Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Robert-Sommer-Preis für besondere Verdienste in der Schizophrenie-Forschung

30.10.2008
Auszeichnung für Prof. Dr. Shitij Kapur aus London - Gießener Psychiater richten internationales Symposium aus

Rund 150 international renommierte Wissenschaftler werden Anfang November an der Universität Gießen zum "Robert Sommer Award Symposium 2008" zusammenkommen. Das Symposium findet am Freitag, 7. November, und Samstag, 8. November 2008 statt.

Im Mittelpunkt steht dabei die Verleihung des Robert-Sommer-Preises an den Psychiater und Neurowissenschaftler Prof. Dr. Shitij Kapur (King's College, London). Organisiert wird die Veranstaltung vom Zentrum für Psychiatrie der Universität und von der Robert-Sommer-Forschungsgesellschaft. Die Leitung hat Prof. Dr. Bernd Gallhofer vom Zentrum für Psychiatrie inne.

Die Veranstaltung steht unter dem Motto: "The Neurobiology of Salience" (Die Neurobiologie der Salienz). "Salienz" bedeutet, dass bestimmte Reize - Dinge oder Personen - aus ihrer Umgebung hervorstechen und dadurch dem Bewusstsein leichter zugänglich sind. Die Wissenschaftler werden auf dem Symposium mehrere Vorträge darüber sowie über weitere Themen der Schizophrenie-Forschung halten. Außerdem präsentieren Nachwuchswissenschaftler bei einer Posterausstellung ihre Arbeiten. Veranstaltungsorte sind Gießen und das Kloster Arnsburg in Lich.

Das Symposium beginnt am 7. November um 8 Uhr im Hauptvorlesungssaal im Hauptgebäude des Zentrums für Psychiatrie (Am Steg 22, 35385 Gießen). Die Grußworte halten unter anderem der Hessische Innenminister Volker Bouffier und Universitätspräsident Prof. Dr. Stefan Hormuth. Für 9 Uhr ist die Preisverleihung geplant, bei der Prof. Kapur die Robert-Sommer-Medaille überreicht bekommt. Die Laudatio wird Prof. Robin Murray (London), halten, ebenfalls ein Robert-Sommer-Preisträger. Im Anschluss, um 9.45 Uhr, hält Kapur selbst einen Vortrag ("How antipsychotics work - from receptors to response"). Gegen 10.30 Uhr stehen die Veranstalter Medienvertretern für Fragen zur Verfügung.

Prof. Kapur gilt als ein herausragender Vertreter der Schizophrenie-Forschung. Sein Schwerpunkt liegt auf der Untersuchung der biologischen und psychologischen Wirkweise antipsychotischer Medikamente. Der Robert-Sommer-Preis wird ihm wegen seiner Verdienste um innovative Erkenntnisse in der Schizophrenie-Forschung verliehen. Kapur war unter anderem in den USA und Kanada tätig und forscht seit 2007 am King's College in London. Er hat bereits mehrere nationale und internationale Preise gewonnen.

Das "Robert Sommer Award Symposium" wurde 1996, zur Feier des 100-jährigen Bestehens des Gießener Zentrums für Psychiatrie, ins Leben gerufen. Im Jahr 1896 hatte es der bekannte Psychiater Robert Sommer gegründet. Ziel des alle zwei Jahre stattfindenden Symposiums ist es, internationale Spitzenforscher nach Gießen zu holen, um sich über aktuelle Fragestellungen der Schizophrenie-Forschung auszutauschen. Zudem soll dem wissenschaftlichen Nachwuchs die Möglichkeit gegeben werden, ihre Arbeiten einem internationalen Publikum vorzustellen.

Termin:
Freitag, 7. November
8 Uhr Eröffnung "Robert Sommer Award Symposium";
9 Uhr Preisverleihung
10.30 Uhr Pressegespräch mit den Veranstaltern
Hauptvorlesungssaal im Hauptgebäude des Zentrums für Psychiatrie,
Am Steg 22, 35385 Gießen
Samstag, 8. November
ab 8.15 Vorträge im Kloster Arnsburg, 35423 Lich
Kontakt:
Eva Bauer, Zentrum für Psychiatrie
Am Steg 28, 35392 Gießen
Telefon: 0641 99-45782
E-Mail: Eva.Bauer@psychiat.med.uni-giessen.de

Carolin Muck | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-giessen.de/
http://www.uniklinikum-giessen.de/psychiat/rsrs2008/rsa2008.html?m=145

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung