Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit dem "Suncatcher" zum Shell Eco-Marathon

04.05.2009
Die Entwicklung des Solarmobils "Suncatcher" an der Hochschule Lausitz (FH) in Senftenberg wird von zahlreichen Partnern unterstützt und ist zu einer von der Region getragenen Initiative geworden. Das studentische Team der Hochschule unter Leitung von Prof. Dr. Peter Biegel stellte das Fahrzeug am 24. April 2009 im Konrad-Zuse-Medienzentrum den Sponsoren vor.

Mit der Unterstützung von rund 20 Sponsoren wurde es dem Hochschulteam in der relativ kurzen Zeit von etwa einem halben Jahr möglich, ein Fahrzeug zu konstruieren und zu montieren, mit dem es im Rahmen des Shell Eco-marathons, des weltgrößten Effizienzwettbewerbes, der vom 7. bis 9. Mai auf dem Eurospeedway Lausitz stattfindet, in der Prototypen-Klasse an den Start gehen wird.

Die Hochschule selbst ist offizieller Partner des Shell Eco-marathons, der unter Schirmherrschaft der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan, steht. Erwartet werden rund 3.000 junge Menschen. 220 Teams aus 30 Nationen nehmen teil.

Neben dem Präsidenten der Hochschule Lausitz, Prof. Dr. Günter H. Schulz, und dem Kanzler, Volker Schiffer, waren zahlreiche Sponsoren der Einladung zur Präsentation des Solarmobils gefolgt, unter anderem der Bürgermeister der Stadt Großräschen, Thomas Zenker, der Bürgermeister der Gemeinde Schipkau, Sigurd Heinze, der Wirtschaftsförderer der Stadt Senftenberg, Frank Neubert, der Geschäftsführer des Möbelzentrums und des Seehotels Großräschen, Gerold Schellstede.

Der Präsident dankte allen Unterstützern sowie dem Team der Hochschule und wünschte diesem ein gutes Ergebnis im Rahmen des Shell Eco-Marathons. Wie Professor Biegel informierte, soll das Fahrzeug für den Wettbewerb im kommenden Jahr weiterentwickelt werden und ist gemeinsam mit der Stadt Senftenberg eine touristische Nachnutzung angedacht. Die Anregung zur Beteiligung der Hochschule mit einem selbst entwickelten Fahrzeug kam von Marcel Petermann, dem Wirtschaftsförderer der Gemeinde Schipkau, auf deren Territorium sich der Eurospeedway Lausitz befindet.

Nähere Erläuterungen zum Solarmobil "Suncatcher Phase One" gab der studentische Team-Manager, Peter Peine. Das mit 209 Solarzellen versehene Fahrzeug ist eine dreirädrige Leichtbaukonstruktion. Der Rahmen ist im Wesentlichen aus Aluminiumprofilen gebaut, die miteinander verschweißt wurden. Die Karosserie besteht aus Carbon-Sandwichplatten, und die Masse des Fahrzeuges beträgt etwa 100 Kilogramm. Gelenkt wird das Fahrzeug mit Hilfe von Steuerstangen am Hinterrad. Das 26-zöllige Hinterrad wird gleichzeitig von einem Radnabenmotor angetrieben. Alle drei Räder sind nachlaufend konstruiert, um einen besseren Geradeauslauf zu gewährleisten. Um die Fahrdynamik zu verbessern, ist ein Federsystem mit Gummis konstruiert worden, wie es zum Beispiel auch bei Segelflugzeugen Anwendung findet.

Bei einer Probefahrt von Professor Biegel auf dem Campus konnten sich die Teilnehmer der Veranstaltung von der Funktionsfähigkeit des Solarmobils überzeugen. Das Team der Hochschule präsentierte sich dabei in Overalls, die das ihm angehörende studentische Marketing-Team entworfen hatte.

Ralf-Peter Witzmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-lausitz.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)
26.05.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Neues Helmholtz-Institut in Würzburg erforscht Infektionen auf genetischer Ebene
24.05.2017 | Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

Der steigende Bedarf an schneller, leistungsfähiger Datenübertragung erfordert die Entwicklung neuer Verfahren zur verlustarmen und störungsfreien Übermittlung von optischen Informationssignalen. Wissenschaftler der Universität Johannesburg, des Instituts für Angewandte Optik der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) präsentieren im Fachblatt „Journal of Optics“ eine neue Möglichkeit, glasfaserbasierte und kabellose optische Datenübertragung effizient miteinander zu verbinden.

Dank des Internets können wir in Sekundenbruchteilen mit Menschen rund um den Globus in Kontakt treten. Damit die Kommunikation reibungslos funktioniert,...

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungen

49. eucen-Konferenz zum Thema Lebenslanges Lernen an Universitäten

29.05.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft

29.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

49. eucen-Konferenz zum Thema Lebenslanges Lernen an Universitäten

29.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft

29.05.2017 | Veranstaltungsnachrichten