Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wer ist unter den Robos der beste Retter, wer kickt wie ein Profi?

24.03.2011
Verschiedenste Robotertypen ringen bei den 10. RoboCup German Open in zwei Wettbewerben und mehreren Disziplinen um den Sieg

Rund 250 Teams, mehr als 1.100 Teilnehmende und zwei Wettbewerbe: die Qualifikation für die RoboCup-Weltmeisterschaft 2011 in Istanbul für die Schülerteams und das offene internationale Turnier der Roboterforscher.

Vom 31. März bis zum 3. April 2011 wird die Messe Magdeburg zum Austragungsort der 10. RoboCup German Open – die drei Messehallen sind fest in der Hand von autonomen Robotern und Wettkämpfern aus den Bereichen Künstliche Intelligenz und autonome mobile Systeme.

Mehr als 50 der 250 Teams treten bei der internationalen RoboCup Major Competition in den Disziplinen Soccer, Rescue, @Home und Logistik gegeneinander an. Wissenschaftler und Studenten aus 14 Ländern brachten dafür im Vorfeld ihren Robotern selbstständiges Handeln und Kommunizieren bei, damit sie sich ihrer Umgebung und verschiedenen Situationen anpassen können.

Was bei den kickenden Blech-Beckhams und Platinen-Platinis in der Disziplin Soccer noch einen spielerischen Charakter hat, wird spätestens in der Disziplin Rescue zu einer ernsten Angelegenheit. "Eine Aufgabe ist beispielsweise die Suche simulierter Opfer in einem nachgestellten Katastrophenszenario – etwa nach einem Erdbeben. Hierbei wird die Relevanz der Forschung hinter den Kulissen des RoboCup noch deutlicher als bei den Roboterfußballern", erklärt Dr. Ansgar Bredenfeld, Sprecher des deutschen RoboCup-Komitees. Forschung und Know-how- Austausch auf höchstem Niveau bilden das Fundament des RoboCups. Es geht nicht primär um das Gewinnen bei den Wettbewerben, sondern um den wissenschaftlichen Austausch zwischen den internationalen Teams. So stellen in einem speziellen Workshop am Freitag die Doktoranden der Teams ihre hochkarätigen Forschungsprojekte vor.

Neben den 50 Forscherteams der internationalen RoboCup Major Competition konkurrieren 200 deutsche Schülerteams bei der 11. deutschen RoboCupJunior-Meisterschaft um die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Istanbul. 650 junge, technikbegeisterte Menschen aus 60 Standorten des Bundesgebiets sind bei dem Qualifikationsturnier vertreten – in den Disziplinen Dance, Soccer und Rescue geht es um eine Nominierung für die Weltmeisterschaft im Sommer. Beim RoboCup Dance denken sich die Teams eine Choreographie aus, die von den Robotern passend zur Musik aufgeführt wird. "Meist lassen die Teams mehrere Roboter zu einer selbst zusammengestellten Musik tanzen. Manche Teams erzählen mit ihren Robotern aber auch eine Geschichte oder inszenieren ihr kleines Theaterstück. Der kreative Zugang zu technischen Inhalten ist eine wesentliche Stärke des RoboCup Junior, der damit den Nachwuchs nachhaltig motiviert und fördert", so Dr. Bredenfeld.

Um das Interesse für Technik auch bei Neulingen zu wecken, werden vom 31. März bis zum 3. April 2011 in Halle 3 Roboterkurse für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 15 Jahren angeboten. Anmeldungen per Email bitte an kurse@robocupgermanopen.de senden.

Möchten Sie sich für die Veranstaltung akkreditieren und eine Einladung zu einem exklusiven Pressegespräch vor der offiziellen Eröffnung erhalten? Dann schicken Sie eine Email an presse@robocupgermanopen.de. Sie erhalten dann einen Zugang zum internen Pressebereich des RoboCup German Open Portals.

Weitere Informationen finden Sie im Internet:
http://www.robocupgermanopen.de
Ansprechpartner:
Dr. Ansgar Bredenfeld
Sprecher des deutschen
RoboCup Komitees
Telefon: +49 391-56277726
Mobil: +49 151-16735623
ansgar.bredenfeld@dr-bredenfeld.de

Swenja Patzak | PR & Eventmarketing
Weitere Informationen:
http://www.robocupgermanopen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Berührungslose Ladesysteme
16.11.2017 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

nachricht Studenten nehmen mit Frühwarnsystem für Geisterfahrer an internationalem Wettbewerb in Peking teil
15.11.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte