Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

RadKULTUR Baden-Württemberg: Endspurt bei „BW sucht Deine RadIDEE“

19.09.2012
Baden-Württemberg ist nicht nur das Ländle der ErfinderInnen und TüftlerInnen, sondern auch der RadfahrerInnen. Seit diesem Frühjahr stellt das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur (MVI) dies mit der landesweiten Initiative RadKULTUR aktiv unter Beweis und belebt unter dem Motto „Ich habs” mit einem vielfältigen Programm die Radkultur.

Der Ideenwettbewerb „BW sucht Deine RadIDEE“ geht bereits in den Endspurt: Mit Preisen im Gesamtwert von 25 000 Euro, den SiegerInnen der jeweiligen Kategorien winken jeweils 7500 Euro in bar. Zusätzlich hat jede/r EinreicherIn einer Idee die Chance auf 600 Euro.

Noch bis zum 30. September 2012 können Einzelpersonen, Gruppen und Schulklassen ihre Vorschläge einreichen. Gesucht werden pfiffige Ideen, technische Raffinessen, Prototypen oder fertige Erfindungen, alltagstauglich oder schick und ästhetisch. Von witzig bis wichtig, von farbig bis fabelhaft, jeder Geistesblitz könnte die RadIDEE 2012 werden.

Prämiert werden die Vorschläge, die den Spaß am Radfahren fördern und/oder neue Akzente in den Kategorien „Sicherheit“ sowie „Mode, Bekleidung, Fashion“, setzen. Eine fachkundige Jury aus VertreterInnen der Fahrrad- und Kreativwirtschaft, Wirtschafts- und Verkehrsverbänden sowie Verkehrswissenschaftlern und Ingenieuren wird aus den eingereichten Konzepten, Fotos oder Skizzen die Top-10 bewerten.

Die Besten der Besten werden durch den Schirmherrn des Wettbewerbs, den baden-württembergischen Verkehrsminister Winfried Hermann, auf einer exklusiven Rad- und Fashion-Show im November gekürt. Neben der Chance auf dem Siegertreppchen zu stehen, lockt zusätzlich ein Publikumspreis, der per Online-Abstimmung auserkoren wird. Für die Teilnahme an dem Voting winken 200 Euro Dankeschön-Prämie.

Jetzt heißt es nur etwas Neues rund um das Radl-Thema zu entdecken und vorzustellen – so wie einst der baden-württembergische Fahrraderfinder Karl Drais.

Darüber hinaus gibt es in den ersten drei Pilot-Kommunen der Initiative RadKULTUR interessante Aktionen. In Lörrach, Mannheim und Tübingen ist jede/r aufgerufen sich beim Wettbewerb „Mach Radwerbung!“ mit fantasievollen Plakaten, den besten Radiospots, den beliebtesten Videoclips, dem coolsten T-Shirt oder den stärksten „Rad-Flashmob” zu beteiligen. Und der/die fahrradfreundlichste EinzelhändlerIn wird in Tübingen gesucht.

Alle Informationen zu dem Wettbewerb „BW sucht Deine RadIDEE“ und der Initiative RadKULTUR sind unter www.ich-habs.de zu finden. webcode: 0023.

Pressekontakt:
Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg (MVI)
Julia Pieper
Pressereferentin und stellvertretende Pressesprecherin MVI
Hauptstätter Str. 67 • 70178 Stuttgart
0711 2 31-58 41
presse@mvi.bwl.de
RadKULTUR ist eine Initiative des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg. Gefördert wird die Freude am alltäglichen Fahren mit dem Rad. Der Fokus liegt dabei einerseits auf der Förderung einer fahrradfreundlichen Infrastruktur – andererseits auf kulturellen Themen wie Sicherheit, Ideen und Innovationen rund ums Rad. Für Ihr Engagement belohnt werden fahrradfreundliche Unternehmen und Kommunen, Bildungsträger und private Rad-Initiativen. Das Ziel des vielfältigen RadKULTUR-Programms ist, das Mobilitätsverhalten in Baden-Württemberg dauerhaft zu verändern und dadurch den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr zu steigern.

Kerstin Emma Ahrens | Pressedienst Ostholstein
Weitere Informationen:
http://www.ich-habs.de
http://www.mvi.baden-wuerttemberg.de/

Weitere Berichte zu: Endspurt MVI RadIDEE RadKULTUR Radverkehr Radwerbung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

Sustainable Water use in Agriculture in Eastern Europe and Central Asia

19.01.2017 | Event News

12V, 48V, high-voltage – trends in E/E automotive architecture

10.01.2017 | Event News

2nd Conference on Non-Textual Information on 10 and 11 May 2017 in Hannover

09.01.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise