Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Roll-Out des ersten E-Racers der Hochschule Esslingen in Göppingen

17.05.2011
Erster E-Racer wird feierlich vorgestellt - Weltpremiere: Am Samstag wird um 11:30 Uhr an der Hochschule Esslingen in Göppingen der erste Elektro-Rennwagen vorgestellt, der künftig auch bei Wettbewerben der Formula-Student-Electric (FSE) mitfahren soll.

Seit einigen Monaten bereits arbeitet die Studierendengruppe „E.Stall-Racing“, so der Name des Elektro-Rennwagen-Teams der Hochschule Esslingen, an einem neuen Boliden, der mit einem Elektromotor an den Start geht. Der Roll-Out des Fahrzeugs, also die erste Präsentation in der Öffentlichkeit, findet nun im Rahmen des Tags der offenen Tür an der Hochschule in Göppingen am Samstag um 11:30 Uhr statt.

Die Hochschule Esslingen ist mit dem so genannten „Rennstall“ bereits seit 2006 im Wettbewerb „Formula Student Combustion“, also Boliden mit klassischem Verbrennungsmotor aktiv und fährt seit 2007 mit ständig verbesserten Fahrzeugen bei diversen Events erfolgreich mit.

Die Konstruktion und der Aufbau der Rennfahrzeuge werden – entsprechend den internationalen Regeln des Wettbewerbs - komplett durch studentische Teams durchgeführt. Zum ersten Mal soll der Bolide im August 2012 bei einem FSE-Rennen am Hockenheimring an den Start gehen. Bis dahin gab und gibt es viel zu tun. Ein früheres Modell des benzinbetriebenen „Stallardo“, so der Name des Rennwagens, wird mit einem Elektroantrieb ausgestattet. Nach einer ersten Konzeptionsphase zum Umbau des „Stallardo 2007“ für den rein elektrischen Betrieb mit mehreren sehr aktiven studentischen Teams aus Esslingen und Göppingen (Fakultäten „Fahrzeugtechnik“ sowie „Mechatronik und Elektrotechnik“) im Sommersemester 2010 wurde recht schnell klar, dass die vielfältigen Aufgaben im Bereich Technik und Organisation nicht im Rahmen einer ersten Zeitplanung umzusetzen sind. Auf Grund der sehr zahlreichen Aufgaben wurden neue Zielvorgaben gemacht. Zurzeit arbeitet ein Team von 30 Studierenden aus den Fakultäten Fahrzeugtechnik, Maschinenbau und Mechatronik und Elektrotechnik an der Umsetzung der genannten Ziele.

... mehr zu:
» Bolide »E-Racer »Elektrotechnik »Roll-Out

Unterstützt von zahlreichen Sponsoren ist es nun soweit: Der Elektro-Flitzer wird erstmals interessierten Zuschauern und der Presse vorgestellt. Das Thema Elektromobilität wird an der Hochschule Esslingen seit langem groß geschrieben und mit diesem Projekt anschaulich dargestellt.

Cornelia Mack | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-esslingen.de

Weitere Berichte zu: Bolide E-Racer Elektrotechnik Roll-Out

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung