Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wer ist unter den Robos der beste Retter, wer kickt wie ein Profi?

24.03.2011
Verschiedenste Robotertypen ringen bei den 10. RoboCup German Open in zwei Wettbewerben und mehreren Disziplinen um den Sieg

Rund 250 Teams, mehr als 1.100 Teilnehmende und zwei Wettbewerbe: die Qualifikation für die RoboCup-Weltmeisterschaft 2011 in Istanbul für die Schülerteams und das offene internationale Turnier der Roboterforscher.

Vom 31. März bis zum 3. April 2011 wird die Messe Magdeburg zum Austragungsort der 10. RoboCup German Open – die drei Messehallen sind fest in der Hand von autonomen Robotern und Wettkämpfern aus den Bereichen Künstliche Intelligenz und autonome mobile Systeme.

Mehr als 50 der 250 Teams treten bei der internationalen RoboCup Major Competition in den Disziplinen Soccer, Rescue, @Home und Logistik gegeneinander an. Wissenschaftler und Studenten aus 14 Ländern brachten dafür im Vorfeld ihren Robotern selbstständiges Handeln und Kommunizieren bei, damit sie sich ihrer Umgebung und verschiedenen Situationen anpassen können.

Was bei den kickenden Blech-Beckhams und Platinen-Platinis in der Disziplin Soccer noch einen spielerischen Charakter hat, wird spätestens in der Disziplin Rescue zu einer ernsten Angelegenheit. "Eine Aufgabe ist beispielsweise die Suche simulierter Opfer in einem nachgestellten Katastrophenszenario – etwa nach einem Erdbeben. Hierbei wird die Relevanz der Forschung hinter den Kulissen des RoboCup noch deutlicher als bei den Roboterfußballern", erklärt Dr. Ansgar Bredenfeld, Sprecher des deutschen RoboCup-Komitees. Forschung und Know-how- Austausch auf höchstem Niveau bilden das Fundament des RoboCups. Es geht nicht primär um das Gewinnen bei den Wettbewerben, sondern um den wissenschaftlichen Austausch zwischen den internationalen Teams. So stellen in einem speziellen Workshop am Freitag die Doktoranden der Teams ihre hochkarätigen Forschungsprojekte vor.

Neben den 50 Forscherteams der internationalen RoboCup Major Competition konkurrieren 200 deutsche Schülerteams bei der 11. deutschen RoboCupJunior-Meisterschaft um die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Istanbul. 650 junge, technikbegeisterte Menschen aus 60 Standorten des Bundesgebiets sind bei dem Qualifikationsturnier vertreten – in den Disziplinen Dance, Soccer und Rescue geht es um eine Nominierung für die Weltmeisterschaft im Sommer. Beim RoboCup Dance denken sich die Teams eine Choreographie aus, die von den Robotern passend zur Musik aufgeführt wird. "Meist lassen die Teams mehrere Roboter zu einer selbst zusammengestellten Musik tanzen. Manche Teams erzählen mit ihren Robotern aber auch eine Geschichte oder inszenieren ihr kleines Theaterstück. Der kreative Zugang zu technischen Inhalten ist eine wesentliche Stärke des RoboCup Junior, der damit den Nachwuchs nachhaltig motiviert und fördert", so Dr. Bredenfeld.

Um das Interesse für Technik auch bei Neulingen zu wecken, werden vom 31. März bis zum 3. April 2011 in Halle 3 Roboterkurse für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 15 Jahren angeboten. Anmeldungen per Email bitte an kurse@robocupgermanopen.de senden.

Möchten Sie sich für die Veranstaltung akkreditieren und eine Einladung zu einem exklusiven Pressegespräch vor der offiziellen Eröffnung erhalten? Dann schicken Sie eine Email an presse@robocupgermanopen.de. Sie erhalten dann einen Zugang zum internen Pressebereich des RoboCup German Open Portals.

Weitere Informationen finden Sie im Internet:
http://www.robocupgermanopen.de
Ansprechpartner:
Dr. Ansgar Bredenfeld
Sprecher des deutschen
RoboCup Komitees
Telefon: +49 391-56277726
Mobil: +49 151-16735623
ansgar.bredenfeld@dr-bredenfeld.de

Swenja Patzak | PR & Eventmarketing
Weitere Informationen:
http://www.robocupgermanopen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht EU-Förderung in Millionenhöhe für Regensburger Wissenschaftler
21.04.2017 | Universität Regensburg

nachricht Förderung Technologietransfer im technologischen Ressourcenschutz mit über 500.000 Euro
20.04.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

1. Essener Gefahrguttage am 19.-20. September 2017 mit fachbegleitender Ausstellung

24.04.2017 | Seminare Workshops

Laserstrukturierung verbessert Haftung auf Metall und schont die Umwelt

24.04.2017 | Maschinenbau

Forscherteam der Universität Bremen untersucht Korallenbleiche

24.04.2017 | Biowissenschaften Chemie