Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schlafende Gene geweckt: Prof. Dr. Rolf Müller erhält den DECHEMA-Preis 2010

20.10.2010
Den diesjährigen DECHEMA-Preis der Max-Buchner-Forschungsstiftung erhält Prof. Dr. Rolf Müller für seine herausragenden Forschungsarbeiten zur Entdeckung und Biosynthese mikrobieller Wirkstoffe für pharmazeutische Anwendungen.

Müller forscht am Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland (HIPS), der Saarbrücker Außenstelle des in Braunschweig angesiedelten Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI), und lehrt an der Universität des Saarlandes.

Die Verleihung findet am Freitag, 26. November 2010, um 16.00 Uhr im Rahmen eines Festkolloquiums im DECHEMA-Haus, Theodor-Heuss-Allee 25, in Frankfurt am Main statt.

Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wird seit 1951 jährlich vergeben. Damit werden herausragende Forschungsarbeiten aus den Bereichen Technische Chemie, Verfahrenstechnik, Biotechnologie und Chemische Apparatetechnik gewürdigt. Besonders Arbeiten jüngerer Forscher werden dafür berücksichtigt. Sie sollen von grundsätzlicher Bedeutung sein und eine enge Verflechtung von Forschung und praktischer Anwendung zeigen.

Rolf Müllers HZI-Abteilung arbeitet mit Myxobakterien, bodenbewohnenden Mikroorganismen, die eine ganze Reihe interessanter chemischer Strukturen synthetisieren können. Durch die Aufklärung der Synthesewege und Wirkmechanismen kann gezielt die Bildung bestimmter Sekundärmetabolite gefördert und ihr Einsatz verbessert werden.

Mit Hilfe molekularbiologischer Methoden können „schlafende Gene“ in den Organismen „geweckt“ werden, wodurch sich die Bandbreite der produzierten Stoffe erheblich erweitern lässt. In der Vergangenheit konnten so bereits Substanzen wie Omega-3-Fettsäuren, aber auch der Krebswirkstoff Epothilon gewonnen werden.

Rolf Müller wurde 1965 geboren und studierte Pharmazie in Bonn. Im Anschluss an Promotion und Post-Doc-Zeit forschte er zwei Jahre lang mit Unterstützung der DFG an der Universität von Washington in Seattle. 1998 wurde er Junior-Gruppenleiter bei der Gesellschaft für Biotechnologische Forschung in Braunschweig und Forschungsassistent an der TU Braunschweig, wo er sich 2000 habilitierte.

Seit Oktober 2003 ist er Professor für Pharmazeutische Biotechnologie an der Universität des Saarlandes und seit 2009 Leiter des neu gegründeten Helmholtz-Instituts für Pharmazeutische Forschung Saarland. Rolf Müller erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter im Jahr 2002 den DECHEMA-Preis für Naturstoffforschung.

Dr. Christine Dillmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.dechema.de/

Weitere Berichte zu: Biotechnologie DECHEMA-Preis Helmholtz-Institut

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung