Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Ein kosmisches Körnchen Wahrheit" führt zu Preis für verständliche Wissenschaft

08.10.2009
Geologe des Max-Planck-Institutes für Chemie erhält Klaus-Tschira Preis

Am Donnerstag, 8. Oktober 2009 erhält Dr. Christian Vollmer den mit 5.000 Euro dotierten Klaus-Tschira-Preis für verständliche Wissenschaft im Bereich Physik. Der 32-jährige Geologe forscht am Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz an Meteoritenstaub.

Sein Siegerbeitrag "Ein kosmisches Körnchen Wahrheit" erzählt, wie diese Forschung vonstatten geht und was uns ein einziges Staubkorn, unter der richtigen Lupe betrachtet, alles erzählen kann. Bei den Feierlichkeiten in Heidelberg werden noch fünf weitere Preisträger ausgezeichnet.

Der Klaus-Tschira-Preis für verständliche Wissenschaft KlarText! wird zum vierten Mal verliehen und prämiert Beiträge aus den Fächern Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Neurowissenschaften und Physik. Teilnahmeberechtigt sind Forscher, die im vorangegangenen Jahr ihre Promotion in einem dieser Fächer abgeschlossen haben. Die besten Artikel erscheinen in einer Sonderbeilage der Novemberausgabe des Wissenschaftsmagazins "bild der Wissenschaft". Die Klaus-Tschira-Stifung des SAP-Mitbegründers Dr. h. c. Klaus Tschira fördert seit 1996 die Naturwissenschaften sowie Mathematik und Informatik.

Die Klaus-Tschira-Stiftung begründet ihre Entscheidung für Christian Vollmer, weil er einen von Anfang bin Ende spannenden Bericht geschrieben hat, der zeigt, dass in der Wissenschaft neben vielen technischen Herausforderungen immer wieder mit völlig unerwarteten Ergebnissen zu rechnen ist.

"Ich finde, jeder Wissenschaftler sollte mindestens einmal versuchen, verständlich über seine Arbeit zu schreiben", sagt Christian Vollmer selber. "Man begibt sich dabei aus dem Gewühl und erhält einen größeren Überblick - das kann auch der Forschung selber zu Gute kommen". Dabei war für ihn der Sprung vom Labor zur Schreibfeder nicht weit: immerhin hat er vor dem Studium der Geologie und Paläontologie vier Semester Journalistik studiert. Trotzdem fiel es dem Geologen zum Teil schwer, die passenden Bilder zu finden, um sein komplexes Forschungsgebiet zu beschreiben.

Besonders stolz ist er auf diesen Preis, "weil er eine Leistung außerhalb der Forschung würdigt, die nicht verlangt wurde." Neben dem Preisgeld und der Anerkennung verbucht der Geologe aber auch noch einen anderen Gewinn für sich: "Ich habe mich beim Schreiben des Artikels wieder neu für meine Arbeit begeistert."

Vita
Dr. phil. nat. Christian Vollmer (geb. 1977) studierte zunächst zwei Jahre lang Journalistik an der Universität Dortmund, bevor er sich von 1999 bis 2005 an der Universität zu Köln dem Studium der Geologie und Paläontologie widmete. Anschließend promovierte er von 2005 bis 2008 am Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz und der Universität Frankfurt. Im Juli 2009 wurde Christian Vollmer der Preis der Freunde und Förderer der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main für die in diesem Jahr beste naturwissenschaftliche Arbeit an der Universität verliehen. Zurzeit forscht Christian Vollmer am Max-Planck-Institut für Chemie in Mainz.

Kirsten Achenbach | Max-Planck-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.klaus-tschira-preis.info
http://www.mpch-mainz.mpg.de/~namip/index.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie