Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

queo Group gewinnt Web Marketing Associations Award mit dem Prädikat "Health Care Standard of Excellence"

26.09.2011
Projekt Hautchecker für die AOK PLUS erzielt Bestnoten im internationalen Ranking

Wer schon immer wissen wollte, wie schnell Hautalterungsprozesse von statten gehen und dabei eine unterhaltsame Simulation kombiniert mit medizinischem Grundlagenwissen nutzen möchte, der ist bei der Website der AOK PLUS Sachsen/Thüringen genau richtig.





Erstellt hat das System für www.hautchecker.de die Agentur queo mit Sitz in Dresden. queo betreut die AOK PLUS als langjährigen Kunden für Webdesign und -entwicklung, Kampagnenmanagement, Cross Media Publikationen und Onlinevermarktung. Beim Projekt Hautchecker arbeiteten die Geschäftsbereiche queo media (Kommunikation & Design) und queo flow (Web- und Softwareentwicklung) eng zusammen, um Programmierung und Design zu realisieren. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, denn die Website wurde mit dem Web Marketing Associations Award ausgezeichnet.

„Wir sind sehr stolz auf den Web Marketing Associations Award, der uns im Ranking der eingereichten internationalen Projekte Bestnoten bescheinigt und den Standard of Excellence WebAward erreicht“, so Rüdiger Henke, Managing Director der Agentur queo. Vergeben wird der Award jährlich von der Web Marketing Association Inc., die 1997 gegründet wurde und seit nunmehr 15 Jahren die besten Websites in 96 Branchen und Kategorien bewertet. Die Kriterien beziehen sich unter anderem auf die Leistungen der Entwickler in den Bereichen Design, Innovation, Interaktion, Technologie, Usability. Infos: http://www.webaward.org

Das Siegerprojekt für den Health Care Standard of Excellence ist unter http://www.webaward.org/winner.asp?eid=17034 gelistet, die Website ist über www.hautchecker.de erreichbar.

Die Zielgruppe der Website sind junge Menschen zwischen 18 bis 35, Hautärzte sowie die interessierte Öffentlichkeit. Die Features der Seite www.hautchecker.de beinhalten einen persönlichen Avatar zur Hauttypbestimmung, Reise-Check (Wie hoch ist die Gefährdung durch Sonneneinstrahlung in den verschiedenen Ländern), Hautalterungssimulator, E-Cards, Weiterempfehlungsfunktion und RSS Feeds von Expertentipps rund um das Thema Haut.

Bei der Konzeption und Entwicklung des Hautcheckers gab es einige Herausforderungen. Severin Taranko, Creative Director von queo media: „Eine besondere Herausforderung war es, medizinische Erkenntnisse und wissenschaftliche Modelle so anschaulich und unterhaltsam zu verpacken, dass die Zielgruppe sich angesprochen fühlt. Damit die Kampagne den nötigen Tiefgang hat, wurden intensive Gespräche mit Branchenexperten und Gesundheitsberatern der AOK PLUS geführt. Die Avatare auf Basis der Zielgruppen zu gestalten und mittels Flash zum Leben zu erwecken, war eine herausfordernde, aber auch kurzweilige Aufgabe, die mehr als nur IT- oder Webdesign Know-how verlangte. Für die Entwicklung des Hautalterungs-Simulators wurde dabei viel mehr mit echter Kosmetik als mit Bildbearbeitung gearbeitet. Dieses Quentchen Realismus war wichtig, damit das Endergebnis realistisch aussieht. Aus alt macht jung, nach diesem Motto wurde ein Model gesucht, das „alt“ aussah und welches dann kosmetisch verjüngt werden konnte. Dies war der beste Weg, um alle Hautalterungsstufen realistisch darstellen zu können.“

Projektleiter bei der AOK PLUS waren Claudia Eisenkolb und Alexander Nordin. Claudia Eisenkolb: “Wir wollten gezielt das Thema Hautkrebs-Vorsorge und Prävention einer jungen Zielgruppe näher bringen. Die Gefährdung hat in den letzten Jahren durch die intensive Nutzung von Solarien und das Sonnenbaden stark zugenommen. Die Aufgabe für die AOK PLUS und queo war es, auf unterhaltsame Art und Weise über die Risiken aufzuklären und Langzeit-Effekte sichtbar zu machen. Dies sollte auf unaufdringliche, aber aufmerksamkeitsstarke Art und Weise geschehen, durch crossmedial verknüpfte Online-Medien und natürlich als Kernelement die Website. Die queo Group hat uns bei diesem Ziel exzellent unterstützt und wir haben durch das perfekte Zusammenspiel der Experten aus dem IT-Bereich/Webentwicklung (flow) und Design (media) ein beeindruckendes Ergebnis erzielen können. queo steht für höchste Qualität und Innovationen im digitalen Marketing.“

Über queo

queo ist eine Agentur für kreative Kommunikation, ganzheitliche Onlinevermarktung sowie individuelle Web- und Softwareentwicklung mit Sitz in Dresden. Die Agentur wurde 2004 gegründet und beschäftigt derzeit 60 Mitarbeiter in den drei Geschäftsbereichen queo media (Kommunikationsdesign), queo flow (Software- und Webentwicklung) und queo insight (Onlinevermarktung). Besondere Expertise kann queo in den Branchen Finanzen & Versicherungen, Gesundheit sowie Technologie, Beratung und Automotive vorweisen. Zu den Kunden gehören unter anderem die AOK PLUS, Allianz Global Investors, Volkswagen, die SMA Solar Technology AG oder die Deutsche Börse Group.

Link: www.queo-group.com
Link: www.queo-media.com
Link: www.queo-flow.com
KONTAKTDATEN: queo GmbH, Tharandter Str. 13, 01159 Dresden, www.queo-group.com
TERMINTIPP OKTOBER:
Events mit queo: http://www.dresden.de/de/02/070/dmg/veranstaltungen/dmg_workshop_smm.php
Pressekontakt:
queo Group, Claudia Burkhardt, Mail: presse@queo-group.com, Tel. 0351/213038290

| queo GmbH
Weitere Informationen:
http://www.queo-group.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Verleihung GreenTec Awards 2018 – Kategorie »Energie« am 24. April 2018 auf der Hannover Messe
23.04.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe

26.04.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Weltrekord an der Uni Paderborn: Optische Datenübertragung mit 128 Gigabits pro Sekunde

26.04.2018 | Informationstechnologie

Multifunktionaler Mikroschwimmer transportiert Fracht und zerstört sich selbst

26.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Berner Mars-Kamera liefert erste farbige Bilder vom Mars

26.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics