Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

queo gewinnt Interactive Media Award für HanseYachts AG

26.11.2013
Auszeichnung in der Kategorie Sport für www.hanseyachts.com
Punktsieg für queo - diesmal in der Kategorie Sport im Luxussegment. Die Dresdner Agentur gewinnt zum zweiten Mal in Folge einen Interactive Media Award für ein Kundenprojekt. Diesmal wurde die Seite www.hanseyachts.com für die HanseYachts AG prämiert.

Die HanseYachts AG ist mit fünf Marken weltweit einer der drei größten Hersteller hochseetüchtiger Segelyachten. Der Präsentationsfokus der Marken liegt aufgrund des weltweiten Händlernetzes auf Pre-Sales-Websites. Der Relaunch der Seite www.hanseyachts.com erfolgte im Sommer 2013.

Beim Interactive Media Award (IMA) erreichte die Hanse Website 476 Punkte, dies entspricht der zweithöchsten Gewinnstufe, dem „Outstanding Achievement Award“. Für queo ist dies der zweite Interactive Media Award, im Jahr 2012 gewann bereits der Relaunch der Website der AOK PLUS das Prädikat „Best in Class“.

Zum Award: Der Interactive Media Award wird von dem US-amerikanischen Interactive Media Council verliehen, einer Non-Profit Organisation aus Web Designern, Entwicklern und Programmierern. Der Wettbewerb wurde ins Leben gerufen, um den Exzellenz-Standard im Internet zu erhöhen. Der Award wird seit 2006 vergeben. Beim IMA wird jede Website in fünf Kriterien mit maximal 100 Punkten bewertet. Ab einer Punktzahl von 460 wird der Outstanding Achievement Award verliehen.

Kriterienliste:
www.interactivemediaawards.com/awards/criteria.asp

Award-Zertifikat für queo: www.interactivemediaawards.com/winners/certificate.asp?param=282638&cat=1

Dirk Cosmar, Director Technology bei queo: „Wir freuen uns sehr über den Award und die Anerkennung der Fachjury, insbesondere für die neuartige Nutzung moderner Internettechnologien wie HTML5, CSS3 und JavaScript. Bei der Hanse Website hat sich gezeigt, dass der konsequente Einsatz von Bewegtbild in exzellenter Qualität über alle Screens hinweg ein wesentlicher Trend für die Verkaufsstrategien bei hochwertigen Produkten ist.“

Zum Projekt HanseYachts

queo betreut die Onlinepräsenzen der HanseYachts AG bereit seit vielen Jahren. Beim aktuellen Relaunch sollte den Nutzern ein einzigartiges und visuell geprägtes Markenerlebnis geboten werden. Der Multiscreen steht dabei im Fokus: die Inhalte sind auf verschiedenen Endgeräten - vom PC über Tablets bis zum TV - im gleichen Umfang abspielbar. In enger Zusammenarbeit mit der HanseYachts AG konzipierten die Spezialisten von queo aufbauend auf der Kundenidee eine Website, bei der HD-Videos und Fotografien der Modelle im Mittelpunkt stehen. Besonderes Highlight ist dabei der Yacht-Konfigurator. Mit diesem Tool können Interessenten und Kunden ihre individuelle Yacht zusammenstellen. Integrierte 360-Grad Panorama-Ansichten geben einen anschaulichen Einblick in das Innere der jeweiligen Yacht. Ist die Traumyacht startbereit, gelangen die Nutzer vom Konfigurator direkt zur weltweiten Händlersuche per interaktiver Weltkarte und können mit dem Händler ihrer Wahl Kontakt aufnehmen.

Stefan Schöler, Marketing & Communication bei der HanseYachts AG, betont die innovative Neuentwicklung bezüglich Konzeption, Design und Programmierung und ergänzt: „Dem Informationsbedürfnis und Kauferlebnis bei Luxusmarken wird beim Konzept der HanseYachts Site gefolgt. Die visuell beeindruckende Präsentation wurde hier mit detailreichen Informationen kombiniert - sei es für Eigner durch online verfügbare Benutzerhandbücher oder für zukünftige Käufer mit Broschüren und technischen Daten einzelner Modelle. Damit wird ein umfassendes Markenerlebnis getreu unserem Motto "Breaking Rules•Setting Trends“ garantiert."

Über queo

queo ist die Agentur für Markenführung und Kommunikation aus dem Hause der queo group, zu der auch der Anbieter für IT-Consulting und individuelle Softwarelösungen, queoflow, gehört. Für beide Sparten sind insgesamt 70 Mitarbeiter am Standort Dresden tätig. Die Kunden, darunter viele börsennotierte Unternehmen, kommen aus Deutschland, Europa und den USA. Schwerpunkte sind die Branchen Finanzen und Versicherungen, die Gesundheitswirtschaft, der Technologiesektor sowie die Automobilindustrie. Durch die Leistung von queo sind Unternehmen wie die Citigroup, Invesco Asset Management oder die HanseGroup aber auch zahlreiche mittelständische Unternehmen zielorientierter und erfolgreicher am Markt tätig. Seit 2006 ist die queo group als Innovationsunternehmen in Forschungsprojekten aktiv, deren Ergebnisse verschiedenen Branchen zugutekommen. Es gibt zahlreiche Kooperationen mit namhaften deutschen Forschungsinstituten sowie Hochschulen. queo ist Mitglied im bvdw (Bundesverband digitale Wirtschaft) und im Cool Silicon Cluster.

Kontakt
queo GmbH
Tharandter Str. 13
01159 Dresden

Mail: presse@queo-group.com
Tel. 0351-213038290

| queo Group
Weitere Informationen:
http://www.queo-group.com/
http://www.queoflow.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Neues Helmholtz-Institut in Würzburg erforscht Infektionen auf genetischer Ebene
24.05.2017 | Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren

nachricht CRTD erhält 1.56 Millionen Euro BMBF-Förderung für Forschung zu degenerativen Netzhauterkrankungen
24.05.2017 | DFG-Forschungszentrum für Regenerative Therapien TU Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten