Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rittal als Elektronik-Pionier ausgezeichnet

10.07.2017

Meilensteine der Elektronik: Rittal prämiert

Als Meilenstein der Elektronik wurde Rittal von der Fachzeitschrift Elektronikpraxis ausgezeichnet. Im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums des Magazins gewann der weltweit führende Schaltschrank- und Systemanbieter den Award in der Kategorie Schaltschränke und Klimatisierung. Die Jury lobte den prägenden Einfluss von Rittal auf den Industriestandort Deutschland und seine wegweisenden Technologien.


Im Rahmen der Jubiläumsfeier in der Münchener Wappenhalle übergab Chefredakteur Wiesböck (r.) den Meilenstein der Elektronik an Rittal, vertreten durch Martin Kandziora (m.), Leiter Markt-Kommunikation, sowie Ralf Schneider (l.), Leiter Produktmanagement und Business Development Klimatisierung bei Rittal.

Quelle: Stefan Bausewein

Rückblick und Weitblick waren die entscheidenden Merkmale, mit denen Rittal jetzt bei der Verleihung der Meilensteine der Elektronik punkten konnte. Anlässlich des runden Geburtstags der Fachzeitschrift Elektronikpraxis würdigte das Magazin rund 20 führende Unternehmen der Elektronikbranche für ihre Leistungen und Lösungen, die den Industriestandort Deutschland entscheidend prägen.

Rittal als Familienunternehmen mit langjähriger Tradition, das energieeffiziente Produkte und clevere Wertschöpfungsketten für die Zukunft entwickelt – das kam bei der Jury an. „Die Technik ändert sich rasend. Und die Elektronik ist ihr Turbo für Innovation“, so der Chefredakteur und Herausgeber der Zeitschrift Johann Wiesböck über die Bedeutung der ausgezeichneten Unternehmen.

Eine Jury aus Fachjournalisten hatte im Auswahlprozess des Magazins intensiv über die prägenden Personen von Unternehmen, ihre wichtigsten Leistungen und ihren Fortschritt heute recherchiert und diskutiert. Entscheidend dabei: Das jeweilige Unternehmen nimmt in Deutschland eine tragende Rolle ein. In der Kategorie Schaltschränke und Klimatisierung sei Rittal der wichtigste Meilenstein, so die Jury.

Der Erfindergeist des Rittal Gründers Rudolf Loh und der gezielte Aufbau des Unternehmens durch seinen Sohn Dr. Friedhelm Loh habe die Ära standardisierter Schaltschranksysteme eingeläutet. Ein weiterer Quantensprung für mehr Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz sei gelungen, als Rittal alle Schaltschrankkühlgeräte mit innovativer Hybridtechnik und auf FCKW-freie Kühlmittel umstellte.

Heute entwickelt der Weltmarktführer effiziente Workflows in der Produktion, die Zeit und Kosten sparen. „Auch heute ist es uns wichtig, dass unsere Kühlgeräte immer weniger Energie verbrauchen und CO2 einsparen“, so Ralf Schneider, Leiter Produktmanagement und Business Development Klimatisierung bei Rittal: „Damit bieten wir unseren Kunden wirtschaftliche Lösungen und tragen aktiv zum Klimaschutz bei.“


Über Rittal

Rittal mit Sitz in Herborn, Hessen, ist ein weltweit führender Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung, IT-Infrastruktur sowie Software & Service. Systemlösungen von Rittal kommen in nahezu allen Branchen, vorwiegend in der Automobilindustrie, in der Energieerzeugung, im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der ITK-Branche zum Einsatz. Mit 9.300 Mitarbeitern und 58 Tochtergesellschaften ist Rittal weltweit präsent.

Zum breiten Leistungsspektrum gehören Infrastrukturlösungen für modulare und energieeffiziente Rechenzentren mit innovativen Sicherheitskonzepten zur physischen Daten- und Systemsicherung. Die führenden Softwareanbieter Eplan und Cideon ergänzen die Wertschöpfungskette durch disziplinübergreifende Engineering-Lösungen, Rittal Automation Systems durch Automatisierungslösungen für den Schaltanlagenbau.

Rittal wurde im Jahr 1961 gegründet und ist das größte Unternehmen der inhabergeführten Friedhelm Loh Group. Die Friedhelm Loh Group ist mit 18 Produktionsstätten und 80 Tochtergesellschaften international erfolgreich. Die Unternehmensgruppe beschäftigt über 11.300 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 2,2 Milliarden Euro.

Zum neunten Mal in Folge wurde das Familienunternehmen 2017 als Top Arbeitgeber Deutschland ausgezeichnet. In einer Studie stellten die Zeitschrift Focus Money und die Stiftung Deutschland Test bereits zum zweiten Mal fest, dass die Friedhelm Loh Group 2017 zu den bundesweit besten Ausbildungsbetrieben gehört.

Weitere Informationen finden Sie unter www.rittal.de  und www.friedhelm-loh-group.com 

Unternehmenskommunikation

Regina Wiechens-Schwake
Tel.: 02772/505-2527
E-Mail: wiechens-schwake.r@rittal.de

Dr. Carola Hilbrand
Tel.: 02772/505-2680
E-Mail: hilbrand.c@rittal.de

Rittal GmbH & Co. KG
Auf dem Stützelberg
35745 Herborn

www.rittal.de

Dr. Carola Hilbrand | Rittal GmbH & Co. KG

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics