Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

RWTH forscht für besseres Leben mit moderner Technik

16.01.2015

Bund fördert mit über fünf Millionen Euro zwei Aachener Projekte zur Mensch-Technik-Interaktion für den demografischen Wandel

Die RWTH-Wissenschaftler Yves-Simon Gloy, Institut für Textiltechnik, und Alexander Mertens, Institut für Arbeitswissenschaft, sind Gewinner im Wettbewerb „Interdisziplinärer Kompetenzaufbau - Mensch-Technik-Interaktion für den demografischen Wandel“. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hatte diesen für Postdoktorandinnen und Postdoktoranden ausgeschrieben.

Gloy sowie Mertens können nun mit Fördermitteln des BMBF für die nächsten fünf Jahre jeweils eine eigene universitäre Nachwuchsgruppe aufbauen. Voraussetzung ist, dass die Wissenschaftler interdisziplinär arbeiten und die alternde Gesellschaft thematisch im Mittelpunkt steht. Die Forschungsgruppe von Dr.-Ing. Yves-Simon Gloy, Adjunct Professor der Clemson University in South Carolina, arbeitet zum Thema „Neue soziotechnische Systeme in der Textilbranche (SozioTex)“.

Das BMBF finanziert diese Forschung mit 2,5 Millionen Euro. Dr.-Ing. Dr.rer.medic. Dipl.-Inform. Ale-xander Mertens und seine Kollegen entwickeln Lösungen für eine „Alters- und alternsgerechte Mensch-Technik-Interaktion mit telemedizinischen Systemen und Dienstleistungen (TECH4AGE)“. Sie erhalten 2,63 Millionen Euro Förderung durch das BMBF.

Die acht Gewinner des Wettbewerbs trafen sich am 15. Januar zur Auftaktveranstal-tung in Berlin. Bundesministerin Johanna Wanka überreichte dort die Zuwendungsurkunden.

Neue soziotechnische Systeme in der Textilbranche (SozioTex)

In der Textilbranche führt die Interaktion mit „intelligenten“ Systemen an Maschinen und die zunehmende Automation für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Veränderungen in vielen Bereichen. Die Arbeitsinhalte werden komplexer, erweiterte und veränderte Kompetenzen werden notwendig. Gleichzeitig hat die Zahl der Arbeitnehmer über 60 Jahren sehr stark zugenommen. Dieses Zusammenspiel zwischen sozialen und technischen Innovationen wird die Arbeitsgruppe „SozioTex“ unter Leitung von Yves-Simon Gloy aus ingenieur- und gesellschaftswissenschaftlicher Perspektive betrachten. In Kooperation mit Industrie- und Forschungspartnern wird an Hand von Demonstratoren die Adaption von vorhandenen Industrie-4.0-Lösungen in die Textiltechnik überprüft. Zudem will man die Auswirkungen auf die Belegschaft ermitteln, die Anschlussfähigkeit der Unternehmen testen und Handlungsempfehlungen aus best practice-Beispielen ableiten.

Alters- und alternsgerechte Mensch-Technik-Interaktion mit telemedizinischen Systemen und Dienstleistungen (TECH4AGE)

Die Nachwuchsgruppe TECH4AGE unter Leitung von Alexander Mertens entwickelt zielgruppenspezifische Benutzungsschnittstellen für telemedizinische Systeme und Dienstleistungen. Diese sollen eingesetzt werden, damit ältere Menschen trotz altersbedingter Erkrankungen und Behinderungen möglichst lange selbstbestimmt und unabhängig in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung leben können. Die gesundheitliche Versorgung kann – gerade im ländlichen Raum – durch telemedizinische Systeme vereinfacht und patientenindividuell realisiert werden. Ingenieure, Informatiker, Psychologen und Mediziner wollen jetzt ge-meinsam altersbedingte Barrieren für eine effektive Mensch-Technik-Interaktion identifizieren und anwendungsorientierte Lösungen zu deren Beseitigung entwickeln. Ziel sind telemedizinische Produkte mit hohem Mehrwert für die älteren Patienten, um die Akzeptanz und die therapiekonforme Benutzung nachhaltig sicherzustellen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei

Dr. Ing. Yves-Simon Gloy
Institut für Textiltechnik
Telefon 0241/8023470
E-Mail Yves.gloy@ita.rwth-aachen.de

Dr.-Ing. Dr.rer.medic. Dipl.-Inform. Alexander Mertens
Institut für Arbeitswissenschaft
Telefon 0241/8099494
E-Mail a.mertens@iaw.rwth-aachen.de
http://www.tech4age.de/

Thomas von Salzen | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie