Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Roboter Jenny belegt den dritten Platz bei den RoboCup GermanOpen

05.04.2011
Das Team b-it-bots der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg hat mit seinem Roboter Jenny am Wochenende (3. April 2011) den dritten Platz in der RoboCup@Home-Liga bei den German Open 2011 in Magdeburg belegt. Insgesamt hatten acht Teams in dieser Liga teilgenommen, sechs deutsche und zwei niederländische.

Zum ersten Mal überhaupt wurde bei diesem Wettbewerb mit Jenny gezeigt, dass ein Roboter auch eine wortlose Aufforderung versteht: Der Roboter übergab eine von ihm gehaltene Flasche einem Menschen, als dieser leicht daran zog.

An der RoboCup@Home-Liga nehmen Roboter teil, die zukünftig einmal Dienstleistungen in häuslichen Umgebungen sowie im Service-Bereich erbringen sollen. Die Roboter müssen sich dazu in alltäglichen Umgebungen selbständig zurechtfinden und sicher navigieren können. Das Finden und Lokalisieren von Objekten und ihre sichere Handhabung sind weitere wichtige Fähigkeiten. Großen Raum nimmt die Interaktion der Roboter mit dem Menschen ein, sei es durch Kommunikation über gesprochene Sprache, über Gesten und Mimik bis hin zur Erkennung emotionaler Zustände des Benutzers wie Freude, Ärger oder Erstaunen.

Roboter Jenny hat großes Potenzial
Das Team b-it-bots der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg arbeitet erst seit kurzem mit einem neuen, sehr leistungsfähigen Roboter, der vom Fraunhofer IPA in Stuttgart hergestellt und nach Anforderungen des b-it-bots-Teams gemeinsam konfiguriert und mit einem KUKA-Leichtbauarm sowie einer Reihe leistungsfähiger Sensoren und Kameras erweitert wurde. Vorhandene Module des Vorgängerroboters Johnny wurden auf die neue Plattform (Jenny) portiert und etliche neue Module sowie Ergebnisse studentischer Arbeiten integriert. So kann Jenny neuerdings Geräuschquellen orten und sich der Quelle zuwenden. Und sie versteht, dass sie Dinge hergeben muss, wenn jemand daran zieht.

Wegen der kurzen Vorbereitungszeit hatten sich die b-it-bots auf einige Tests konzentriert, bei denen Jenny besonders brillieren kann. Deshalb rangierte das Team vor dem Finale nur dem vierten Platz, mit rund 30 Prozent weniger Punkten als die Tabellenführer.

In einer atemberaubenden Aufholjagd gelang den b-it-bots eine so überzeugende Abschlussdemonstration, dass der zweite Platz nur um Haaresbreite verfehlt wurde: Jenny hatte auf externen Zuruf durch ihren Besitzer selbstständig festgestellt, ob die Flaschen, die es aufzuräumen galt, voll, halbvoll oder leer waren.

Die b-it-bots werden sich nun in den nächsten Wochen auf die Weltmeisterschaft vorbereiten, die Anfang Juli in Istanbul in der Türkei stattfinden wird.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Paul G. Plöger
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Fachbereich Informatik Tel. 02241/865-292
E-Mail: paul.ploeger@h-brs.de
Prof. Dr. Gerhard K. Kraetzschmar
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Fachbereich Informatik Tel. 02241/865-293
E-Mail: gerhard.kraetzschmar@h-brs.de

Eva Tritschler | idw
Weitere Informationen:
http://www.h-brs.de

Weitere Berichte zu: GermanOpen RoboCup RoboCup@Home-Liga Roboter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Wirtschaftsmagazin Capital: Platz 1 für wohngesundes Bauen geht an das Ökohaus-Unternehmen Baufritz
18.06.2018 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Muskelaufbau im Computer: Internationales Team will Entstehung von Myofibrillen enträtseln
13.06.2018 | Technische Universität Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics