Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Helfende Hände": Auszeichnung für RUB und AKAFÖ

16.01.2012
DRK zeichnet die Ruhr-Universität Bochum und das Akademische Förderungswerk aus
Blutspenden: großes Engagement von Studierenden und Beschäftigten

Eine einzelne Spendeaktion in der Mensa der Ruhr-Universität Bochum hilft mit den Tagesbedarf an Blutpräparaten im Regierungsbezirk Arnsberg zu sichern. Über 13.000 Blutspenden kamen seit 1982 an der RUB zusammen, seit 2006 ist auch das Akademische Förderungswerk (AKAFÖ) maßgeblich daran beteiligt, um die Aktionen auf Studierende auszuweiten. Für die hohe Spendenbereitschaft und das große gemeinnützige Engagement der Beschäftigten und Studierenden erhielten die RUB und das AKAFÖ heute die Auszeichnung „Helfende Hände“ vom Deutschen Roten Kreuz (DRK).

Ein Zeichen für erfolgreiches Engagement

„Die Ruhr-Universität und das AKAFÖ setzen damit ein Zeichen für erfolgreiches gesellschaftliches Engagement“, so Dr. Walter von Horstig, kaufmännischer Geschäftsführer des DRK-Blutspendedienst West, in seiner Laudatio. „Obwohl ein Jeder von uns tagtäglich auf eine Bluttransfusion angewiesen sein könnte, spenden leider nur drei Prozent der Deutschen für andere Menschen das wertvolle Blut. Wir sind dankbar, dass uns die RUB und das AKAFÖ die Möglichkeit geben, junge Leute für die freiwillige unentgeltliche Blutspende beim DRK zu begeistern und die Bedeutung für die moderne Medizin in Deutschland aufzuzeigen.“

Im Dienst der guten Sache

RUB-Rektor Prof. Elmar Weiler und AKAFÖ-Geschäftsführer Jörg Lüken nahmen die Auszeichnung aus den Händen von Dr. von Horstig entgegen. „Für uns als einen der größten Arbeitergeber in Bochum insbesondere aber auch für unsere Studentinnen und Studenten ist es selbstverständlich, die Blutspende beim DRK zu unterstützen und zu fördern. Wir stellen uns gerne in den Dienst der guten Sache und leisten damit einen kleinen Beitrag zur Daseinsvorsorge“, so Rektor Weiler. Die seit 2006 komplett modernisierte Mensa mit ihren Tagungsräumen sei dafür der ideale, viel frequentierte Ort auf dem Campus, ergänzte Jörg Lüken. Die Räume werden vom AKAFÖ unentgeltlich zur Verfügung gestellt, das Team unterstützt zudem das DRK beim Auf- und Abbau der Gerätschaften. Durch die Öffnung der Spendeaktionen auch für Studierende erhöhte sich das Aufkommen laut DRK nachhaltig – etwa 2.000 Spenderinnen und Spender wurden erstmalig zu einer Blutspende angeregt. Im Jahr 2011 haben Bochumer Krankenhäuser vom DRK Blutspendedienst über 30.400 Blutkonserven bezogen.

Weitere Informationen

Britta Lilie, Leiterin Stabstelle Stiften, Fördern und Alumni, Ruhr-Universität Bochum, Tel. 0234/32-22055, britta.lilie@uv.rub.de

Christof Freisen, DRK Blutspendedienst West GmbH, Referent Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 02331/807-115, c.freisen@bsdwest.de

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.ruhr-uni-bochum.de

Weitere Berichte zu: AKAFÖ Blutspende Blutspendedienst DRK Förderungswerk Mensa RUB Spendeaktion

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik

Smarte Rollstühle, vorausschauende Prothesen

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie