsfähigkeit junger Menschen für Naturwissenschaft und Technik", sagt Innovationsminister Andreas Pinkwart.

Bei den ZdI-Roboterwettbewerben forschen, planen, programmieren und testen Schülerteams aus NRW einen Roboter, um vorgegebene Aufgaben zu meistern. Das Jahr 2009 steht unter dem Motto "Climate Connections - Klimastrategien der Zukunft". Aufgabe der Teams ist es, innovative Lösungen für knifflige Probleme zu entwickeln und vorzuführen. Die Teilnehmer treten in regionalen Wettbewerben gegeneinander an und können sich im Rahmen der FIRST LEGO League (FLL) für weitere nationale und internationale Wettbewerbe qualifizieren. Im vergangenen Jahr hatte es ein Team vom Gymnasium Haan bis ins FLL-Europafinale in Zürich geschafft. Die Schülergruppen können sich in drei Kategorien anmelden: Das Robot-Game wird für die Altergruppen von 10 und 16 Jahren sowie von 17 bis 22 Jahren angeboten. Der dritte und neue Wettbewerbsteil Robot-Performance richtet sich speziell an Mädchen im Alter zwischen 10 und 16 Jahren.

Die Roboterwettbewerbe 2009 finden in den Städten Aachen, Bielefeld, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Köln, Lemgo, Meschede, Münster und Siegen statt. Die Anmeldung ist bis zum 30. Januar online unter www.zukunft-durch-innovation.de möglich.

Zukunft durch Innovation (ZdI)

Zukunft durch Innovation.NRW (ZdI) hat das Ziel, mit anspruchsvollen, dauerhaften Angeboten möglichst viele Schülerinnen und Schüler für ein ingenieur- und naturwissenschaftliches Studium zu begeistern. Dafür bringt die vom Innovationsministerium getragene Gemeinschaftsoffensive in den Regionen Schulen, Hochschulen, Wirtschaft und Politik zusammen. Bis zum Jahr 2010 sollen landesweit 25 ZdI-Zentren, die für eine Region oder eine Stadt Technikunterricht mit modernsten Mitteln anbieten, entstehen.

Roboterwettbewerbe

Die Wettbewerbe zum Thema Climate Connections finden mit freundlicher Genehmigung von HANDS on TECHNOLOGY e. V., dem Veranstalter der FIRST LEGO League in Zentraleuropa, statt sowie mit Unterstützung der Deutschen Telekom AG und des Fraunhofer Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme.

André Zimmermann | idw
Weitere Informationen:
http://www.innovation.nrw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften