Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sage gewinnt den Preis zum „ERP-System des Jahres 2010“

02.12.2010
bäurer INDUSTRY überzeugt Jury in der Kategorie „Serienfertigung“ und gewinnt Innovationspreis

Sage Software (www.sage.de) gewinnt mit seiner ERP-Branchenlösung bäurer INDUSTRY die Wahl zum „ERP-System des Jahres“ (www.system-des-jahres.de) in der Kategorie „Serienfertigung“. Zudem erhielt Sage, mit über 25 Jahren Erfahrung, 250.000 Kunden und 1.000 Fachhändlern einer der Marktführer für betriebswirtschaftliche Software und Services im deutschen Mittelstand, den Sonderpreis „ERP-Innovationspreis“.



Die unabhängige Expertenjury des „Center for Enterprise Research“ (CER) der Universität Potsdam kürte die Branchenlösung für den gehobenen Mittelstand bäurer INDUSTRY zum Sieger in der Kategorie „Serienfertigung“. Kriterien für die Beurteilung waren Einführungsmethodik, Kundennutzen, Ergonomie, Technologie, Integrationsfähigkeit, Support und Qualifizierung sowie Öffentlichkeitsarbeit und Kundenkommunikation.

Beurteilung durch Jury des „Center for Enterprise Research“
Das CER, das die Auszeichnung seit 2006 vergibt, ist am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik der Universität Potsdam angesiedelt. Unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau forschen hier mehr als 40 Mitarbeiter an ERP-Systemen, Electronic Government und Wissensmanagement. Die Jury, bestehend aus Vertretern von Wissenschaft, Fachmedien, neutralen Beratern sowie projekterfahrenen Anwendern, zeichnet mit dem „ERP-System des Jahres“ jeweils die beste Software-Lösung in den Kategorien Dienstleistung, Einmalfertigung, Rechnungswesen, Handel und Serienfertigung aus. In diesem Jahr wurden außerdem drei Sonderpreise vergeben: „System für kleine und mittlere Unternehmen“, „ERP-Innovationspreis“ und „Systemhaus des Jahres“. In der Vergangenheit hatte sich Sage in der Kategorie „Handel“ mit der Branchen-Lösung bäurer TRADE beworben und vier Mal in Folge den Titel „ERP-System des Jahres“ gewonnen.

„Es freut uns sehr, dass wir die Jury in diesem Jahr mit unserer ERP-Branchen-Lösung bäurer INDUSTRY überzeugen konnten. Der Preis bestätigt uns in unserer Branchenkompetenz. Zudem sind wir sehr stolz, zusätzlich den Innovationspreis erhalten zu haben“, so Franz Bruckmaier, Leiter des Geschäftsbereichs Mittelstand bei Sage Software.

Installation bei SCHWANOG überzeugt Jury
Sage überzeugte die Experten-Jury mit der Installation der Branchen-ERP-Lösung bäurer INDUSTRY bei der SCHWANOG Siegfried Güntert GmbH (www.schwanog.com) in Villingen-Schwenningen. Der Hersteller von Formwerkzeugen, Einstechwerkzeugen und Formplatten gilt als einer der führenden Anbieter in Europa. Aufgrund von Tochtergesellschaften in Frankreich und den USA sowie Satelliten-Fertigungen in wichtigen Auslandsmärkten ist ein mehrsprachiges ERP-System mit Multi-Company-Struktur unverzichtbar.
SCHWANOG hat als erster Kunde die Technologieplattform boa (bäurer open access) im Einsatz. Diese Plattformstrategie von Sage setzt konsequent auf Offenheit, Unabhängigkeit und Kontinuität. Dank Plattformunabhängigkeit und der konsequenten Nutzung offener Standards kann der Formwerkzeughersteller sein Betriebssystem, Datenbanken und Applikationsserver frei wählen.

Transparente Geschäftsprozesse mit dem Prozessmanager
Der Erfolg von SCHWANOG gründet sich auf einer großen Produktvielfalt mit Schwerpunkt auf individuellen Anforderungen seiner Kunden. Diese grundlegende Ausrichtung muss sich auch im ERP-System wiederspiegeln. Mit dem Modul „Prozessmanager“ von bäurer INDUSTRY können Geschäftsprozesse im System modelliert und jedem Mitarbeiter transparent dargestellt werden. Zudem lassen sich die Prozesse direkt in die Anwendung verzweigen und automatisierte Workflows werden angestoßen sowie kontrolliert. Zudem sind im Modul Anwendungsbeispiele und Schulungsfilme integriert.

Durch die Webfähigkeit von bäurer INDUSTRY können die Vertriebsmitarbeiter bei einem Kundenbesuch direkt Angebote und Aufträge erstellen, Informationen einsehen und Stammdaten pflegen. Die Niederlassungen in Frankreich und den USA sind ohne zusätzliche Installation vor Ort via VPN-Verbindung an bäurer INDUSTRY angebunden und auch die Außendienstmitarbeiter in Deutschland und Tschechien arbeiten via VPN mit dem ERP-System.

„Ausschlaggebend für die Entscheidung für bäurer INDUSTRY waren die Microsoft-Office-Anbindung, die Multi-Company-Fähigkeit, die Customizing-Möglichkeiten, die Unabhängigkeit mit einer eigenen Entwicklungsumgebung sowie die Option, exportorientierte Prozesse abzubilden“, fasst Clemens Güntert, Geschäftsführer der SCHWANOG GmbH die Entscheidung für die Branchen-Lösung zusammen.

Download von Pressemitteilung & Bildern: www.sage.de/presse
Besuchen Sie unseren Social Media Newsroom unter: www.sage.de/socialmedia
Sie sind Unternehmer und haben Fragen zu unseren Produkten. Gerne beraten wir Sie telefonisch unter: Tel.: 069/ 50007 – 6006.
Über Sage Software
Die Sage Software GmbH ist ein Unternehmen der britischen Sage-Gruppe. Diese ist mit rund 13.400 Mitarbeitern und 6,3 Millionen Kunden weltweit der drittgrößte Anbieter von betriebswirtschaftlicher Software und Services. Die Sage-Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2009/2010 einen Umsatz von rund 1,650 Milliarden Euro.
Mit über 25 Jahren Erfahrung, 250.000 Kunden und mehr als 1.000 Fachhändlern ist Sage einer der Marktführer für betriebswirtschaftliche Software und Services im deutschen Mittelstand. Im Geschäftsjahr 2009/2010 erwirtschaftete Sage in Deutschland einen Umsatz von rund 91,6 Millionen Euro. Das Unternehmen beschäftigt hierzulande etwa 650 Mitarbeiter.

Weitere Informationen unter: www.sage.de oder Tel.: 069/ 50007 – 6006.

Pressekontakt:
Sage Software GmbH
Jörg Wassink, Pressesprecher
Emil-von-Behring Straße 8-14
D-60439 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69-5 00 07-11 30
Fax: +49 (0) 69-5 00 07-71 30
E-Mail: Joerg.Wassink@sage.de
Schwartz Public Relations
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Straße 42 A
D-80331 München
Tel.: +49 (0)89-211 871-36
Fax: +49 (0)89-211 871-50
E-Mail: sk@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de

Anne-Kathrin Draeger | Sage Software GmbH
Weitere Informationen:
http://www.sage.de
http://www.sage.de/presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Innovationen in der Bionik gesucht!
18.01.2018 | VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.

nachricht Fraunhofer HHI erhält AIS Technology Innovation Award 2018 für 3D Human Body Reconstruction
17.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit dem Betriebsrat von RWG Sozialplan - Zukunftsorientierter Dialog führt zur Einigkeit

19.01.2018 | Unternehmensmeldung

Open Science auf offener See

19.01.2018 | Geowissenschaften

Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder

19.01.2018 | Informationstechnologie