Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Recyclerin des Jahres 2009: Ehrung von Dr. Martina Lehmann

22.09.2009
Dr. Martina Lehmann ist die "Kunststoff-Recyclerin des Jahres 2009".

Ausgezeichnet wurde die 14te Trägerin dieses Titels für ihre Verdienste im Bereich Kunststoffverwertung. Der Preis wurde im Rahmen des Kongresses Zukunft Kunststoff-Verwertung von Fraunhofer UMSICHT (Oberhausen), der FKuR Kunststoff GmbH (Willich) und der BKV Beteiligungs- und Kunststoffverwertungsgesellschaft mbH (Frankfurt) verliehen.

Der Verfahrenstechnik des Recyclings von Kunststoffen, insbesondere der Kontrolle und Verbesserung der Rezyclat-Qualität hat sich die diesjährige Preisträgerin schon früh verschrieben.

Nach Studium und Promotion am Moskauer Lomonossow-Institut mit der Fachrichtung Synthese und Verarbeitung von Polymeren kehrte Frau Dr. Lehmann in ihre Heimat zurück und arbeitete als Forschungsgruppenleiterin im Zentralinstitut für organische Chemie an der Akademie der Wissenschaften in der DDR.

Bis 1996 war sie unter anderem Leiterin der Qualitätssicherung in der LIFOCOLOR Farben GmbH Lichtenfels und Leiterin Anwendungstechnik und Qualitätsmanagement in der zur ALBA-Gruppe gehörenden Recycling-Zentren-Brandenburg GmbH Eisenhüttenstadt. Dort hat sie den Aufbau einer neuen PET-Anlage überwacht und die Qualitätskontrolle der Anlage betreut.

1996 wagte Dr. Lehmann den Schritt in die Selbständigkeit und gründete das icTP-Ingenieurbüro in Barleben bei Magdeburg, das Consulting- und Engineering-Leistungen für die kunststoffverarbeitende und die Recycling-Industrie anbietet.

1998 gründete sie die Magdeburger Kunststoff-Service-Center GmbH (MAKSC), die sie seitdem leitet. Ausgestattet mit einem Forschungs- und Entwicklungs-Technikum und einem physikalisch-mechanischen Prüflabor bietet das Unternehmen der Kunststoffbranche produktionsnahe Dienstleistungen.

Als Gründungsmitglied und Obfrau der Gütegemeinschaft "Rezyclate aus Standardpolymeren e.V." und als Vorsitzende der Arbeitsgruppe PET-Recycling in der IK Industrievereinigung Kunststoffverpackungen e.V. engagiert sich die diesjährige Preisträgerin für die Qualität im Kunststoff-Recycling.

Iris Kumpmann | Fraunhofer Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.umsicht.fraunhofer.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht Der Herr der Magnetfelder: EU verleiht HZDR-Forscher begehrte Forschungsförderung in Millionenhöhe
12.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics